Suche

25.02.2019

Starke Konkurrenz um Projekte der Stromwirtschaft in Ägypten

Masseninstallationen von Prepaid- und intelligenten Stromzählern / Von Oliver Idem

Kairo (GTAI) - Die technische Modernisierung der ägyptischen Stromnetze schreitet voran. Bei Komponenten und Dienstleistungen herrscht ein reger Wettbewerb zwischen in- und ausländischen Unternehmen.

Markttreiber und -hemmnisse
Treiber Hemmnisse
Laufend steigender Energiebedarf durch Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum Noch immer subventionierte Strompreise verzerren die Kosten unterschiedlicher Energiequellen
Ausbau und Erneuerung der Erzeugungskapazitäten und Netze ermöglichen neue Stromverbünde Fehlende Speicherlösungen dämpfen die Marktchancen erneuerbarer Energien
Eigenständige Independent Power Producers (IPP) können künftig selbst erzeugten Strom direkt an Abnehmer verkaufen Handeln in einem relativ neuen Rechtsrahmen für private Akteure und für erneuerbare Energien muss sich erst einspielen

Aktuelle Themen der Netzwirtschaft

Investitionsschwerpunkte in der ägyptischen Netzwirtschaft sind der Aufbau von Interkonnektoren mit anderen Ländern sowie Schaltzentralen und Umspannwerke im Inland. Für die meisten Projekte kommen sowohl ägyptische als auch ausländische Anbieter in Frage.

Wettbewerbssituation und Marktausblick

Zwischen Herstellern von Energietechnik und Projektierern herrscht in Ägypten eine starke Konkurrenz. Um die Projekte bewerben sich so gut wie immer mehrere lokale oder internationale Unternehmen beziehungsweise Konsortien. Ranglisten oder detaillierte Aufstellungen existieren nicht, die Bedeutung von Unternehmen lässt sich aber anhand ihrer Projekttätigkeiten nachvollziehen.

Breit aufgestellte internationale Branchengrößen sind Siemens und General Electric (GE). GE baute im Konsortium mit Rowad Modern Engineering aus Ägypten ein digitales Netzschutzsystem mit Verbindung zur zentralen Netzleitstelle auf. Schneider Electric aus Frankreich weitet seine Präsenz in Ägypten zum Beispiel im Bereich Speichertechnologien aus. Die State Grid Corporation of China (SGCC) trat mit einem umfangreichen Auftrag zum Bau von Hochspannungsleitungen in Erscheinung.

Das bekannte lokale Unternehmen El Sewedy Electric bietet schlüsselfertige Lösungen an und verfügt über reichhaltige Erfahrung im Auslandsgeschäft. Weitere erfahrene inländische Energieinfrastrukturunternehmen sind laut der AHK Ägypten die High Dam Electrical and Industrial Projects Company (Hideleco), die Misr Company for Mechanical and Electrical Projects (Kahromika) und The United Engineering and Trading Company (UNENTA). Larsen & Toubro aus Indien errichtet den Anschluss an das sudanesische Stromnetz. Die Egyptian German Electrical Manufacturing Company EGEMAC baut Umspannwerke, und ABB erhielt einen Auftrag für die Schaltzentrale der Suezkanalzone.

Auch das Segment Planung und Beratung ist in Ägypten relevant. CESI aus Italien ist beratend beim Großprojekt Stromverbund mit Zypern und Griechenland tätig. Allgemein bewerben sich häufig Planer und Consultants aus Europa und der MENA-Region um Aufträge. Lokale Beratungsunternehmen mit Aktivitäten im Energiesektor sind zum Beispiel Electric Power Systems Engineering Company (EPS) und Power Generation Engineering & Services Company (Pgesco).

Im Segment Stromzähler sind sowohl Geräte mit Vorkasse als auch Smart Meters auf dem Vormarsch. Innerhalb von zehn Jahren will das Elektrizitätsministerium 40 Millionen smarte beziehungsweise Prepaidzähler installieren, erklärte ein Sprecher im November 2018. Als Pilotprojekt planten die EEHC und die Wadi El-Nile Company, bis Ende 2018 in North/South Cairo, Alexandria, Canal, South Delta und Middle Egypt 250.000 intelligente Zähler sowie ein zentrales Datenzentrums bei der EEHC einzurichten. Siemens und Toyota errichten laut den Daily News Egypt Schaltzentralen im Norden Kairos und liefern auch 450.000 Smart Meters.

Aufgrund des verbreiteten Stromdiebstahls spielen für die ägyptischen Energieversorger Prepaidzähler eine bedeutende Rolle. Von 2011 bis Oktober 2017 wurden bereits 4,3 Millionen Zähler installiert. Im Mai 2017 beschaffte die EEHC eine Million lokal produzierte Zähler. Davon waren 850.000 Einphasen- und 150.000 Drehstromzähler. Im Juni 2016 vereinbarten die EEHC und die zum Militär gehörende National Service Projects Organization (NSPO) ein Programm für ein einheitliches Prepaidzähler-Management. Unter anderem sollte die elektronische Aufladung der Stromkarten erleichtert werden.

Mangels Zahlen und Daten ist der Importanteil der in Ägypten installierten Energietechnik schlecht abzuschätzen. Sowohl Einfuhren als auch die lokale Herstellung tragen aber nennenswert zur Deckung der Nachfrage bei. El Sewedy Electric fertigt unter anderem Netztransformatoren und das Tochterunternehmen EgyTech Cables stellt Kabel für industrielle Anwendungen her. Bei der breiten Produktpalette vieler Anbieter lässt sich von außen kaum nachvollziehen, welche Waren lokal produziert und welche importiert sind.

Marktchancen für deutsche Unternehmen bestehen in der Projektierung und Beratung bei größeren Vorhaben. Im technischen Bereich sind die zahlreichen Ausbau- und Modernisierungsprojekte interessant. Gleiches gilt für die schrittweisen umfangreichen Beschaffungen moderner Stromzähler. Für KMU dürften die besten Chancen in der Zulieferung bei größeren Vorhaben liegen. Allgemein gilt für ausländische Unternehmen die Zusammenarbeit mit einem ägyptischen Partner als empfehlenswert.

Stromnetzprojekte in Ägypten
Projektbezeichnung (Technologie) Unternehmen Status Übertragungsleistung (in kV) Investitionsvolumen(in Mio. US$)
Stromverbund Afrika-Europa (Seekabel,Kabel, Stationen zur Umwandlung von Hochspannungs-Gleichstrom) Egyptian Electricity Holding Company (EEHC) Studienphase k.A. 2.500
Umspannwerk El Sadat/Menufia Egyptian Electricity Transmission Company (EETC) Studienphase 500 50
Umspannwerk New Atfih/Kairo EETC Studienphase 500 50
Umspannwerk Shebeen El Koum/Menufia EETC Studienphase 500 50
Umspannwerk West Mallawy/Minya EETC Studienphase 500 50

Quelle: MEED Projects (Februar 2019)

Kontaktanschriften

Bezeichnung Internetadresse Anmerkungen
Regional Center for Renewable Energy and Energy Efficiency (RCREEE) http://www.rcreee.org länderübergreifendes Zentrum für Energiethemen
Solar Energy Development Association (SEDA) http://seda-eg.org Branchenverband, kooperiert mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Electricx http://www.electricxegypt.com Fachmesse; nächster Termin: 3. bis 5. November 2019
Germany Trade & Invest http://www.gtai.de/aegypten Außenhandelsinformationen für die deutsche Exportwirtschaft, auch Hinweise zu Ausschreibungen
Exportinitiative Energie http://www.german-energy-solutions.de; Informationen zu Veranstaltungen, Markt- und Länderinformationen etc.
Factsheets der Exportinitiative Energie https://www.german-energy-solutions.de/SiteGlobals/GES/Forms/Listen/Publikation/Publikation_Formular.html?cl2Categories_Typ_name=kurzinformationen Allgemeine Energieinformationen zum Land (teilweise mit Technologie- oder Anwendungsfokus)
AHK Ägypten https://aegypten.ahk.de Anlaufstelle für deutsche Unternehmen

Für tagesaktuelle Informationen zu Energiemärkten und Umwelttechnologien folgen Sie uns auf Twitter: http://www.twitter.com/GTAI_Umwelt

Weitere Informationen zum Land unter http://www.gtai.de/aegypten

Dieser Artikel ist relevant für:

Ägypten Energie, Wasser, Wärme, allgemein, Strom-, Energieerzeugung, allgemein, Stromübertragung und -verteilung

Funktionen

Kontakt

Meike Eckelt

‎+49 228 24 993 278

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche