Suche

30.05.2017

Rahmenbedingungen in Indonesiens Öl- und Gassektor lassen zu wünschen übrig

Firmen bemängeln ständige Gesetzesänderungen / Geplante neue Regelung trübt Investitionslaune weiter ein / Von Roland Rohde

Jakarta (GTAI) - Mit den Investitionsbedingungen in Indonesiens Erdöl- und Gassektor steht es nach Aussagen von Branchen- und Landeskennern nicht besonders gut. Neben Korruption und Vetternwirtschaft wird vor allem die fehlende Rechtssicherheit bemängelt. Ins gleiche Horn stößt das US-amerikanische Fraser-Institut. In seinem Ranking im Rahmen des Global Petroleum Survey landete der Archipel im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern auf dem vorletzten Platz. (Internetadresse)

Die Investitionen in Indonesiens Öl- und Gassektor entwickelten sich 2015 und 2016 stark rückläufig. Die Neuerkundungsaktivtäten implodierten sogar regelrecht. Dafür sind an erster Stelle die geringen Weltmarktpreise verantwortlich. Daneben trifft die Regierung aber auch eine gewisse Mitschuld, denn die Investitionsbedingungen gehören nicht zu den besten (http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=indonesien-benoetigt-mehr-investitionen-in-den-oel-und-gassektor,did=1723154.html).

In Indonesien tätige Unternehmen bemängeln an erste Stelle die allseits gegenwärtige Korruption und Vetternwirtschaft. Daneben erwähnen sie immer wieder die fehlende Rechtssicherheit. Zwar gibt es in dem demokratischen Land faktisch kaum direkte Enteignungen. Dafür bedienen sich die dortigen Behörden einer ganzen Reihe von Dekreten und Gesetzen, mit denen sie vor allem internationalen Firmen das Leben schwer machen. Diese werden von Verwaltung und Gerichten systematisch gegenüber ihren einheimischen Wettbewerbern diskriminiert.

Damit können viele Unternehmen inzwischen relativ gut umgehen, indem sie etwa die erhöhten Risiken in ihre Produkte einpreisen. Nicht umsonst liegen die Gewinnmargen in Indonesien sehr hoch. Viel schwerer wiegt, dass Gesetze ständig geändert werden - und dies ohne vorherige Abstimmung mit den Marktteilnehmern beziehungsweise ohne Rücksicht auf die ökonomischen Folgen. Oft werden die Gesetze dann nach wenigen Jahren oder sogar Monaten wieder zurückgenommen oder revidiert, wenn die negativen wirtschaftlichen Effekte zutage treten.

Jüngstes Beispiel ist eine neue Regelung zur Neuaufteilung der Gewinne, Kosten und Risiken bei der Erdöl- und Gasförderung zwischen privaten Firmen und dem Fiskus, die die indonesische Regierung 2017 einführen will. Branchenanalysten weisen bereits jetzt darauf hin, dass es die ohnehin schon geringe Investitionsneigung weiter reduzieren dürfte.

Platz 79 im Ranking der Heritage Foundation

Auch in internationalen Länderrankings landet Indonesiens Öl- und Gassektor zumeist auf den hintersten Rängen. Im Global Petroleum Survey der US-amerikanischen Heritage Foundation erreichte der Archipel 2016 hinsichtlich der Investitionsbedingungen den 79. Rang, knapp hinter Nigeria und dem Irak. Insgesamt erfasste der Report 96 Standorte. In Asien schnitt nur Bangladesch schlechter ab.

Die Ergebnisse des konservativen Analysehauses sind zwar mit einer gewissen Vorsicht zu bewerten. So liegen etwa Kalifornien und Quebec (vor allem wegen der strengen gesetzlichen Auflagen) auf den hintersten Rängen. Im Falle Indonesiens stimmt die Einschätzung jedoch im Wesentlichen mit der von vor Ort lebenden Landes- und Branchenkennern überein.

Investitionsbedingungen im Öl- und Gassektor 2016 (Auswahl) *)
Rangfolge Land
38 Vietnam
41 Malaysia
42 Thailand
45 VR China
52 Philippinen
67 Myanmar
72 Kambodscha
75 Indien
79 Indonesien
85 Bangladesch

*) bewertet wurden 96 Gebiete/Provinzen/Länder. In den USA, Australien, Argentinien und Kanada wurden einzelne Provinzen/Staaten bewertet. In Brasilien, Norwegen und dem Vereinigten Königreich wurden einzelne Offshore- und Onshore-Gebiete gesondert aufgeführt. In Asien wurden nur ganze Länder bewertet. Einzige Ausnahme war Timor Leste, das ein riesiges Offshore-Feld zusammen mit Australien ausbeutet.

Quelle: Fraser Institute

Internetadresse

Fraser Institute

Internet: https://www.fraserinstitute.org (Startseite), https://www.fraserinstitute.org/sites/default/files/global-petroleum-survey-2016.pdf (Global Petroleum Report)

(R.R.)

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll, Ausschreibungen und Entwicklungsprojekten in Indonesien können Sie unter http://www.gtai.de/indonesien abrufen. Die Seite http://www.gtai.de/asien-pazifik bietet einen Überblick zu verschiedenen Themen in Asien-Pazifik.

Dieser Artikel ist relevant für:

Indonesien Öl, Gas

Funktionen

Kontakt

Anna Westenberger

‎+49 30 200 099 393

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche