Zoll Aktuell

12.09.2019

Nigeria – Qualitätszeichen für importierte Fertigwaren erforderlich

Bonn (GTAI) - Die nigerianische Normenbehörde SON führt laut öffentlicher Bekanntmachung ein Qualitätszeichen für importierte Fertigwaren ein: die Product Authentication Mark (PAM), die mit einem QR-Code und Sicherheitsmerkmalen versehen ist. 

Seit dem 3. Quartal 2019 sind Einführer angewiesen, diese Product Authentication Mark auf Einzelhandelsverpackungen von Fertigwaren anzubringen, die dem nigerianischen Konformitätsbewertungsprogramm SONCAP unterliegen. Zu den regulierten Produkten gehören alle Waren, die nicht auf einer Ausnahmeliste enthalten sind oder von der Aufsichtsbehörde für Lebens- und Arzneimittel NAFDAC kontrolliert werden. Nähere Informationen zu SONCAP finden Sie hier.

Das neue Qualitätszeichen, das der Einführer bei der Normenbehörde vor der Zollfreigabe der Ware beantragen muss, bescheinigt die Einhaltung der geltenden Normen.

In einer Übergangszeit bis Ende 2019 dürfen Fertigwaren, die sich bereits auf dem nigerianischen Markt befinden, ohne Product Authentication Mark verkauft werden.

Ab 1. Januar 2020 ist der Verkauf importierter Fertigwaren ohne Qualitätszeichen verboten. (AM)