Investment Guide to Germany

"Blaue Karte EU" für Hochqualifizierte

Die "Blaue Karte EU" (EU Blue Card)ist ein zusätzliches Instrument, mit dem die Arbeitsaufnahme in Deutschland für qualifizierte Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten vereinfacht wird.

Voraussetzung für die Beantragung der Blauen Karte EU sind:

  • ein deutscher oder vergleichbarer ausländischer Studienabschluss, und
  • ein Arbeitsvertrag mit einem Bruttojahresgehalt von mindestens EUR 55.200 (2020)

Weiter muss die Beschäftigung angemessen der Qualifikation der Fachkraft sein.

Die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Für bestimmte (festgelegte) Berufsgruppen mit besonderer Bedeutung für die deutsche Wirtschaft ist, neben dem Nachweis eines Hochschulabschlusses, der Nachweis eines Bruttojahresgehalts von EUR 43.056 (2020) ausreichend. Hierzu zählen Naturwissenschaftler, Mathematiker und Ingenieure, Ärzte sowie akademische und vergleichbare Fachkräfte in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Bei diesen Berufsgruppen muss jedoch vorab die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit eingeholt werden. 

Inhaber der Blauen Karte EU können bereits nach 33 Monaten rentenversicherungspflichtiger Beschäftigung eine dauerhafte Niederlassungserlaubnis in Deutschland beantragen. Bei Nachweis guter Deutschkenntnisse kann dies bereits nach 21 Monaten erfolgen.

Dieses Fragment können Sie in folgenden Kontexten finden:
nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.