"Branche kompakt" - Ernährungswirtschaft

"Branche kompakt" - Ernährungswirtschaft

Treffer: 19
  1-10   |
  • 01.12.2017

    Branche kompakt: Ukrainische Ernährungswirtschaft bietet großes Potenzial

    Kiew (GTAI) - Der Lebensmittelmarkt in der Ukraine erholt sich von der Krise der Jahre 2014 und 2015. Die Pro-Kopf-Ausgaben und der Verbrauch an vielen Nahrungsmitteln liegen aber deutlich unter dem Wert anderer Staaten in Osteuropa. Der Markt mit seinen 42 Millionen Einwohnern verfügt über ein großes Potenzial, sollte es gelingen nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu erzielen. Chancen bieten sich in der Kooperation mit lokalen Firmen, sei es bei der Produktion oder beim Know-how zum Export.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 17.08.2017

    Branche kompakt: Israels Markt für Nahrungsmittel expandiert

    Jerusalem (GTAI) - Der israelische Markt für Nahrungsmittel expandiert und fragt eine immer breitere Produktvielfalt nach. Die Importquote an der Marktversorgung liegt bei etwa 18 Prozent. Die Nahrungsmitteleinfuhren sind genehmigungspflichtig, doch strebt die Regierung eine Vereinfachung der Importvorschriften an, um den Wettbewerb zu stärken und das Preisniveau zu senken. Die meisten eingeführten Nahrungsmittel sind koscher. Der deutsche Importmarktanteil schwankt zum Teil stark.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Israel
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 09.06.2017

    Branche kompakt: Ernährungswirtschaft in Frankreich wächst behutsam

    Paris (GTAI) - Die Ernährungswirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Frankreichs. Gestiegene Erzeugerpreise und die hohe Einkaufsmacht der großen Einzelhandelskonzerne schmälern die Gewinne der Branche. Gleichzeitig zwingt die zunehmende Konkurrenz mit ausländischen Herstellern französische Produzenten zur Modernisierung und Innovation. Der Anteil importierter Lebensmittel ist in den letzten Jahren gestiegen. Aus Deutschland werden pro Jahr Nahrungsmittel für über 5 Mrd. Euro importiert.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Frankreich
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 10.04.2017

    Branche kompakt: Die russische Ernährungswirtschaft feiert Exporterfolge

    Moskau (GTAI) - Russland produziert von Jahr zu Jahr mehr Nahrungsmittel. Umfangreiche Investitionen und eine weitgehende Abschottung des Marktes von westlichen Wettbewerbern machen das möglich. Damit will das Land die Importabhängigkeit bei Lebensmitteln senken. Für deutsche Exporteure von Nahrungsmitteln und Agrargütern sind das keine guten Vorzeichen. Deutsche Investoren in die Agrarwirtschaft sehen das aber anders.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Russland
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 03.04.2017

    Branche kompakt: Ernährungswirtschaft profitiert von wachsendem Wohlstand in Polen

    Warschau (GTAI) - Die steigenden Nahrungsmittelausgaben der Polen beflügeln die Importe. Gefragt sind höherwertige und exotischere Produkte. Andererseits nimmt der Konsumpatriotismus zu. Im Lebensmitteleinzelhandel gewinnen Ketten und Discounter Marktanteile. Die Nahrungsmittelproduktion im Land ist zersplittert, zahlreiche Firmen sind verschuldet und eine Konsolidierung unabwendbar.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 20.07.2016

    Branche kompakt: US-Ernährungswirtschaft reagiert mit neuen Produkten auf Verbrauchertrends

    San Francisco (GTAI) - Die Nahrungsmittelindustrie in den USA profitiert von einer wachsenden Bevölkerung und moderat steigenden Einkommen. Aufgrund des zunehmenden Gesundheitsbewusstseins von Teilen der Bevölkerung zieht die Nachfrage nach Bio-Angeboten an. Snacks verdrängen zunehmend reguläre Mahlzeiten. Mit Wal-Mart und Kroger dominieren große Handelsgruppen den Lebensmitteleinzelhandel. Aldi will in den USA weiter expandieren und Lidl plant mittelfristig den Markteintritt.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • USA
    • registrierungspflichtig
  • 01.07.2016

    Branche kompakt: Niederländische Ernährungswirtschaft wächst konstant

    Den Haag (GTAI) - Die niederländische Ernährungswirtschaft ist mit einem Produktionsanteil von rund 20% ein bedeutender Zweig der verarbeitenden Industrie des Landes. Die Konsumenten geben wieder mehr Geld aus für Nahrungsmittel. Das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung steigt. Die direkte Nachbarschaft und die starke gegenseitige Verflechtung machen den Markt für deutsche mittelständische Betriebe interessant. Die Niederlande fungieren als Drehscheibe für den Außenhandel mit Nahrungsmittel.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Niederlande
    • registrierungspflichtig
  • 31.05.2016

    Branche kompakt: Japans Ernährungswirtschaft wird internationaler

    Tokio (GTAI) - Trotz allgemeiner Konjunkturflaute verfügen japanische Haushalte weiterhin über ein hohes Durchschnittseinkommen und geben davon einen großen Anteil für Ernährung aus. Ausländische Produkte finden dabei immer mehr den Geschmack der Konsumenten. Für internationale Anbieter hat der Markt dadurch an Lukrativität gewonnen. Allerdings ist für ihre Produkte der Weg in die Einkaufswägen weiterhin beschwerlich. Das Freihandelsabkommen mit der EU könnte den Marktzugang erleichtern.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Japan
    • registrierungspflichtig
  • 23.05.2016

    Branche kompakt: Vietnams wachsende Mittelschicht treibt Ernährungswirtschaft

    Hanoi (GTAI) - Vietnam gehört zu den dynamischsten Schwellenländern Asiens und dürfte in den kommenden Jahren von der Verlagerung exportorientierter Produktion profitieren. Die Einkommen der Mittelschicht steigen entsprechend. Dadurch ändern sich auch die Ernährungsgewohnheiten. Mit der Expansion des organisierten Einzelhandels, wie Supermärkten, entstehen Distributionskanäle. Für das Land selbst stellt die Nahrungsmittelerzeugung und der Export eine wichtige wirtschaftliche Säule dar.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Vietnam
    • registrierungspflichtig
  • 04.05.2016

    Branche kompakt: Australiens Ernährungswirtschaft setzt auf Bioerzeugnisse

    Sydney (GTAI) - Der nahrungsmittelverarbeitende Sektor ist der größte Industriezweig Australiens. Der Umsatz des gesamten Nahrungsmittelsektors belief sich 2013/14 auf 118,8 Mrd. $A. Die größten Zuwächse erzielten Fleischerzeugnisse und Süßwaren. Deutsche Brancheneinfuhren konnten 2015 um 8,1% zulegen. Ihr Importmarktanteil liegt bei 5,3%. Die Aussichten sind gut, diese Quote weiter auszubauen. Insbesondere bei Bioprodukten ist das Nachfragepotenzial sehr groß.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Australien
    • registrierungspflichtig
Treffer: 19
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen