Öffentliche Beteiligungen

Öffentliche Beteiligungen

Beteiligungskapital kann eine sinnvolle Alternative zu Fremdkapital darstellen. Beteiligungskapital ist Eigenkapital und somit Risikokapital. Eine solide Eigenkapitalbasis erhöht die finanzielle Flexibilität des Unternehmens und eröffnet weitere Finanzierungsquellen zu verbesserten Konditionen.

In Deutschland wird öffentliches Beteiligungskapital von unterschiedlichen Institutionen angeboten: den Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften, der KfW und einigen Landesförderbanken.

Mittelständische Beteiligungsgesellschaften (MBG)

Mittelständische Beteiligungsgesellschaften (MBG) beteiligen sich an kleinen und mittleren Unternehmen mit Beträgen von bis zu EUR 1,25 Millionen für maximal 12,5 Jahre. Unternehmerische Entscheidungen sowie Handlungsfreiheiten verbleiben weitgehend bei den Unternehmern, da die MBG üblicherweise ihr Kapital als stille Beteiligung bereitstellen.

MBG gibt es in allen Bundesländern. Sie agieren wettbewerbsneutral und sind nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichtet.

KfW Beteiligungen

Die KfW stellt Beteiligungskapital ausschließlich für (am Markt etablierte!) kleine und mittelständische Unternehmen bereit und nur dann, wenn sich ein weiterer Investor als Leadinvestor am Investitionsvorhaben in mindestens gleicher Höhe beteiligt.

Die KfW stellt Mittel in Höhe von EUR 0,5 bis 5 Millionen bereit.

Landesförderbanken

Beteiligungsprogramme werden auch von einigen Landesförderbanken angeboten, die diese über entsprechende Beteiligungsgesellschaften umsetzen. Beteiligungen können bis zu EUR 5 Millionen betragen. Im Fokus stehen vor allem innovative Technologieuntenehmen mit hohem Wachstumspotenzial.

Weitere Quellen für Beteiligungskapital sind Fonds, meist mit speziellen Investitionsschwerpunkten wie zum Beispiel die Frühphasenfinanzierung technologieorientierter Unternehmen (Hightech-Gründerfonds).

Friedrich Henle Friedrich Henle | © GTAI

Kontakt

Friedrich Henle

‎+49 30 200 099 503

Michael Schnabel Michael Schnabel | © GTAI

Kontakt

Michael Schnabel

‎+49 30 200 099 504