Suche

18.09.2019

Interesse der US-Wirtschaft an der Akkumontage zieht an

Deutsche Fertigungstechnik auf der Battery Show 2019 gefragt / Von Ullrich Umann

Novi, Michigan (GTAI) - Der US-Fahrzeugbau wird elektrisch und die Stromwirtschaft grün. Die Fachmesse Battery Show North America 2019 zeigte diesen Trend. Deutschland war mit über 40 Firmen gut vertreten.

Der amerikanische Fahrzeugbau sowie die Stromwirtschaft benötigen Energiespeicher und Akkutechnik in steigenden Stückzahlen. Doch kann die US-Wirtschaft die benötigten Mengen nicht im vollen Maße liefern - entsprechende Fertigungskapazitäten befinden sich erst im Ausbau. Getragen wird diese Entwicklung durch die wachsende gesellschaftliche Forderung nach Abbau und Verhinderung von CO2-Emissionen sowie durch Umweltvorgaben der Politik, vor allem auf bundesstaatlicher Ebene.

Die amerikanische Bundesregierung fördert wiederum die Entwicklung neuester Energiespeicher sowie Batterietechnik und stellt darüber hinaus Plattformen zur Verfügung, auf denen sich Forschungseinrichtungen und industrielle Anwender vernetzen können.

Stromspeicher als neues Geschäftsfeld

Derzeit erarbeitet die US-Regierung einheitliche Standards und Marktregularien zur Stromspeicherung. Liegen diese erst einmal vor, erfolgt eine Trennung der Energieerzeugung in Windkraft- und Solaranlagen von der gewerblichen Zwischenspeicherung der temporär anfallenden überschüssigen Elektroenergie. Einige Bundesstaaten, wie zum Beispiel Texas, fordern sogar schon jetzt die Trennung von Erzeugung und Speicherung, damit Speichermonopole innerhalb der erneuerbaren Energieerzeugung gar nicht erst entstehen können.

Technologie für die Akkufertigung gefragt

Wie auf der Battery Show North America 2019 eindrucksvoll demonstriert wurde, entstehen auch im produzierenden Gewerbe neue Geschäftsfelder, etwa zur Fertigung ultradünner und beschichteter Filme, die als Speichermedien in Akkus der neuesten Generation zur Anwendung gelangen. Für diese Zwecke entwickelt zum Beispiel der deutsche Aussteller Von Ardenne GmbH aus Dresden Anlagen für Vakuumbeschichtungen. Damit lässt sich die Kosteneffizienz der darauf produzierten Lithium-Ionen-Akkus nachhaltig verbessern.

Weitere deutsche Aussteller zeigten Lösungen zur Automatisierung und Produktivitätssteigerung der Batterieproduktion, etwa die Firmen Weiss, KUKA, Dienes, Feinmetall, Laserline, Mettler-Toledo, PSTproducts, Riedhammer, Viscom, Eirich, H&T Rechargeable, Jonas&Redman, Schunk, Goebel IMS oder auch Vitronic. Diese Unternehmen waren auf dem deutschen Gemeinschaftsstand vertreten, den die Messe Stuttgart unter maßgeblicher Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft sowie mit Unterstützung des VDMA-Fachverbandes Batterieproduktion organisiert hatte.

Deutschland auf der Battery Show gut vertreten

Über den deutschen Gemeinschaftsstand hinaus waren 20 weitere Firmen aus Deutschland mit Einzelausstellungen über die gesamte Messehalle verstreut vertreten. Damit stellte Deutschland eine der größten ausländischen Beteiligungen, neben Großbritannien und China. Insgesamt zählte die Messe 734 Aussteller und mehr als 8.500 Fachbesucher.

Diese Zahlen belegen das rasch steigende Geschäftsinteresse an Energiespeichertechnik und entsprechenden Fertigungstechnologien in den USA. Eine rechtzeitige Anmeldung zur kommenden Battery Show ist daher ratsam. Diese wird vom 15. bis 17.9.2020 an gleicher Stelle, im Suburban Collection Showplace Novi (Michigan) abgehalten.

Kontaktadresse

The Battery Show North America 2020 - https://thebatteryshow.com

GTAI-Beiträge zum Thema Energiespeicheranlagen in den USA finden Sie unter:

US-Markt für Stromspeicher wächst

http://www.gtai.de/MKT201906288007

USA investieren massiv in Solar-Speicher-Anlagen

http://www.gtai.de/MKT201906248001

Weitere Informationen zu den USA sind unter http://www.gtai.de/usa abrufbar.

Dieser Artikel ist relevant für:

USA Stromerzeugungs- und -verteilungstechnik

Funktionen

Kontakt

Robert Matschoß

‎+49 228 24 993 244

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche