Branchencheck | Litauen

Wege aus der Coronakrise

Litauens Branchen profitieren von resistenten Exporten

Einige Sparten der litauischen Wirtschaft haben 2020 trotz der Coronakrise Zuwächse verzeichnet. Die Wirtschaftsleistung des Landes liegt bereits über Vorkrisenniveau. 

Litauen hat 2020 mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,9 Prozent nach Irland die geringsten negativen Auswirkungen der Coronapandemie verzeichnet. Das BIP des Landes lag am Ende des 1. Quartals 2021 über dem Vorkrisenniveau. Der von der Europäischen Kommission erhobene Stimmungsindikator der Wirtschaft befand sich im Mai 2021 auf dem höchsten Stand seit Dezember 2018. Die Investitionen in dem baltischen Land sollen 2021 und 2022 kräftig zulegen. Besonders bei den Ausrüstungsinvestitionen werden deutliche Zuwächse prognostiziert. 

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.