Zoll Aktuell

16.01.2017

Aserbaidschan - Änderungen bei den Einfuhrnebenabgaben

Bonn (GTAI) - Zum Jahresanfang sind in Aserbaidschan etliche Änderungen im Steuerwesen in Kraft getreten, darunter auch die Einfuhrumsatz- und die Verbrauchsteuer betreffend.

Von der Einfuhrumsatzsteuer befreit wird ab 2017 für die Dauer von 3 Jahren die Einfuhr von Weizen.

Pelz- und Lederwaren werden verbrauchsteuerpflichtig. Die Verbrauchsteuer beträgt 10% des Zollwertes oder 10% des Großhandelspreises, je nachdem, welcher der beiden Werte der Größere ist.

Die Verbrauchsteuern auf Edelmetalle und Fahrzeuge verdoppeln sich in den meisten Fällen.

Nachstehend ein Überblick über die gültigen Verbrauchsteuersätze:

Warenbezeichnung

Verbrauchsteuersatz in
aserbaidschanischen Manat

Platin

4/gr

Gold und Golderzeugnisse

bei einer 375-Probe 1,5/gr

bei einer 500-Probe  2/gr

bei einer 585-Probe 2,4/gr

bei einer 750-Probe 3/gr

bei einer 958-Probe 5/gr

bei einer 999-Probe 6/gr

geschliffene und eingefasste Diamanten

400/Karat*

Hubraum bis zu 2000ccm

0,20/ccm

Hubraum  2001-3000ccm

400 Manat  + 3/ccm

Hubraum 3001-4000ccm

3400 Manat + 8/ccm

Hubraum 4001-5000ccm

11400 Manat + 20 Manat/ccm

Bei einem Hubraum von mehr als 5000 ccm

31400 Manat + 40 Manat /ccm

Freizeit- und Sportboote/Yachten

6/ccm Hubraum

* Für die Berechnung der genauen Verbrauchsteuer werden festgelegte Koeffizienten verwendet.