Zoll Aktuell

02.01.2018

VR China- Einfuhrlizenzen 2018

 

Bonn (GTAI) - Das chinesische Wirtschaftsministerium MOFCOM hat am 22.12.2017 in einem gemeinsamen Erlass mit der Generalzollverwaltung und der Quarantänebehörde AQSIQ eine Liste mit Waren veröffentlicht, für die bei der Einfuhr in die VR China Lizenzen erforderlich sind. Betroffen sind Chemische Anlagen, Anlagen zur Eisenverhüttung, Erzeugnisse des Maschinenbaus, Hebe- und Transportgeräte, Anlagen zur Papierherstellung, Elektrotechnik, Nahrungsmittel- und Verpackungsanlagen, Landwirtschaftliche Maschinen, Druck- und Textilmaschinen, Schiffe sowie Ozon abbauende Chemikalien.

Die Liste ist wie folgt aufgebaut:

序号

货物种类

海关商品编号

货物名称

单位

laufende Nummer

Warenart

chin. Zolltarifnummer

Warenbezeichnung

Maßeinheit

 

Die ersten 6 Ziffern der Zolltarifnummern sind weltweit gleich. Bis hierhin kann man sich mit dem deutschen Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik behelfen. Es ist in gedruckter Form im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-8246-1058-7) oder auch kapitelweise im Internet abrufbar. In der weiteren Untergliederung gibt es nationale Unterschiede.

 

Anträge auf Erteilung der Lizenzen sind vom (in China ansässigen) Importeur zu stellen.

 

Liste der Waren, für die Einfuhrlizenzen erforderlich sind

 

Adressen des chinesischen Lizenzbehörde und der lokalen Niederlassungen:

 

No.99, Temple Street

Dongcheng (100010)

Beijing, China

 

Tel: 0086-10-84095551

Fax: 0086-10-84095124

 

lokale Niederlassungen:

http://www.licence.org.cn/

Quelle: MOFCOM

 

MO.