Suche

Suche

Treffer: 28
  1-10   |
  • 20.11.2018

    Branchencheck - China (November 2018)

    Beijing/Shanghai (GTAI) -Viele Branchen spüren die Konjunkturabkühlung. Nicht nur der rückläufige Kfz-Absatz sorgt für Unsicherheit. Für 2019 herrscht dennoch verhaltener Optimismus vor.

    • Trade
    • Märkte
    • China
  • 15.11.2018

    Branchenanalyse: Noch sprudeln die Gewinne in Chinas Bauwirtschaft

    Beijing (GTAI) - Für die chinesische Bauwirtschaft ist 2018 erneut ein erfolgreiches Jahr. Es wird nicht nur viel gebaut, sondern auch kräftig verdient. Doch der Bauboom steht auf wackligen Beinen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • China
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 30.10.2018

    Chinesisch-deutscher Mix mit Chancen in Westafrika

    Accra (GTAI) - Lohnt sich nicht, gibt es nicht aus chinesischer Perspektive. Selbst in den kleinen Staaten Westafrikas dehnen chinesische Unternehmen ihre Aktivitäten weiter aus.

    • Trade
    • Märkte
    • Nigeria
    • Ghana
    • Guinea
    • Gabun
    • Kongo, Demokratische Republik
    • Côte d'Ivoire
    • Kamerun
    • Liberia
    • Sierra Leone
    • China
  • 26.10.2018

    Studie: China in Afrika - Perspektiven, Strategien und Kooperationspotenziale für deutsche Unternehmen
    • Trade
    • Märkte
    • Südafrika
    • Namibia
    • Angola
    • Mosambik
    • Simbabwe
    • Ägypten
    • Kenia
    • Cabo Verde
    • Nigeria
    • Guinea
    • Gabun
    • Kongo, Demokratische Republik
    • Tansania
    • Äthiopien
    • Uganda
    • Côte d'Ivoire
    • Kamerun
    • Liberia
    • Sierra Leone
    • Algerien
    • China
    • Deutschland
    • registrierungspflichtig
    • (13)
  • 11.06.2018

    Branchencheck - VR China (Mai 2018)

    Beijing / Shanghai (GTAI) - Chinas Produktionsfirmen zeigen sich weiter optimistisch. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (Purchasing Managers´ Index PMI) sank zwar im April 2018 um 0,1 Punkte, lag aber mit 51,4 nach wie vor über der Wachstumsgrenze von 50. Der ähnlich aufgebaute Caixin PMI legte sogar um 0,1 Punkte auf 51,1 zu. Tatsächlich können sich viele Firmen nicht über eine schlechte Auftragslage beklagen. Insgesamt stieg die industrielle Wertschöpfung im 1. Quartal 2018 um 6,8 Prozent.

    • Trade
    • Märkte
    • China
  • 10.05.2018

    Im Fokus - Umwelttechnik - Chancen weltweit
    • Trade
    • Märkte
    • China
    • Tschechische Republik
    • registrierungspflichtig
    • (4)
  • 27.11.2017

    Bangladesch nimmt an chinesischer Seidenstraße teil

    New Delhi (GTAI) - Bangladesch strebt ein harmonisches Verhältnis zu seinen wichtigen Wirtschaftspartnern an. China gewinnt als Handelspartner an Bedeutung. Bangladesch wünscht sich daher von China einen besseren Marktzugang sowie mehr Investitionen und trat der "Belt and Road Initiative" (BRI) bei. Die chinesischen Angebote zur Finanzierung von Infrastruktur sind immens. Japan, Indien, Deutschland und andere internationale Geber werden aber weiterhin wichtige Partner bleiben.

    • Trade
    • Märkte
    • Bangladesch
    • China
    • (2)
  • 23.11.2017

    Infrastrukturprojekte bieten weltweit Chancen

    Bonn (GTAI) - Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Infrastruktur. Jedes Jahr werden laut McKinsey weltweit 2,5 Billionen US$ in den Ausbau von Infrastruktur investiert. Germany Trade and Invest analysiert in 15 Ländern geplante Projekte und Rahmenbedingungen. Ein direkter Vergleich zwischen den Ländern und Subsektoren erleichtert es deutschen Unternehmen, Chancen und Risiken für die zukünftige Beteiligung abzuschätzen. (Internetadresse)

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • Nigeria
    • China
    • Indien
    • Indonesien
    • Iran
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • Vietnam
    • Frankreich
    • Kasachstan
    • Polen
    • Rumänien
    • Spanien
    • USA
    • Argentinien
    • (9)
  • 16.11.2017

    Pakistans Wirtschaft hofft auf Schub durch neue Seidenstraße

    Bonn (GTAI)- Der China-Pakistan-Economic-Corridor (CPEC) setzt neue Akzente in der pakistanischen Infrastruktur. Das Großprojekt verläuft durch die gesamte Republik und führt den chinesischen Handelsweg über den Hafen von Gwadar in die Länder des Nahen und Mittleren Ostens sowie nach Afrika fort. Die erste Phase des Korridors konzentriert sich auf den Ausbau der Infrastruktur und schafft damit die Basis für neue Freihandelszonen. Chancen bestehen bei der Ausstattung mit Technik und Ausrüstungen.

    • Trade
    • Märkte
    • Pakistan
    • China
  • 16.11.2017

    GCC-Staaten setzen auf "Belt and Road Initiative"

    Bonn (GTAI) - Die Seidenstraße führt nicht direkt durch die Staaten des Golf-Kooperationsrat, besitzt dennoch einen hohen ökonomischen und geopolitischen Stellenwert für die Region. Die sechs GCC-Länder (Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien, VAE) können vom wachsenden Handel profitieren und auch politisch am weiteren Aufstieg Chinas teilhaben. Dessen primäres Interesse an der Region liegt vor allem an den Ressourcen Öl und Gas sowie der strategisch wichtigen geographischen Lage.

    • Trade
    • Märkte
    • Bahrain
    • Katar
    • Kuwait
    • Oman
    • Saudi-Arabien
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • China
    • (4)
Treffer: 28
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen