Ausgewählte Freihandelsabkommen - Steckbriefe

Dieses Fragment können sie in folgenden Kontexten finden:

EU-Korea (Rep.) – Freihandelsabkommen / Von Klaus Möbius

 

EU/KOR

Zollabbau (Einfuhrland)

(Zollabbau bereits abgeschlossen) 

- Kap. 28/29

meist mit Inkrafttreten

- Kap. 30

meist mit Inkrafttreten

- Kap. 84

meist mit Inkrafttreten, in Einzelfällen in 3, 5 oder 7 Jahresschritten 

- Kap. 85

meist mit Inkrafttreten, in Einzelfällen in 3 Jahresschritten 

- Kap 87

meist 3oder 5 Jahresschritten 

Ursprungsregeln

 

- Kap. 28/29

Tarifsprung (zum Teil nur für 80 % der Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft gefordert)
oder
max. 40 bis 50% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft 

- Kap. 30

wie Kap. 28/29

- Kap. 84

Tarifsprung
oder
max. 45 bis 50% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft 

- Kap. 85

wie Kap. 84 

- Kap. 87

wie Kap. 84 

Ursprungsnachweis

Erklärung auf Handelspapier 

Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan / Von Klaus Möbius

 

EU

JAP

Zollabbau (Einfuhrland)

 

 

- Kap. 28/29

meist mit Inkrafttreten

sofern nicht bereits tariflich zollfrei, mit Inkrafttreten

- Kap. 30

mit Inkrafttreten

wie Kap.28/29

- Kap. 84

meist mit Inkrafttreten oderin 3, 5 oder 7 Jahresschritten

bereits tariflich zollfrei

- Kap. 85

wie Kap. 84

wie Kap. 84

- Kap 87

meist in 7 oder 12 Jahresschritten 

wie Kap. 84

Ursprungsregeln

 

- Kap. 28/29

Tarifsprung
oder
Herstellen durch chemische Reaktion, Reinigen, Produktion von Standardmaterialien, Trennung von Isomeren
oder
max. 50% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft
oder
mindestens 55% Wertschöpfung im Exportland 

- Kap. 30

wie Kap. 28/29

- Kap. 84

Tarifsprung
oder
max. 50% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft
oder
mindestens 55% Wertschöpfung im Exportland 

- Kap. 85

wie Kap. 84 

- Kap. 87

bis zum dritten Jahr ab Inkrafttreten:
max. 55% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft
oder
mindestens 50% regionale Wertschöpfung 

Jahr 4 bis 7 nach Inkrafttreten:
max. 50% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft
oder
mindestens 55% Wertschöpfung im Exportland 

danach:
max. 45% Vormaterialien ohne Ursprungseigenschaft
oder
mindestens 60% regionale Wertschöpfung 

Ursprungsnachweis

Erklärung auf Handelspapier 

Freihandelsabkommen zwischen EU und Ukraine / Von Karin Appel

Zollabbau (Einfuhrland)

Stufenweiser Zollabbau je nach Sensibilität der Waren bis zu 10 Jahren (Bei Automobilindustrie 15 Jahre)

Kap. 28/29

für die Mehrzahl der Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von 3 Jahren

Kap. 30

Zollfreiheit nach Inkrafttreten

Kap. 84

für die Mehrzahl der Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von 3 oder 5 Jahren

Kap. 85

Teilweise Zollfreiheit ab Inkrafttreten, ansonsten für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von 3/5/Jahren

Kap. 87

für die Mehrzahl der Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von 3/5/7/10 Jahren

 

Ursprungsregeln

Kap. 28/29

  • Herstellen aus Vormaterialien jeder Position, ausgenommen aus Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware.
    Jedoch dürfen Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware verwendet werden, wenn ihr Gesamtwert 20 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

  • Herstellen, bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 40 v. H. des Ab-Werk- Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

Kap. 30

Herstellen aus Vormaterialien jeder Position, ausgenommen aus Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware. Jedoch dürfen Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware verwendet werden, wenn ihr Gesamtwert 20 v.H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

Kap. 84

  • Herstellen aus Vormaterialien jeder Position, ausgenommen aus Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware und bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 40 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

  • Herstellen, bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 30 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

Kap. 85

  • Herstellen aus Vormaterialien jeder Position, ausgenommen aus Vormaterialien derselben Position wie die hergestellte Ware und bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 40 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

  • Herstellen, bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 30 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

Kap. 87

Herstellen, bei dem der Wert aller verwendeten Vormaterialien 40 v. H. des Ab-Werk-Preises der hergestellten Ware nicht überschreitet

 

Ursprungsnachweis

EUR. 1, innerhalb Warenwertgrenze von 6000 Euro Ursprungserklärung auf Rechnung

Freihandelsabkommen zwischen EU und Vietnam / Von Jürgen Huster

 

EU/Vietnam Freihandelsabkommen

Zollabbau Vietnam

stufenweiser Zollabbau je nach Sensibilität der Waren bis zu zehn Jahren

-Zolltarifkap. 84

für die Mehrzahl der Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von drei/fünf/sieben Jahren

- Zolltarifkap. 85

für bestimmte Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb drei/fünf Jahren

- Zolltarifkap.87

für Personenkraftwagen stufenweiser Zollabbau innerhalb zehn Jahren, für Kfz-Teile innerhalb von sieben Jahren

- Zolltarifkap. 28

für bestimmte Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von drei/fünf Jahren

- Zolltarifkap. 29

für die Mehrzahl der Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für bestimmte sensible Waren stufenweiser Zollabbau innerhalb von fünf Jahren

- Zolltarifkap.30

für bestimmte Waren Zollfreiheit nach Inkrafttreten, für sensible Waren stufenweiser Abbau innerhalb von sieben Jahren

Ursprungsregeln

Für die Mehrzahl der nicht vollständig in Vietnam hergestellten Industrieerzeugnisse gilt ein „Tarifsprung“ auf der Ebene der vierstelligen HS-Zolltarifposition für Vormaterialien ohne Ursprung oder alternativ je nach Ware ein inländischer Fertigungsanteil von 30% bis 50%

Ursprungsnachweis

voraussichtlich eine Ursprungserklärung auf der Handelsrechnung für in der EU entsprechend bei der Zollverwaltung registrierte Exporteure (REX)

Freihandelsabkommen zwischen EU und Singapur / Von Jürgen Huster

 

Ausblick: EU/Singapur Freihandelsabkommen

Zollabbau Singapur

schon vor Beginn der Verhandlungen waren die Mehrzahl der Waren in Singapur zollfrei, die Zölle für Bier werden nach Inkrafttreten des Abkommens abgeschafft

Zollabbau EU

innerhalb von drei bzw. fünf Jahren nach Inkrafttreten des Abkommens

Ursprungsregeln

für die Mehrzahl der nicht vollständig in der EU oder Singapur hergestellten Industrieerzeugnisse gilt ein „Tarifsprung“ auf der Ebene der vierstelligen HS-Zolltarifposition für Vormaterialien ohne Ursprung oder alternativ je nach Ware ein inländischer Fertigungsanteil von 30% bis 50%

Ursprungsnachweis

Ursprungserklärung auf der Handelsrechnung für in der EU oder Singapur entsprechend bei der Zollverwaltung registrierte Exporteure

Freihandelsabkommen EU mit Peru, Kolumbien, Ecuador/ Von Susanne Scholl

 

Freihandelsabkommen EU - Peru, Kolumbien, Ecuador

Zollabbau (Einfuhrland)

 

-Kap. 84

zollfrei häufig seit Beginn der vorläufigen Anwendung, ansonsten in 6, 8 oder 11 Jahresschritten ab Beginn der vorl. Anwendung

-Kap. 85

wie Kap. 84

-Kap 87

wie Kap. 84 und 85

-Kap. 28

wie Kap. 84, 85, 87

-Kap. 29

wie Kap. 84, 85, 87

-Kap. 30

wie Kap. 84, 85, 87

U-Regeln

 

-Kap. 84

- ursprungsbegründende Herstellung aus Materialien ohne Ursprungseigenschaft aller Positionen außer der Position des Produktes selbst
- ursprungsbegründende Herstellung, bei der der Anteil der Materialien ohne Ursprungseigenschaft je nach Produkt zwischen 40 % und 50 % des ab-Werk Preises des Produktes betragen darf
- wahlweise ursprungsbegründende Herstellung aus Materialien ohne Ursprungseigenschaft aller Positionen außer der Position des Produktes selbst oder
- Herstellung, bei der der Anteil der Materialien ohne Ursprungseigenschaft je nach Produkt zwischen 25 % und 60 % des ab-Werk Preises des Produktes betragen darf

-Kap. 85

Wie Kap. 84

-Kap. 87

- ursprungsbegründende Herstellung aus Materialien ohne Ursprungseigenschaft aller Positionen außer der Position des Produktes selbst
- ursprungsbegründende Herstellung, bei der der Anteil der Materialien ohne Ursprungseigenschaft je nach Produkt zwischen 40 % und 50 % des ab-Werk Preises des Produktes betragen darf
- wahlweise eine der beiden Optionen

-Kap. 28

ursprungsbegründende Herstellung, bei der der Anteil von Materalien ohne Ursprungseigenschaft max. 20 bis 50 % des ab-Werk-Preises betragen darf

-Kap. 29

wie Kap. 28

-Kap. 30

wie Kap. 28 und 29

U-Nachweis

Warenverkehrsbescheinigung EUR.1, bis 6.000 Euro Warenwert Ursprungserklärung auf der Rechnung

Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada / Von Susanne Scholl

 

CETA

Zollabbau (Einfuhrland)

 

-Kap. 84

mit Inkrafttreten

-Kap. 85

mit Inkrafttreten

-Kap 87

meist mit Inkrafttreten, in einigen Fällen in 3, 5 oder 7 Jahresschritten (B, C, D)

-Kap. 28

mit Inkrafttreten

-Kap. 29

mit Inkrafttreten

-Kap. 30

mit Inkrafttreten

U-Regeln

 

-Kap. 84

- Positionswechsel oder
- Kombination aus Positions-/Unterpositionswechsel und Wertschöpfungskriterium. Prozentuale Beschränkung des Wertes aller verwendeten Vormaterialien ohne Ursprung meist 50 %

-Kap. 85

Meist wie Kap. 84

-Kap. 87

- Herstellen mit max. 45 bis 50 % Vormateralien ohne Ursprung
- Positionswechsel oder
- Kombination aus Positions-/Unterpositionswechsel und Wertschöpfungskriterium. Prozentuale Beschränkung des Wertes aller verwendeten Vormaterialien ohne Ursprung 50 %

-Kap. 28

- Positionswechsel oder
- Kombination aus Positions-/Unterpositionswechsel und Wertschöpfungskriterium. Prozentuale Beschränkung des Wertes aller verwendeten Vormaterialien ohne Ursprung: 20 %

-Kap. 29

wie Kap. 28

-Kap. 30

Positionswechsel

U-Nachweis

Ursprungserklärung auf Handelspapier, Aussteller ausschließlich REX bzw. kanadischen Exporteure mit „business number“

Freihandelsabkommen NAFTA / Von Susanne Scholl

 

NAFTA

Zollabbau
(Einfuhrland)

Zollabbau bereits abgeschlossen

-Kap. 84

häufig schon seit Inkrafttreten zollfrei, ansonsten Abbau in 5 oder 10 Jahresschritten

-Kap. 85

wie Kapitel 84

-Kap 87

wie Kap. 84 und 85

-Kap. 28

wie Kap. 84, 85, 87

-Kap. 29

wie Kap. 84, 85, 87, im Einzelfall sind Produkte vom Zollabbau ausgenommen

-Kap. 30

teilweise seit Inkrafttreten zollfrei, ansonsten häufig Abbau in 5 oder 10 Jahresschritten

U-Regeln

 

-Kap. 84

- Positionswechsel
- Positionswechsel oder alternativ Positionswechsel kombiniert mit Wertschöpfungskriterium. Mindestanteil an regionaler Wertschöpfung (Regional Value Content): Mindestens 50 % nach der Nettokostenmethode oder mindestens 60 % nach der Transaktionswertmethode

-Kap. 85

Meist wie Kap. 84

-Kap. 87

- Häufig Positionswechsel oder alternativ Positionswechsel und Wertschöpfungskriterium ähnlich wie Kapitel 84 und 85
- Laut neuem USMCA zwischen den USA, Mexiko und Kanada Ende September 2018: Erhöhung des regionalen Wertschöpfungsanteils auf bis zu 75 Prozent

-Kap. 28

wie Kapitel 84, 85, 87, aber im neuen USMCA Mindestanteil an regionaler Wertschöpfung (Regional Value Content): Mindestens 30 % nach der Nettokostenmethode oder mindestens 40 % nach der Transaktionswertmethode

-Kap. 29

wie Kapitel 84, 85, 87, aber im neuen USMCA Mindestanteil an regionaler Wertschöpfung (Regional Value Content): Mindestens 30 % nach der Nettokostenmethode oder mindestens 40 % nach der Transaktionswertmethode

-Kap. 30

wie Kapitel 84, 85, 87

U-Nachweis

- NAFTA-Ursprungszeugnis auf NAFTA-Vordruck 434
- Laut neuem USMCA ist der Ursprungsnachweis vom Hersteller oder Exporteur zu erstellen, eine Ergänzung durch den Importeur ist möglich.

Trans-Pacific Partnership (TPP) 11 / Von Klaus Möbius

 

TPP 11

Zollabbau (Einfuhrland)

eigenes Abbauszenario für jedes der 11 Länder

Ursprungsregeln

 

- Kap. 28/29

meist Wechsel der HS-Unterposition

- Kap. 30

wie Kap. 28/29 zum Teil kombiniert mit Mindestwertschöpfung

- Kap. 84

meist Wechsel der HS-Unterposition, zum Teil kombiniert mit Mindestwertschöpfung, in Einzelfällen müssen bestimmte Komponenten aus den Vertragsstaaten stammen.

- Kap. 85

meist Wechsel der HS-Unterposition, teils alternativ, teils zusätzlich: Mindestwertschöpfung

- Kap. 87

Mindestwertschöpfung kombiniert mit Sonderregelungen

Ursprungsnachweis

Zertifikat

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.