Zoll Aktuell

14.10.2019

Marokko – Kontingente für Agrarprodukte

Bonn (GTAI) - Marokko gewährt Importeuren von landwirtschaftlichen Erzeugnisse mit Ursprung in der Europäischen Union Einfuhrkontingente, diese Regelung beruht auf dem Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und Marokko.  Das "avis aux importeurs" N° 22/19 des Handelsministeriums klärt über die Teilnahmebedingungen für das Kontingentjahr 2019/2020 auf. Importeure, welche Interesse an einer Zuteilung haben, sollen ihr Anliegen bis zum 04.11.2019 um 16:00 Uhr Ortszeit anmelden. Die Anträge sind entweder vor Ort per geschlossenem Briefumschlag abzugeben oder per Einschreiben mit Rückschein an die Direction General du Commerce (genauer- Direction de la Défense et de la Réglementation Commerciale: Parcelle 14, Business Center, Aile Nord, Bd. Riad, Hay Riad, BP 610) zu adressieren.  

Die Liste der betroffenen Waren, nach den Warenpositionsnummern aufgeschlüsselt, ist dem Link in dem Anhang – Annexe Liste 1 – 3 (S.3 ff.)  zu entnehmen, vgl. http://www.mcinet.gov.ma/sites/default/files/avis%20aux%20importateurs.pdf .