Vielseitige Region mit großem Potenzial

Die Länder der ASEAN bilden einen der dynamischsten Wirtschaftsräume der Welt. Mit Wachstumsraten des Bruttoinlandsprodukts um 5 Prozent könnten sie bis 2022 zusammengenommen zur fünftgrößten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen. Die deutschen Ausfuhren in die Region stiegen 2018 um 11,4 Prozent auf 28,2 Milliarden Euro. Unternehmen müssen allerdings die großen Unterschiede zwischen den Ländern in ihre Strategie einbeziehen: Moderne Metropolen entwickeln sich nicht weit von noch kaum erschlossenen Inselgruppen und ländlichen Regionen.

Handelskonflikte beschleunigen 2019 den Trend zur Produktionsverlagerung aus China. Die Region bietet sich aufgrund niedriger Löhne und vieler Freihandelsabkommen an. Branchen wie die Textil-, Elektronik- und Kfz-Industrie, aber auch die Verarbeitung von Nahrungsmitteln expandieren. Dafür sind Investitionen in Anlagen und Logistikinfrastruktur notwendig.

Nicht nur die Industrie, sondern auch private Verbraucher werden als Kunden immer interessanter. Unter den über 640 Millionen Einwohnern bildet sich eine zunehmend wohlhabende Mittelschicht heraus. „Made in Germany“ genießt bei Konsumenten und Unternehmen einen ausgezeichneten Ruf. In unserer Publikation „Wachstumsmarkt ASEAN - Chancen in Südostasien“ finden Sie Informationen zu aktuellen Entwicklungen in der Region und den Aussichten in wichtigen Branchen – für deutsche Firmen bieten sich in der ASEAN-Region zahlreiche Geschäftschancen.

Die Broschüre finden Sie ab morgen (20. Februar 2019) zum Download auf unserer Webseite.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.