Duales Ausbildungssystem

Um der großen Nachfrage der Wirtschaft nach hochqualifizierten Fachkräften gerecht zu werden, hat Deutschland  ein duales Berufsausbildungssystem etabliert, das die Vorteile einer theoretischen Ausbildung an einer Berufsschule mit einer  praktischen Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb verbindet. Die Ausbildungen dauern in der Regel zwei bis drei Jahre. Jeder fünfte Betrieb in Deutschland nimmt an der dualen Berufsausbildung teil und bildet damit die Fachkräfte von morgen aus.

Auch die Auszubildenden profitieren von der dualen Berufsausbildung. 2017 wurden etwa 74% der „Azubis“ nach Abschluss ihrer Ausbildung von ihren Ausbildungsbetrieben als Arbeitskräfte übernommen. Insgesamt befinden sich zurzeit gut 1,3 Millionen junge Menschen im dualen Ausbildungssystem. Mit der zweitniedrigsten Jugendarbeitslosenquote Europas, die gegenwärtig bei nur 5,8% liegt genießt Deutschland ein hohes Ansehen im Ausland.

Aktuell gibt es etwa 325 anerkannte Ausbildungsberufe. In enger Abstimmung mit der Bundesregierung, stellen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sicher, dass die Ausbildungen eine hohe und betriebsübergreifend einheitliche Qualität aufweisen. Dafür werden die Ausbildungsordnungen regelmäßig modernisiert oder neue Berufsbilder geschaffen.

Das duale System der Berufsausbildung ist inzwischen auch  auf das Hochschulsystem übertragen worden. Zur Zeit haben mehr als 100.000 Studenten ein duales Studienprogramm, das meist von einer Fachhochschule angeboten wird, belegt. Weil die dualen Studienprogramme genau auf den Bedarf der mehr als 47.000 teilnehmenden Kooperationsunternehmen abgestimmt sind, werden sie meistens in den Ingenieur- oder Wirtschaftswissenschaften angeboten.

Schaubild: Duales Ausbildungssystem in Deutschland
Duales Ausbildungssystem in Deutschland | © Germany Trade & Invest (basierend auf DIHK, BMBF, Statistisches Bundesamt)

Weiterführende Links


Dieses Fragment können Sie in folgenden Kontexten finden:
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.