Pressemitteilung Energie

Rekord-Branche sucht US-Investoren

Erneuerbare Energien im Fokus der Investorenkonferenzen von Germany Trade & Invest

Berlin, Seattle, Palo Alto, Los Angeles (gtai) - Mit einem Rekordhoch von 24,24 Gigawatt produziertem Solarstrom am 6. Juni und der Rekordmenge von 1,26 Terrawattsunden produziertem Solarstrom in der ersten Juniwoche haben die erneuerbaren Energien in Deutschland erneut ein Zeichen gesetzt. Hinzu kommt: Am Pfingstmontag wurden kurzzeitig über 50 Prozent des gesamten Strombedarfs in Deutschland durch Solarstrom abgedeckt, die höchste bisher in Deutschland erreichte Marke. Gleichzeitig kündigte US-Präsident Obama an, dass in den USA in Zukunft deutlich mehr in erneuerbare Energien und Energieeffizienz investiert werden soll. Gute Vorzeichen für die Investorenkonferenzen von Germany Trade & Invest, die vom 15. bis zum 17 Juli in Seattle, Palo Alto und Los Angeles stattfinden. Dort soll vor allem auch für die Neuen Bundesländer als Investitionsstandorte geworben werden.

"Der gesamte Bereich der erneuerbaren Energien in Deutschland ist für Investoren in zweierlei Hinsicht attraktiv: Auf der einen Seite wird hierzulande massiv investiert. Wer sich in diesem Bereich engagiert, kann gute Geschäfte machen. Zudem entwickelt sich die Industrie in einem sehr schnellen Tempo. Die Konsequenz ist eine rasante Weiterentwicklung, die nur von Vorteil sein kann. Das hier erworbene Know-how kann weltweit gewinnbringend eingesetzt werden", erklärt Peter Alltschekow, Leiter des Bereichs Neue Bundesländer bei Germany Trade & Invest.

Zum Beispiel auch in den USA. Dort sollen in den nächsten drei Jahren zwei Milliarden US-Dollar in Energiesparmaßnahmen bei Bundesgebäuden investiert und die Ausbildung von 50.000 Fachkräften in der Solarindustrie gefördert werden.

Laut Alltschekow sei zwar nicht absehbar, ob in den Vereinigten Staaten jetzt ein regelrechter Boom im Bereich der Erneuerbaren Energien entstehe, doch das Potential für Wind- und Solarenergie sei enorm und das grundsätzliche Interesse der US-Unternehmen an dem Thema ebenfalls:

"Deutschland ist gerade so etwas wie ein Labor für die ganze Welt. Die enge Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft und die Schaffung hervorragender Rahmenbedingungen durch den Bund und die Länder sorgen dafür, dass die Energiewende umgesetzt werden kann. Wer in diesen Bereich investiert und an der Entwicklung in Deutschland partizipiert, investiert schlicht in die Zukunft."

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.