Branchencheck | Côte d'Ivoire

Wahljahr mit Chancen und Risiken

Die Elfenbeinküste bleibt trotz Coronakrise auch 2020 auf Wachstumskurs und wird gemäß Prognosen um 3,6 Prozent wachsen. Die anstehenden Wahlen sind eine Nagelprobe.

Von Wolfgang Karg | Bonn

Côte d‘Ivoire gehörte mit einer durchschnittlichen BIP-Wachstumsrate von 8,6 Prozent (2012-2018) zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Landwirtschaft, Bergbau sowie Öl- und Gas sind die wichtigsten Branchen. Das Investitionsklima gilt als gut. Die Elfenbeinküste ist Tor zum frankofonen Westafrika. Wegweisend werden die für Oktober 2020 geplanten Präsidentschaftswahlen sein. 


nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.