Pressemitteilung

Solarenergie: Drei Rekorde in zwei Wochen

Solarstromerzeugung in Deutschland erlebt Höhenflug

Berlin (gtai) – Die Solarstromerzeugung in Deutschland hat in den ersten zwei Juni-Wochen gezeigt, welche Leistungspotentiale in ihr stecken. Davon ist Tobias Rothacher, Experte für Erneuerbare Energien bei Germany Trade & Invest (GTAI), überzeugt.

Laut Analyse des Fraunhofer-ISE wurden im Juni neue Rekordwerte bei der Solarstromerzeugung in Deutschland erzielt. So wurde am Freitag, dem 6. Juni 2014, zwischen 13 und 14 Uhr kurzzeitig ein neues Rekordhoch von 24,24 GW erreicht. In der gesamten ersten Woche wurden insgesamt 1,26 Terrawattstunden mittels Solarenergie erzeugt – ein weiterer Rekord. Nicht zuletzt wurden am Pfingstmontag 50,6 Prozent des gesamten Strombedarfs in Deutschland durch Solarstrom abgedeckt. Auch in diesem Fall wurde ein neuer Rekord eingestellt.

„Die großen Mengen an Solarstrom, die in Deutschland mittlerweile erzeugt werden, zeigen auch, dass Energiespeicherlösungen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Bereits jetzt produzieren rund 1,4 Millionen PV-Systeme immer wieder überschüssigen Strom, insbesondere zur Mittagszeit von sonnigen Tagen“, sagt Rothacher.

„Jedes Mal wenn eine neue PV-Anlage in Deutschland an das Netz angeschlossen wird, erhöht sich der Bedarf für Energiespeicherlösungen. Die Kosten für solche Lösungen werden in den kommenden Jahren sinken – ein zusätzlicher und vor allem finanziell attraktiver Grund, in solche Technologien zu investieren.“

Experten der GTAI werden vom 23 bis 24. Juni in Beijing auf der Fachmesse für Energiespeicherlösungen Energy Storage China sein, um Interessenten über potentielle Investitionsmöglichkeiten zu informieren.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.