Schminkset Schminkset | © Getty Images/Witthaja Prasongsin

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Geschäftschancen in Südkorea

für deutsche Anbieter aus den Bereichen Kosmetik, Körperpflege, Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel

Vom 8. bis 12. November 2021

Germany Trade & Invest (GTAI) hat für Sie als Interessenten/Teilnehmenden an der o.g. Veranstaltung des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU praxisnahe und einschlägige Informationen zusammengestellt, die unser Expertinnen und Experten zum Zielmarkt recherchiert haben. 

Wir bieten Ihnen einen aktuellen Überblick sowohl zum Wirtschaftsklima und zur konjunkturellen Lage als auch zu Marktchancen und Entwicklungspotenzialen. Informationen zum Wirtschaftsrecht und zum Zollrecht runden das Angebot ab.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Service und treten mit uns in Kontakt!

Wege aus der Coronakrise Südkorea

Wirtschaftsumfeld

Recht

Zoll

Das könnte Sie auch interessieren

Ansprechpartner

  • Durchführer: econAN international GmbH in Kooperation mit der Deutsch-Koreanischen Handelskammer (AHK Korea) und dem Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW)
  • Weitere Informationen zur Republik Korea finden Sie hier

Haben Sie darüber hinaus Fragen zu Korea Rep., dann rufen Sie die Spezialisten von Germany Trade & Invest an:

  • Wirtschaft: Katharina Viklenko (0228-24 993-412)
  • Recht: Julia Merle (0228-24 993-432)
  • Zoll: Klaus Möbius (0228-24 993-340)

BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Das BMWi-Markterschließungsprogramm fördert projektbezogene Markterschließungsmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung neuer Absatzmärkte.

Nutzen für Unternehmen:

  • Marktinformation aus erster Hand
  • Neue Märkte erkunden
  • Netzwerke bilden und Kontakte knüpfen
  • Geschäftspartner vor Ort treffen
  • Märkte erschließen
  • Erfolge im Auslandsgeschäft / Exporte steigern
  • Zeit- und Kosteneinsparung

Von den Projektideen zur Durchführung bis zur abschließenden Erfolgskontrolle der Maßnahmen wird das Programm von der Geschäftsstelle Markterschließung für KMU begleitet. Für das Ausschreibungsverfahren und die administrative Abwicklung der Projekte ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zuständig.

Die Ausrichtung der Maßnahmen am Bedarf der Wirtschaft und die erforderliche Praxisnähe wird über eine intensive Mitwirkung eines Strategiebeirats, an dem unter anderem die verfasste Wirtschaft sowie weitere Partnerorganisationen und Ressorts beteiligt sind, sichergestellt.

Garant für den Erfolg der Maßnahmen sind sachkundige, erfahrene Durchführer und Kooperationspartner. Diese kennen die Bedürfnisse der Teilnehmer und deren Branche in Deutschland sowie vor Ort im Ausland und sorgen für eine adäquate Umsetzung. Die geförderten Projekte werden im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt.

Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht zu den laufenden Projekten sowie Informationen über das Programm sind abrufbar unter: www.ixpos.de/markterschliessung


Der Abruf einiger Dokumente setzt eine (einmalige) Registrierung auf unserer Webseite voraus. Wenn Sie hierzu Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter im Bereich Online Marketing wenden: Bernd Wohlgemuth (0228-24 993-381).

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.