Bewährter Wissenschaftstransfer

Die deutsche F&E-Landschaft zeichnet sich durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft aus. Grundlage hierfür bildet das dichte und dezentrale Netz aus über 400 Universitäten und Fachhochschulen. Nicht nur die leichte Verfügbarkeit von hochqualifizierten Hochschulabsolventen wird damit deutschlandweit sichergestellt.

Auch die wertvollen Kooperationsmöglichkeiten und Zugangskanäle zu Grundlagen-, und angewandter Hochschulforschung werden von der Privatwirtschaft genutzt. Dort erarbeitete Erkenntnisse werden so effektiv zur industriellen Umsetzung vorangetrieben. Wissenschaftler können problemlos in die unternehmenseigenen Teams aus Entwicklern und Forschern integriert werden. Zudem wird die Laboreinrichtung vermehrt von den Instituten gestellt.

Es verwundert also nicht, dass internationale Entscheidungsträger dem Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Universitäten in Deutschland ein sehr gutes Zeugnis ausstellen.

Dieses Fragment können sie in folgenden Kontexten finden:
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.