Zoll Aktuell

07.08.2018

VR China – Vierte Runde von Sonderzöllen auf bestimmte Waren mit Ursprung in den USA

Bonn (GTAI) – Die VR China hat am 03.8.2018 weitere Sonderzölle auf bestimmte Waren mit Ursprung in den USA angekündigt. Betroffen sind 5207 Tariflinien mit einem Einfuhrwert von ca. 60 Mrd. US$. Es handelt sich im Wesentlichen um Agrarwaren, mineralische Grundstoffe, Erze, Erdgas, organische und anorganische Grundstoffe, Pharmazeutische Erzeugnisse, Düngemittel, chemische Erzeugnisse, Kunststoffe und Kautschuk sowie Waren daraus, Leder und Lederwaren, Pelze und Pelzwaren, Holz und Kork sowie Waren daraus, Korbmacherwaren, Papier und Papierwaren, Spinnstoffe, Textilien und Bekleidung, Schuhe, Kopfbedeckungen, Regenschirme, Federn und Daunen sowie Waren daraus, Stein, Gips und Zement sowie Waren daraus, keramische Waren, Glas und Glaswaren, Schmuck, Eisen und Stahl, Kupfer, Aluminium, Blei, Zinn, Zink und andere unedle Metalle sowie Waren daraus, Waren des Maschinenbaus und Elektrotechnik, Schienen- und Wasserfahrzeuge, optische Waren, medizinische Geräte, Messinstrumente, Uhrmacherwaren, Musikinstrumente, Möbel, Spielwaren und Sportgeräte.

Der genaue Warenkreis ergibt sich aus vier Anhängen mit Sonderzollsätzen von 5 bis 25 Prozent. Bemessungsgrundlage ist jeweils der Zollwert plus der regulär zu zahlende WTO-Zollsatz.

Anlage 1 (25 %)

Anlage 2 (20 %)

Anlage 3 (10 %)

Anlage 4 (5 %)

Das Inkrafttreten der Zusatzzölle wird separat bekannt gegeben.

Siehe auch Meldung vom 18.6.2018.

Quelle: Erlass der Zolltarifkommission des  chinesischen Staatsrates  vom 03.8.2018 (nur chinesisch) MO