Zoll Aktuell

10.10.2016

Aserbaidschan - Änderungen im Zolltarif für Lebensmittel und Baustoffe

Bonn (GTAI) - Das aserbaidschanische Ministerkabinett hat die Zölle für einige Lebensmittel und Baustoffe neu festgelegt. Die Änderungen betreffen vor allem Lebensmittel und Getränke (Säfte oder Getränke auf Saftbasis) aber auch einige Arten von Baustoffen.

Einen Überblick über die neuen Zollsätze bietet die Entscheidung des Ministerkabinetts vom 23.9.16 Nr. 367.

Die Liste der darin aufgeführten Waren ist nach Zolltarifnummern gegliedert, die anfallenden Zölle sind meistens spezifische Zölle, die je Bemessungseinheit, erhoben werden. Die Bemessungseinheit ist je nach Warenart in Kilo, Liter oder Quadratmeter angegeben. Teilweise handelt es sich aber auch um Mischzölle aus Wertzoll und spezifischem Zoll. Dies ist daran sichtbar, dass beispielsweise 15% des Zollwertes, aber mindestens ein Betrag in US-Dollar pro Bemessungseinheit (Kilo, Liter, Quadratmeter) erhoben wird.