Suche

05.01.2018

Kuwait plant Mega-Stadtentwicklungsprojekte

Erste Aufträge vergeben / Großes Interesse an Zusammenarbeit mit deutschen Firmen / Von Robert Espey

Dubai/Kuwait City (GTAI) - In Kuwait plant die für die Versorgung der einheimischen Bevölkerung mit Wohnraum zuständige Public Authority for Housing Welfare bis 2030 Stadtentwicklungsprojekte im Wert von 45 Milliarden US-Dollar (US$). Bislang wurden Aufträge für insgesamt 3 Milliarden US$ vergeben. Gegenwärtig haben drei Mega-Projekte Priorität: die South Al Mutlaa City, die South Saad Al Abdullah City und die South Sabah Al Ahmed City. Die PAHW hofft auf das Engagement deutscher Firmen. (Kontaktadresse)

In Kuwait fehlt - wie auch in anderen Ländern des Golfkooperationsrats (Gulf Cooperation Council, GCC) - angemessener Wohnraum für die junge einheimische Bevölkerung. Es gibt lange Wartelisten für staatlich geförderten oder bereitgestellten Wohnraum. Kuwaitische Staatsbürger haben grundsätzlich Anspruch auf staatliche Wohnungsversorgung. Die zuständige Public Authority for Housing Welfare (PAHW) will nun durch Mega-Stadtentwicklungsprojekte den Mangel beseitigen.

Nach Angaben der Public Authority for Civil Information (PACI) lebten Mitte 2017 in Kuwait rund 1,35 Millionen Einheimische (zusätzlich 3,09 Millionen Ausländer). Über 70 Prozent der einheimischen Bevölkerung ist unter 35 Jahre alt, nur 4 Prozent sind älter als 64. Die Zahl der privaten einheimischen Haushalte wird mit 289.202 angegeben. In 42 Prozent der kuwaitischen Haushalte leben 9 oder mehr Personen - oft unfreiwillig, verursacht durch die bestehende Wohnungsknappheit.

Großprojekte sollen Abhilfe schaffen. Das South Al Mutlaa Stadtentwicklungsprojekt (40 Kilometer westlich von Kuwait City) sieht beispielsweise auf 400 Quadratkilometern den Bau einer Stadt mit 30.000 Wohneinheiten vor, vor allem große Einfamilienhäuser. In der Stadt sind unter anderem 156 Schulen, 179 Moschen, 24 Gesundheitseinrichtungen sowie Verwaltungszentren geplant. Als Projektmanager ist die US-Firma Hill International tätig.

Großaufträge für South Al Mutlaa City vergeben

Für South Al Mutlaa City wurde Mitte 2016 ein erstes Infrastrukturpaket im Wert von 955 Millionen US$ an ein Konsortium aus der italienischen Salini Impregilo und dem türkischen Unternehmen Kolin Insaat vergeben. Der Auftrag umfasst unter anderem den Bau von 150 Kilometern Straßen, das Wasserversorgungs- und Abwassersystem, das Telekommunikationsnetz sowie landschaftsbauliche Maßnahmen. Mit der Fertigstellung wird frühestens 2020 gerechnet. Aktuell soll der Baufortschritt bei unter 20 Prozent liegen. Gegenwärtig läuft der Auswahlprozess für einen Auftrag zur Bauüberwachung. Es haben sich Aecom, CH2M, Bechtel, Jacobs, Parsons und WSP Parsons Brinckerhoff beworben.

Im März 2017 ging ein Auftrag über 705 Millionen US$ an die China Gezhouba Group Corporation für die Erschließung von über 18.500 Baugrundstücken von South Al Mutlaa. Mit den Bauarbeiten wurde im Herbst begonnen, für 2019 ist die Fertigstellung geplant. Ein Projekt Management Auftrag wurde noch nicht vergeben, Bewerber sind: Al Arabi Engineering, Al Jazeera Engineering, Gulf Consult Engineering Consultant, Al Shaheen Engineering und KEO International Consultant.

Zwei Aufträge zur Erschließung von weiteren 9.769 Baugrundstücken in vier Stadtbezirken sollen 2018 vergeben werden. Die Frist für die Angebotsabgabe endete im November. Für zwei Bezirke mit 4.770 Grundstücken haben sich El Seif Engineering Contracting, Kuwait Arab Contractors, Alghanim International General Trading & Contracting, Larsen & Toubro, Limak Holding, Cengiz Insaat und Itinera Spa beworben. Konkurrenten um den Auftrag zur Erschließung weiterer zwei Bezirke mit 4.999 Grundstücken sind: Ghantoot Group, Polat Insaat, Sinohydro, Shapoorji Pallonji & Co und Ahmadiah Contracting & Trading Company.

