Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Germany Works. Welcome to Hydrogermany! Welcome to Hydrogermany. | © GTAI

Event Deutschland Strukturwandel

Kooperationen im Wasserstoffsektor – Unternehmensreise nach Südafrika und Namibia

Im Rahmen des Programms zur Internationalisierung der Regionen im Strukturwandel (ISW), führt GTAI in
Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), eine Clustervermarktungsreise für brandenburgische und Berliner Unternehmen, die sich für das Thema Wertschöpfungskette Wasserstoff interessieren, nach Südafrika und Namibia durch.

Termin: 19.02.2023 - 25.02.2023 Ort: Johannesburg & Windhoek, Namibia

Südafrika und Namibia verfügen über ein ausgezeichnetes Potential für die Erzeugung grünen Wasserstoffes. Neben hervorragenden natürlichen Bedingungen für Erneuerbare Energien verfügt vor allem Südafrika bereits über die Erfahrung und die industrielle Infrastruktur, um exportfähige Wasserstoffprojekte zu realisieren. Beide Länder sind sich der Chancen für eine klimafreundliche Wirtschaftsentwicklung bewusst und fördern die Entwicklung des Wasserstoffsektors.

Um Kontakte mit südafrikanischen und namibischen Unternehmen und Institutionen anzubahnen, lädt die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) Brandenburger und Berliner Unternehmen, Netzwerke und Institutionen zu einer Unternehmensreise in beide Länder ein. Die Teilnehmenden werden dabei vom weitreichenden Netzwerk und umfassenden Erfahrungen der Organisatoren profitieren.

Zusätzlich werden gezielte Matchmakings organisiert, bei denen Sie durch individuelle B2B-Gespräche Ihre Geschäftspartner von morgen kennenlernen. Vielfältige Gelegenheiten zum Netzwerken stellen sicher, dass Sie auch darüber hinaus zahlreiche neue Kontakte schließen, die Ihr Unternehmen voranbringen. 

Information zum Format der Clustervermarktung

Die Clustervermarktung ist ein Format des ISW-Programms und zielt explizit darauf ab, die Mitglieder eines spezifischen Clusters in ihren Internationalisierungsaktivitäten zu fördern. Neben individuellen B2B-Gesprächen im Rahmen eines personalisierten Matchmakings, bietet das Format viele Gelegenheiten, sich umfassend im Zielmarkt zu vernetzen. Darüber hinaus werden marktspezifische Besonderheiten und Trends der Cluster-Delegation zur Verfügung gestellt und durch ein abgestimmtes Rahmenprogramm mit Besuchen und Besichtigungen von Unternehmen, Netzwerken und Forschungseinrichtungen abgerundet. Ziel ist, die Vernetzung zwischen deutschen und ausländischen Unternehmen und Organisationen voranzutreiben und somit internationale Geschäftsbeziehungen zu stärken.

Förderberechtigt sind Unternehmen sowie weitere Organisationen (Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, weitere Netzwerke, Start-ups usw.), die bereits oder potenziell Mitglied des gewählten Clusters sind. Die Beteiligung an der Delegationsreise ist kostenfrei und läuft über die De-minimis-Beihilfen der Europäischen Kommission. Initiiert werden Clustervermarktungen durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Bundesländer, die gemeinsam mit den Clustern im Jahresrhythmus Projektvorschläge für das ISW-Programm einreichen können.



Partnerlogos Clustervermarktung: GTAI | Germany Works | WFBB Partnerlogos Clustervermarktung: GTAI | Germany Works | WFBB | © GTAI | Germany Works | WFBB


nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.