Pressemitteilung

IKT-Branche wird für Investoren immer attraktiver

Ostdeutschland als Standort für indische IT-Unternehmen

Berlin (gtai) - Erstmals beschäftigt die IKT-Branche in Deutschland mehr als eine Million Beschäftigte. Dies teilte der Branchenverband BITKOM Ende Oktober mit. Auch der Umsatz mit IKT-Produkten und Diensten soll 2015 um fast zwei Prozent auf 156 Milliarden Euro wachsen. Die Zeichen stehen auf Wachstum und haben auch bei ausländischen Investoren das Interesse am Standort Deutschland geweckt.

Gute Voraussetzungen für die am 24. und 26. November 2015 stattfindenden Investorenveranstaltungen von Germany Trade & Invest in Mumbai und Bangalore. „Insbesondere Ostdeutschland bietet mit seiner modernen Infrastruktur, gut ausgebildeten Fachkräften sowie einer etablierten IKT-Branche beste Voraussetzungen für die Ansiedlung indischer Unternehmen, die in diesem Sektor aktiv sind,“ sagt Peter Alltschekow, Bereichsleiter für die neuen Bundesländer bei Germany Trade & Invest. Die indischen Direktinvestitionsbestände in Deutschland sind von 2010 bis 2013 um über 80 Prozent auf 469 Milliarden Euro gestiegen.

Bei den Veranstaltungen sollen den Teilnehmern aktuelle Entwicklungen der deutschen IKT-Industrie sowie die Vorteile einer Unternehmensansiedlung in Ostdeutschland präsentiert werden. In Best-Practice-Vorträgen werden zwei indische Unternehmer über die Erfahrungen ihrer Ansiedlung in den neuen Bundesländern berichten. Zusätzlich wird ein Experte der Wirtschaftsförderung Sachsen die Standortvorteile seines Bundeslandes vorstellen.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.