Recht Aktuell

19.09.2019

Niederlande - Änderungen des Steuersystems für das Jahr 2020

Von Nadine Bauer

(GTAI) Die niederländische Regierung (Rijksoverheid) hat am 17. September 2019 den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr veröffentlicht. Dieser sieht vor allem in den Bereichen Einkommen- und Körperschaftsteuer Abweichungen gegenüber der ursprünglichen Planung vor.

Das niederländische Einkommensteuersystem wird im kommenden Jahr von bisher vier auf zwei Stufen reduziert. Bis zu einem jährlichen Einkommen von 68.506 Euro wird sich der Steuersatz auf 37,35 Prozent belaufen, für Einkommen ab einem jährlichen Betrag von 68.507 Euro greift dann ein Steuersatz von 49,5 Prozent. Die Einführung dieser Änderungen war ursprünglich erst für das Jahr 2021 vorgesehen.

Es ergeben sich zudem neue Körperschaftsteuersätze: Die Steuersätze für das Jahr 2020 betragen für niederländische Gewinne bis zu 200.000 Euro 16,5 Prozent und für darüber hinaus gehende niederländische Gewinne 25 Prozent. Für das Jahr 2021 wird der niedrigere Steuersatz 15 Prozent betragen, der höhere 21,7 Prozent. Ursprünglich war eine gestaffelte Senkung des höheren Steuersatzes auf 20,7 Prozent im Jahr 2021 geplant.

Die Möglichkeit für Unternehmer unter bestimmten Voraussetzungen Steuervergünstigungen zu erhalten, wenn sie ihre gesamte Körperschaftsteuer auf einmal zahlen, wird zum 1. Januar 2021 entfallen.

Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz in Höhe von 9 Prozent gilt ab dem kommenden Jahr auch für elektronische Publikationen von Bücher, Zeitschriften sowie Magazinen.

Zum Thema: