Suche

22.02.2017

Kasachstan investiert in den Ausbau der Verkehrswege

Ausbauvorhaben in Programm Nurly Shol verankert / Schwerpunkt liegt auf Straßenbau / Von Fabian Nemitz

Almaty (GTAI) - Kasachstan möchte zur zentralen Drehscheibe für den Güterverkehr auf dem Landweg zwischen Europa und Asien werden. Der Containertransport weist seit einigen Jahren bereits beachtliche Wachstumsraten auf. Beim Ausbau und der Instandsetzung der Verkehrswege bleibt jedoch noch viel zu tun. Die Pläne der Regierung zur Verbesserung der Infrastruktur sind im Programm "Nurly Shol" verankert. Von 2017 bis 2020 sollen 11 Mrd. US$ in die Verkehrsinfrastruktur fließen.

Dank seiner Lage im Herzen Eurasiens möchte Kasachstan Drehscheibe für den Güterverkehr auf dem Landweg zwischen Ostasien, Europa und dem Nahen Osten werden. Kasachstan verfügt hierfür über gute Voraussetzungen, denn über den mit 2,7 Mio. qkm neuntgrößten Staat der Erde verlaufen die kürzesten und topografisch einfachsten Routen. Noch bleibt aber viel zu tun. Ein großer Teil der Verkehrsinfrastruktur ist in einem schlechten Zustand. Nach Regierungsangaben sind rund ein Drittel aller Straßen und circa 60% der Eisenbahnstrecken verschlissen.

Künftig soll der Gütertransit zu einem wichtigen Standbein der kasachischen Wirtschaft werden und die Abhängigkeit vom Rohstoffsektor verringern. Die Pläne der Politiker in Astana decken sich dabei mit der "Belt and Road Initiative" der chinesischen Regierung zur Wiederbelebung der Seidenstraße.

Der größte Vorteil des Landwegs gegenüber dem kostengünstigeren Seetransport ist der Zeitgewinn. In den vergangenen Jahren konnte Kasachstan den Transitverkehr über sein Territorium bereits deutlich steigern. Mehr und mehr Firmen nutzen die Landstrecke für Transporte zwischen ihren Werken und zu Kunden.

Infrastrukturvorhaben sind im Programm Nurly Shol verankert

Die aktuellen Vorhaben der kasachischen Regierung zur Modernisierung und zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sind im "Staatlichen Programm zur Infrastrukturentwicklung Nurly Shol 2015 bis 2019" und dem Präsidentenerlass Nr. 389 vom 12.12.16 festgelegt. Ziel ist, einen einheitlichen Wirtschaftsraum innerhalb Kasachstans durch die bessere Verkehrsanbindung der wichtigsten Regionen zu bilden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Agglomerationen Almaty, Astana, Aktöbe, Schymkent und Öskemen. Wie es der Name des Programms "Nurly Shol" (zu deutsch: "Strahlender Weg") verspricht, sollen die Verkehrsachsen die Städte des Landes wie Strahlen verbinden, mit der Hauptstadt Astana im Zentrum.

Zweites Ziel des Programms ist die bessere Einbindung Kasachstans in die Weltwirtschaft. Der Ausbau internationaler Verkehrskorridore, darunter auch für multimodale Transporte, soll das Transitpotenzial des Landes freisetzen.

Laut dem Präsidentenerlass Nr. 389 umfasst Nurly Shol ein Volumen von rund 7.750 Mrd. Tenge (T, rund 23,4 Mrd. US$). Rund die Hälfte der geplanten Ausgaben will die Regierung mit Krediten internationaler Geberorganisationen decken. Für die Finanzierung eines weiteren Großteils greift sie auf die Reserven im Nationalfonds ("Ölfonds") zurück.

Finanzierungsvolumen des Programms Nurly Shol 2015 bis 2019

Finanzierungsquellen Geplante Ausgaben in Mrd. T Geplante Ausgaben in Mrd. US$ *)
Ausgaben insgesamt, darunter 7.751,9 23,41
.Staatsbudget 429,4 1,30
.Nationalfonds 2.355,9 7,11
.lokale Budgets 299,4 0,90
.internationale Finanzinstitute und Organisationen 3.954,2 11,94
.eigene Mittel der staatlichen Firmen und Entwicklungsinstitute 673,7 2,03
.private Investitionen und Public-Private-Partnerships 39,3 0,12

*) Umrechnung nach dem durchschnittlichen Wechselkurs der Nationalbank im Januar 2017: 1 US$ = 331,14 Tenge

Quelle: Präsidentenerlass Nr. 389 vom 12.12.16

Allerdings wird nicht die gesamte Summe von 23,4 Mrd. $ in den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur fließen. Das Programm Nurly Shol umfasst auch den Bau einer Nord-Süd-Stromleitung, Investitionen in den sozialen Wohnungsbau, die Sanierung und den Bau neuer Versorgungsleitungen in der Kommunalwirtschaft, Investitionen in den Bildungssektor, die Erkundung von Rohstoffvorkommen sowie die Bereitstellung von Krediten für kleine und mittlere Unternehmen.

Straßenbau ist Schwerpunkt im Infrastrukturbereich

Laut Aussage von Shenis Kassymbek, dem Minister für Investitionen und Entwicklung, sollen im Zeitraum von 2017 bis 2020 rund 11 Mrd. $ in die Verkehrsinfrastruktur fließen, nach 23 Mrd. $ in den fünf Jahren zuvor. Der Schwerpunkt der staatlichen Investitionen liegt dabei in den kommenden Jahren auf dem Straßenbau.

Gemäß nachstehender Tabelle bezifferten sich die Gesamtausgaben für Infrastrukturarbeiten in Kasachstan 2016 umgerechnet auf 4,03 Mrd. $. Das war weniger als in den Jahren zuvor. Ein Grund für den niedrigeren US-Dollar-Betrag liegt auch in der starken Abwertung des Tenge seit der Freigabe der Wechselkurses im Sommer 2015.

Ausgewählte Strukturdaten der kasachischen Bauwirtschaft im Tiefbau
Kennziffer 2013 2014 2015 2016
Ausgeführte Bauarbeiten insgesamt (in Mrd. US$) 16,0 14,9 12,9 9,5
Reale Veränderung ggü. Vorjahr (in %) 3,5 4,6 4,4 7,9
Struktur der Bauarbeiten (in Mrd. US$)
.Errichtung/Modernisierung/Reparatur von Gebäuden, sonstiger Städtebau 4,53 4,93 4,07 3,04
.Infrastruktur, darunter 6,68 5,73 4,74 4,03
..Straßenbau und -modernisierung (ohne Wartungsarbeiten) 2,33 2,46 2,01 1,79
..Errichtung/Modernisierung/Reparatur von ingenieurtechnischen Anlagen für die Verteilung von Flüssigkeiten 2,30 1,49 1,48 1,17
..Errichtung/Modernisierung/Reparatur von ingenieurtechnischen Anlagen für die Telekommunikation und Verteilung von Strom 0,65 0,69 0,41 0,31
..Eisenbahn- und U-Bahnbauarbeiten 1,22 0,88 0,47 0,30
..Bauarbeiten in der Wasserwirtschaft 0,05 0,08 0,11 0,30
..Bau von Brücken und Tunnels 0,13 0,14 0,27 0,16

Quelle: Agentur für Statistik

Einführung elektronischer Zolldeklarierungen geplant

Dank der Maßnahmen möchte Kasachstan seine Platzierung in internationalen Ratings zur Qualität der Infrastruktur sowie zur Effizienz der Logistik und des Zolls verbessern. Helfen soll dabei auch die Einführung elektronischer Zolldeklarationen. Damit will die Regierung der Schattenwirtschaft und Korruption entgegenwirken.

Ausgewählte Zielwerte des Programms Nurly Shol
Indikator 2016 2017 2018 2019
Rating zur Infrastruktur im Bericht zur globalen Wettbewerbsfähigkeit des World Economic Forum 63 1) 59 58 57
Rating in Bezug auf Effektivität der Logistik im Logistics Performace Index der Weltbank 77 2) - 50 -
Rating in Bezug auf Effektivität des Zolls im Logistics Performace Index der Weltbank 86 2) - 60 -
Transitaufkommen der Bahn (in Mio. t) 15,0 15,5 16,0 16,5
Transitaufkommen im Straßentransport (in Mio. t) 1,3 1,4 1,5 1,6

1) Angabe aus Rating 2016/17; 2) Angabe aus Rating 2016

Quellen: Präsidentenerlass Nr. 389 vom 12.12.16; World Economic Forum, Weltbank

Überblick Transportsektor in Kasachstan
Kasachstan
Fläche (in qkm) 2.724.900
Straßennetz (befestigt, in km) 86.244
Schienennetz (in km) 15.341
Containerhäfen (Anzahl) 0 1)
.Frachtumschlag Hafen Aktau (in Mio. t) 2,6 2)
Frachtumschlag Flughäfen insgesamt (in Tsd. Tonnen) 18,1 3)
Wichtige Verkehrsknotenpunkte Aktau, Aktöbe, Almaty, Astana, Chorgos, Dostyk (beide an Grenze zur VR China), Kuryk, Schymkent
Anteil des Transportsektors am BIP (2010 und 2015, in %) 2010: 6,4; 2015: 7,1

1) Kasachstan verfügt über drei Seehäfen: Aktau, Kuryk (im Entstehen), Bautino (Versorgungshafen für Ölindustrie); 2) Angabe für 2016; Hauptumschlaggüter Öl und Getreide; 3) Angabe für 2016, Kasachstan verfügt über keine reinen Frachtflughäfen; alle internationalen Flughäfen des Landes können Fracht entgegennehmen; die wichtigsten Flughäfen befinden sich in Almaty und Astana

Quelle: Agentur für Statistik

Entwicklung des Frachtvolumens in Kasachstan (in Mio. t)
2005 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Insgesamt 1.927 2.439 2.975 3.232 3.508 3.750 3.734
.über die Straße 1.511 1.972 2.476 2.718 2.983 3.129 3.174
.über die Schiene 223 268 280 295 294 391 341
.über Wasser, davon
..Binnenschifffahrt 0,8 1,1 1,1 1,3 1,1 1,3 1,2
..Seetransport 0,2 4,6 4,6 4,0 4,0 3,6 2,5

Quelle: Agentur für Statistik

Entwicklung der Transportleistung in Kasachstan (in Mrd. Tonnenkilometer)
2005 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Insgesamt 296,3 385,3 448,8 478,0 495,4 554,9 546,3
.über die Straße 47,1 80,3 121,1 132,3 145,3 155,7 161,9
.über die Schiene 171,9 213,2 223,6 235,9 231,3 280,7 267,4
.über Wasser, davon
..Binnenschifffahrt 0,09 0,08 0,08 0,06 0,03 0,03 0,03
..Seetransport 0,02 3,1 3,2 2,7 2,7 2,5 1,6

Quelle: Agentur für Statistik

(N.M)

Dieser Artikel ist relevant für:

Kasachstan Verkehrsinfrastrukturbau, allgemein

Funktionen

Kontakt

Kathleen Beger

‎+49 228 24 993 283

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche