RF_Getty_949669304_RZ_1340x754 RF_Getty_949669304_RZ_1340x754 | © ©GettyImages/Matthias Graben

Special Südliches Afrika Coronavirus

Länder im südlichen Afrika zwischen Disziplin und Lockerung

Der Anstieg der Corona-Fallzahlen in Botsuana, Namibia, Sambia und Simbabwe hat sich seit August 2020 verringert. Die Einschränkungen werden langsam gelockert.

Mit zum Teil einschneidenden Maßnahmen hatten die Regierungen zu Beginn der Krise schnell reagiert und die Ausbreitung des Virus damit gebremst. Die wirtschaftlichen Nebenwirkungen verursachen bisher zwar größere Probleme als die Covid-19-Erkrankungen selbst. Andererseits wäre eine Verbreitung des Virus verheerend, da die Gesundheitssysteme hierauf in keiner Weise vorbereitet sind.

Insbesondere die bevölkerungsreicheren und ärmeren Länder Sambia und Simbabwe, ohnehin durch die zurückliegenden zwei Dürrejahre geschwächt, befinden sich in wirtschaftlicher Schieflage

  



nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.