Kuwait: Geplante Projekte im Rahmen von Stadtentwicklungsprojekten (Auswahl)
Projekt Investitions-summe (Mio. US$) Projekt-stand 1) Projekt-betreiber 2)
Al Mutlaa Future City Roads(Tender No - HT/245) 432 AP MPW
Pumping Stations & Associated works at Al Mutlaa Residential City: Site 1 230 ST MEW
South Al Mutlaa City: Dahiya Centers 200 ST PAHW
South Al Mutlaa City: Infrastructure Network for 4999 Plots (N1 & N4) 190 AP PAHW
South Al Mutlaa City: Infrastructure Network for 4770 Plots (N2 & N3) 150 AP PAHW
Concrete UG Water Tanks (2 Nos.) at Al Mutlaa Residential City: Site 1 131 ST MEW
Water Transmission Line from Upper Al Mutlaa to Al Mutlaa Residential city 59 ST MEW
Water Towers (9 Nos.) at Al Mutlaa Residential City : Site 1 33 ST MEW
Water Towers (9 Nos.) at Al Mutlaa Residential city : Site 2 33 ST MEW
Nawaf Al Ahmed City 2.434 ST PAHW
South Saad Abdullah Residential City 4.000 D PAHW/KLHKuwait Public Authority for Housing Welfare / Korea Land and Housing Corporation JV
South Sabah Al Ahmed Township : Infrastructure Package 1.000 D PAHW
Sabah Al Ahmad Township : Industrial and Storage Development (S2) 300 PQ PAHW
Sabah Al Ahmed Township : Residential, Commercial Center & Kids Club (S1) 250 PQ PAHW
Sabah Al Ahmed Township : Central Spine 200 D PAHW
Sabah Al Ahmed Township: Cultural Centre 87 D PAHW
Sabah Al Ahmed Township: Islamic Center 50 D PAHW

1) AP = Angebotsprüfung, ST = Studie, D = Design; PQ = Präqualifizierung; 2) MPW = Ministry of Public Works, PAHW = Public Authority for Housing Welfare, MEW = Ministry of Electricity & Water; KLH = Korea Land and Housing Corporation

Quellen: Recherchen von Germany Trade & Invest; MEED Projects

Das South Saad Al Abdullah City Projekt (südlich von Kuwait City) betreibt die PAHW gemeinsam mit der Korea Land and Housing Corporation (KLH). Auf 60 Quadratkilometern sind 25.000 Wohneinheiten geplant. Einen 41 Millionen US$ Beratervertrag erhielt Posco A&C gemeinsam mit Hyundai Architects & Engineers Associates. Mehrere Aufträge für Design-Arbeiten und Durchführbarkeitsstudien wurden im Juli 2017 vergeben.

In der im Bau befindlichen Sabah Al Ahmed Township (65 km südlich von Kuwait City) sollen fast 12.000 Wohneinheiten entstehen. Das 6 Milliarden US$ Projekt wird in fünf Phasen realisiert. Im Oktober 2017 gewann Forster +Partners einen 23 Millionen US$ Auftrag zur Erstellung eines Masterplans für die South Sabah Al Ahmed Township. Weitere PAHW Stadtentwicklungsprojekte sind unter anderem die Al Khairan City, die Jaber Al Ahmed Township, die West Abdullah Al Mubarak City und das Subiya Urban Development Project.

Große Chancen für deutsche Beteiligungen

In einem Gespräch mit Germany Trade & Invest erklärte Naser Khraibut, der bei der PAHW für Planung zuständige stellvertretende Generaldirektor, es bestehe großes Interesse an deutschem Engagement. Für deutsche Architekten, Bauunternehmen oder Zulieferer gebe es viele Möglichkeiten der Beteiligung, so Khraibut, der selbst Architekt ist. Notwendige Informationen stelle er gerne zur Verfügung.

"Silk City" weiter in der Planung

Mit der für 2018 erwarteten Fertigstellung des 2,5 Milliarden US$ teuren, 8-spurigen Sheikh Jaber Al-Ahmad Al-Sabah Causeway, der Kuwait City über die Kuwait Bay mit der weitgehend noch nicht erschlossenen Subiyah Region verbindet, dürfte das vor über zehn Jahren für die Region konzipierte Silk City Project neue Impulse erhalten. Das nach ursprünglicher Planung mit 100 Milliarden US$ veranschlagte Vorhaben soll von der Silk City Authority betrieben werden. Ein entsprechendes Dekret wurde bereits 2014 erlassen. Allerdings wird noch über ein Gesetz verhandelt, dass die Tätigkeit der Behörde regeln soll.

Kontaktadresse

Public Authority for Housing Welfare (PAHW)

Ansprechpartner: Naser Khraibut (Deputy General Director for Planning & Design)

South Surra / Ministries Area (opposite the National Bank of Kuwait)

POB 23385 Safat 13094

Kuwait City / Kuwait

T +965 23 50 10 11, +965 99 49 10 20 (Mobile)

F +965 25 38 36 08

naser.khraibut@pahw.gov.kw, info@housing.gov.kw

http://www.housing.gov.kw

(R.E.)

Dieser Artikel ist relevant für:

Kuwait Bauwirtschaft, allgemein, Verkehrsinfrastrukturbau, allgemein, Wohnungsbau, Architektur, Bau-Consulting, Bauüberwachung, Urbanisierung, Stadtentwicklung

Funktionen

Kontakt

Thomas Hundt

‎+49 228 24 993 439

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche