EU Customs & Trade News

01.10.2018

EU/Norwegen – Zusätzliche Zollkontingente für Milcherzeugnisse

Bonn (GTAI) – Das Abkommen in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen Union und Norwegen  über zusätzliche Handelspräferenzen bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen (siehe hierzu unsere Meldung vom 29. Mai 2018) sieht zusätzliche Kontingente für Milcherzeugnisse vor. Es handelt sich dabei um Molke, die unter die KN-Codes 0404 10 sowie 0404 10 02 eingereiht werden, sowie Käse und Quark, die unter 0406 eingereiht werden.

Die neuen Kontingentsmengen gelten ab 1. Oktober 2018. Infolgedessen wird die Verordnung (EG) Nr. 2535/2001 angepasst. Zum einen wird ein neuer Zeitraum für die Stellung der Anträge und die Erteilung der Einfuhrlizenzen vorgesehen. Anträge auf Einfuhrlizenzen für das Jahr 2018 können vom 1. Bis 8. Oktober 2018 gestellt werden. Zum anderen ist ein Ad-hoc-Verfahren vorgesehen, mit dem Antragsteller, die noch nicht zugelassen wurden, eine Zulassung bei ihren nationalen Behörden beantragen können.

Quelle: Durchführungsverordnung (EU) 2018/1300 der Kommission vom 27. September 2018 zur Abweichung von und Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2535/2001 hinsichtlich der Einfuhrlizenzen für Milcherzeugnisse mit Ursprung in Norwegen; ABl. L 244 vom 28. September 2018, S. 6.