"Branche kompakt" - Ernährungswirtschaft

"Branche kompakt" - Ernährungswirtschaft

Treffer: 20
  1-10   |
  • 14.06.2018

    Branche kompakt: Die Ernährungswirtschaft der Schweiz gedeiht hinter Zollschranken

    Bonn (GTAI) - Die Schweiz erhebt für die Produkte aus EU-Staaten keine Einfuhrzölle - ausgenommen auf Lebensmittel und Getränke. Trotzdem sind die Einfuhren umfangreich und machen etwa ein Drittel des Marktvolumens aus. Deutsche Lieferanten halten gute Marktpositionen bei Bier, Backwaren, Süßwaren und Zubereitungen für die Nahrungsmittelhersteller.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Schweiz
    • registrierungspflichtig
  • 14.06.2018

    Branche kompakt: Kasachstans Ernährungswirtschaft überwindet die Krise

    Almaty (GTAI) - Kasachstans Markt für Lebensmittel zieht langsam wieder an. Nach der jüngsten Krise hallen die Kaufkrafteinbußen zwar weiterhin nach. Der private Konsum macht jedoch schrittweise Boden gut. Die Lieferungen aus dem Ausland legten 2017 wieder zu, so auch die aus Deutschland. Kasachstan will Lebensmittelimporte stärker als bisher mit heimischer Produktion substituieren. Entsprechend steigt die Investitionsneigung lokaler Hersteller.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Kasachstan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 06.06.2018

    Branche kompakt: Nachfragewachstum in Ungarns Ernährungsbranche erwartet

    Budapest (GTAI) - Der ungarische Verbrauch an Nahrungsmitteln und Getränken wird in den nächsten Jahren erheblich wachsen. Von der steigenden Nachfrage können auch deutsche Anbieter profitieren, die in einigen Produktgruppen über eine gute Marktposition gegenüber ihren ausländischen Wettbewerbern verfügen. Die lokale Industrie hat zwar großes Potenzial, kämpft aber mit strukturellen Problemen und ist modernisierungsbedürftig.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ungarn
    • registrierungspflichtig
  • 31.05.2018

    Branche kompakt: Türkische Ernährungswirtschaft hat hohes Wachstumspotenzial

    Istanbul (GTAI) - Der türkische Markt für Lebensmittel bietet internationalen Herstellern nur begrenzte Absatzmöglichkeiten, da die Branche von lokalen Unternehmen beherrscht wird. Chancen für ausländische Firmen ergeben sich durch den Betrieb von Produktionsstätten vor Ort, einschließlich der Übernahme erfolgreicher türkischer Branchenunternehmen. Der Markt besitzt grundsätzlich ein hohes Wachstumspotenzial.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Türkei
    • registrierungspflichtig
  • 24.05.2018

    Branche kompakt: Ernährungsbranche bietet in Norwegen trotz Handelshemmnissen Marktchancen

    Bonn (GTAI) - Norwegen wird EU-Ländern Kontingente für Fleisch, Milch, Getreide, Gemüse und Zierpflanzen gewähren, darunter 1.200 Tonnen für Käse. Das sieht das landwirtschaftliche Handelsabkommen, auf das sich beide Seiten im April 2017 geeinigt haben, unter anderem vor. Als Nicht-EU-Land erhebt Norwegen Importzölle auf viele Produkte. Trotz Marktzugangsbeschränkungen und einem stark konzentrierten Lebensmitteleinzelhandel bestehen für deutsche Anbieter interessante Exportpotenziale.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Norwegen
    • registrierungspflichtig
  • 16.05.2018

    Branche kompakt: Ernährungswirtschaft in China weiter auf Wachstumskurs

    Peking (GTAI) - Gutes Essen ist ein wichtiger Bestandteilteil der chinesischen Kultur. Mit steigenden Einkommen greifen die Verbraucher hierfür auch gerne tiefer in die Tasche. Aus Furcht vor unsicheren Nahrungsmitteln werden aber häufig Importprodukte präferiert. Allerdings hängt deren Absatzerfolg nur bedingt davon ab, was die Konsumenten kaufen möchten, sondern davon, was sie kaufen dürfen. Dies gilt nicht nur mit Blick auf die Einführung des neuen Lebensmittelzertifikats.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • China
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 01.12.2017

    Branche kompakt: Ukrainische Ernährungswirtschaft bietet großes Potenzial

    Kiew (GTAI) - Der Lebensmittelmarkt in der Ukraine erholt sich von der Krise der Jahre 2014 und 2015. Die Pro-Kopf-Ausgaben und der Verbrauch an vielen Nahrungsmitteln liegen aber deutlich unter dem Wert anderer Staaten in Osteuropa. Der Markt mit seinen 42 Millionen Einwohnern verfügt über ein großes Potenzial, sollte es gelingen nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu erzielen. Chancen bieten sich in der Kooperation mit lokalen Firmen, sei es bei der Produktion oder beim Know-how zum Export.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 17.08.2017

    Branche kompakt: Israels Markt für Nahrungsmittel expandiert

    Jerusalem (GTAI) - Der israelische Markt für Nahrungsmittel expandiert und fragt eine immer breitere Produktvielfalt nach. Die Importquote an der Marktversorgung liegt bei etwa 18 Prozent. Die Nahrungsmitteleinfuhren sind genehmigungspflichtig, doch strebt die Regierung eine Vereinfachung der Importvorschriften an, um den Wettbewerb zu stärken und das Preisniveau zu senken. Die meisten eingeführten Nahrungsmittel sind koscher. Der deutsche Importmarktanteil schwankt zum Teil stark.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Israel
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 09.06.2017

    Branche kompakt: Ernährungswirtschaft in Frankreich wächst behutsam

    Paris (GTAI) - Die Ernährungswirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche Frankreichs. Gestiegene Erzeugerpreise und die hohe Einkaufsmacht der großen Einzelhandelskonzerne schmälern die Gewinne der Branche. Gleichzeitig zwingt die zunehmende Konkurrenz mit ausländischen Herstellern französische Produzenten zur Modernisierung und Innovation. Der Anteil importierter Lebensmittel ist in den letzten Jahren gestiegen. Aus Deutschland werden pro Jahr Nahrungsmittel für über 5 Mrd. Euro importiert.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Frankreich
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 10.04.2017

    Branche kompakt: Die russische Ernährungswirtschaft feiert Exporterfolge

    Moskau (GTAI) - Russland produziert von Jahr zu Jahr mehr Nahrungsmittel. Umfangreiche Investitionen und eine weitgehende Abschottung des Marktes von westlichen Wettbewerbern machen das möglich. Damit will das Land die Importabhängigkeit bei Lebensmitteln senken. Für deutsche Exporteure von Nahrungsmitteln und Agrargütern sind das keine guten Vorzeichen. Deutsche Investoren in die Agrarwirtschaft sehen das aber anders.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Russland
    • registrierungspflichtig
    • (2)
Treffer: 20
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen