LKW in Russland LKW in Russland | © Getty Images/avtk

Webinar | China | Konnektivität

Die Landverbindung zwischen Westeuropa und China

Logistiker diskutieren: Werden die Schienen und Straßen zwischen Westeuropa und China eine immer wichtigere Alternative zum Seeweg durch den Suezkanal?

Termin: 24.11.2021

Die Covidkrise und die Blockade des Suezkanals führten dazu, dass der Seeverkehr zwischen China und Westeuropa unter massiven Einschränkungen litt. Davon profitierte der Landweg. Die Anzahl, der Container, die über kasachische Schienen von China weiter Richtung Westen transportiert wurden, stieg alleine im Jahr 2020 um 60 Prozent an.

Auch in diesem Jahr ist die Nachfrage weiter gewachsen. Vermehrt bieten auch Straßenlogistiker Verbindungen zwischen China und Deutschland an. In dem Webinar am 24. November 2021, 12 bis 13 Uhr, stellen zwei Logistiker, die auf der Achse Deutschland-Kasachstan-China arbeiten, vor, wie sie auf der Strecke positioniert sind und welche Leistungen Sie erbringen.

Gemeinsam wird diskutiert, welche Herausforderungen und Chancen der erhebliche Nachfrageanstieg auf dem Landweg für deutsche Logistiker bietet:

  •  Wo gibt es etwa Infrastrukturlücken?
  • Wie funktionieren Zoll- und Grenzregime?
  • Welche anderen regulatorischen Probleme gibt es auf der Strecke?

Referenten:

  • Ralf Fischer, Niederlassungsleiter LANDO Eurasia GmbH, Aachen
  • Ainur Abdina, CEO Zollvertretung, Spaarmann Logistics, Kasachstan

Moderation: 

  • Lukas Latz, Associate Ostasien, Germany Trade & Invest, Bonn

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich an.

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.