EU Customs & Trade News

10.10.2019

Antidumping – Geschirr und Keramik für den Tisch- und Küchengebrauch mit Ursprung in der VR China

Bekanntmachung der Umfirmierung eines Unternehmens

Bonn (GTAI) – Die Einfuhren von Geschirr und anderen Artikeln aus Keramik für den Tisch- oder Küchengebrauch mit Ursprung in der VR China unterliegen endgültigen Antidumpingzöllen, die mit der Durchführungsverordnung (EU) 2019/1198 eingeführt wurden (siehe hierzu unsere Meldung vom 16. Juli 2019).

Die Europäische Kommission teilt mit der vorliegenden Bekanntmachung mit, dass die Umfirmierung eines Unternehmens keinen Einfluss auf den geltenden Antidumpingzollsatz hat.

Es handelt sich dabei um folgendes Unternehmen:  

Bisheriger Unternehmensname

Neuer Unternehmensname

TARIC-Code

Fujian Dehua Hiap Huat Koyo Toki Co., Ltd.

Luzerne (Fujian) Group Co., Ltd.

B530

Quelle:
Bekanntmachung zu den geltenden Antidumpingmaßnahmen gegenüber den Einfuhren von Geschirr und anderen Artikeln aus Keramik für den Tisch- oder Küchengebrauch mit Ursprung in der Volksrepublik China: Umfirmierung eines Unternehmens, für das der Zollsatz für nicht in die Stichprobe einbezogene mitarbeitende Unternehmen gilt; ABl. C 333 vom 4. Oktober 2019, S. 15.