Internationale Studien

EY Attractiveness Survey 2017 - Standort Deutschland

Standort Deutschland: Stark für Europa

Innerhalb Europas präsentiert sich Deutschland weiter als Fels in der Brandung – politisch stabil, pro-europäisch und wirtschaftlich bemerkenswert robust. Deutsche Unternehmen haben einen erheblichen Anteil am Aufschwung in Europa.

Front Page "European Attractiveness Survey 2017" Standort Deutschland Front Page "European Attractiveness Survey 2017" Standort Deutschland | © Ernst & Young

Deutsche Unternehmen schufen im vergangenen Jahr bei ihren Neuinvestitionen im europäischen Ausland insgesamt etwa 48.000 Arbeitsplätze. Umgekehrt entstanden bei Investitionen europäischer Unternehmen in Deutschland gerade einmal knapp 8.000 neue Stellen. Jeder fünfte in Europa durch ausländische Investoren geschaffene Arbeitsplatz entstand 2016 durch ein deutsches Unternehmen.

Deutschland zählt weiter zur weltweiten Spitzengruppe unter den Investitionsstandorten. In der weltweiten Befragung, die für diese Studie durchgeführt wurde, bezeichnete jeder fünfte Manager Deutschland als einen der drei attraktivsten Investitionsstandorte der Welt.

Deutschland hat als Investitionsstandort im vergangenen Jahrzehnt stark an Attraktivität hinzugewonnen, wie die zahlenmäßige Entwicklung der FDI-Projekte belegt. Seit 2007 hat sich die Zahl der in Deutschland durchgeführten Investitionsprojekte ausländischer Unternehmen mehr als verdreifacht.

Download

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.