Suche

28.02.2019

Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie in Hongkong investiert verstärkt

Maschineneinfuhren stiegen 2018 kräftig an / Von Roland Rohde

Hongkong (GTAI) - Deutschland konnte 2018 seine Lieferungen von Nahrungsmittel- und Getränkemaschinen mehr als verdoppeln. Die Zahlen sind aber mit einer gewissen Vorsicht zu genießen.

Die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie Hongkongs investiert angesichts einer positiven Geschäftsentwicklung verstärkt. So legten ihre Umsätze 2017 laut dem lokalen Statistikamt um nominal 3 Prozent auf 5,6 Milliarden US-Dollar (US$) zu. Für 2018 liegen zwar noch keine Daten vor. Doch Zahlen zum Nahrungsmitteleinzelhandel und Gaststättengewerbe lassen eine ähnlich hohe Wachstumsrate vermuten. Zudem profitierte die Branche von einem lebhaften Auslandsgeschäft. Die Exporte stiegen 2018 um über 16 Prozent auf rund 700 Millionen US$.

Die Nahrungsmittel- und Getränkehersteller sind die letzte Branche des verarbeitenden Gewerbes, die noch im nennenswerten Umfang in Hongkong produziert. Absolut gesehen ist sie recht klein. Das Statistikamt registrierte (einschließlich der Tabaksparte) 2017 gut 950 Firmen mit 33.500 Angestellten.

Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern generierten rund zwei Drittel des Branchenumsatzes. Davon gab es gerade einmal vier Dutzend. Allerdings verfügen viele Firmen über teils erhebliche Produktionskapazitäten auf dem benachbarten chinesischen Festland. Somit entpuppen sich die auf dem Papier eher klein erscheinenden Hersteller oftmals als große Mittelständler.

Unabhängig davon, ob sie hauptsächlich in Hongkong oder in China produzieren, importieren die meisten Unternehmen ihre Anlagegüter über den Hafen der Sonderverwaltungsregion (SVR). Deren Einfuhren von Nahrungsmittel-, Verpackungs- und Abfüllmaschinen summierten sich 2018 gemäß den lokalen Zollstatistiken auf über 100 Millionen US$, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 40 Prozent gleichkam.

Hongkongs Importe von Nahrungsmittel-, Verpackungs- und Abfüllmaschinen (in Mio. US$)
Jahr Insgesamt, davon .Nahrungsmittelmaschinen 1) .Verpackungs- und Abfüllmaschinen 2)
2015 112,1 35,4 76,7
2016 97,4 38,5 58,9
2017 74,3 34,7 39,5
2018 104,1 36,3 67,8

1) SITC-Position 727; 2) SITC-Position 745.27, ohne Teile

Quelle: Statistikamt Hongkong

Japan ist für Hongkongs Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie traditionell der größte Technologielieferant. So summierten sich 2018 die entsprechenden Maschineneinfuhren aus dem Land der aufgehenden Sonne auf rund 32 Mio. US$. Im Vergleich zum Vorjahr waren sie damit um fast 70 Prozent gestiegen. Deutschland konnte seine Lieferungen in die SVR auf 15 Millionen US$ sogar mehr als verdoppeln.

Einfuhr von Nahrungsmittel-, Verpackungs- und Abfüllmaschinen nach Lieferländern (in Mio. US$)
Land / Volkswirtschaft 2017 2018
Nahrungsmittelmaschinen
Japan 9,0 10,5
Deutschland 4,1 5,2
VR China 1,8 4,2
Taiwan 3,7 4,0
USA 4,3 3,2
Frankreich 2,4 2,9
Italien 2,5 2,5
Verpackungs- und Abfüllmaschinen
Japan 10,1 21,8
VR China 15,0 17,0
Deutschland 2,4 9,8
Italien 0,7 6,6
Taiwan 2,8 4,6
USA 2,6 2,2
Frankreich 0,1 0,8

Quelle: Statistikamt Hongkong

Solche Wachstumszahlen sind mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Aufgrund der geringen Basiswerte und Kundenanzahl kann ein einzelner Großauftrag in einem Jahr zu einem starken Importanstieg (aus einem bestimmten Land) führen, um im darauffolgenden Jahr wieder auf Normalniveau zu schrumpfen.

Dass japanische und deutsche Maschinenbauer in Hongkong und auf dem benachbarten chinesischen Festland als enge Konkurrenten auftreten, stellt indes in sehr vielen Sparten den Normalfall dar. Die Anbieter aus dem Land der aufgehenden Sonne sind in der Regel im Anschaffungspreis etwas günstiger. Vor allem bieten sie aber einen besseren Service.

"Made in Germany" zieht derweil in Hongkong und China immer noch. Da der Euro 2018 recht schwach war (woran sich 2019 nach Voraussicht der meisten Ökonomen nichts ändern dürfte), verbesserte sich auch die preisliche Wettbewerbsfähigkeit deutscher Maschinen. Schließlich ist der Hongkong-Dollar fest an den Wert des US-Dollar gekoppelt.

Kontaktadresse

Bezeichnung Internetadresse Anmerkung
Census and Statistics Department http://www.censtatd.gov.hk/home/index.jsp (Startseite); https://www.censtatd.gov.hk/hkstat/sub/so230.jsp (Außenhandelszahlen); Statistik-amt Hongkong

Zusatzinformationen

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll, Ausschreibungen und Entwicklungsprojekten in Hongkong können Sie unter http://www.gtai.de/hongkong abrufen. Die Seite http://www.gtai.de/asien-pazifik bietet einen Überblick zu verschiedenen Themen in der Region.

Dieser Artikel ist relevant für:

Hongkong, SVR Nahrungsmittel- u. Verpackungsmaschinen

Funktionen

Kontakt

Bernhard Schaaf

‎+49 228 24 993 349

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche