Kaufkraft und Konsumverhalten

Kaufkraft und Konsumverhalten

Treffer: 51
  1-10   |
  • 24.07.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Myanmar

    Bangkok (GTAI) - Der private Konsum ist in Myanmar nicht sehr ausgeprägt und noch in der informellen Ökonomie konzentriert. Der Übergang zu einer freien und offenen Wirtschaftsordnung verspricht einen dynamischeren Strukturwandel auf längere Sicht. Das moderne Konsumleben zeigt erste vielversprechende Ansätze in der Businessmetropole Yangon, die nunmehr auch mit der Junction City Mall und HAGL Myanmar Plaza die ersten Einkaufszentren von internationalem Standard bieten kann. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Myanmar
    • registrierungspflichtig
  • 28.06.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Indien

    Mumbai (GTAI) - Indien hat das Potenzial, zu einem der größten Konsumgütermärkte weltweit zu werden. Allein die schiere Bevölkerungsmasse macht das Land als Absatzmarkt interessant. Dazu kommen ein hohes Wirtschaftswachstum, steigende Einkommen und eine vergleichsweise junge Bevölkerung. Die Mittelschicht wächst schnell und ist konsumfreudig. Gleichzeitig ist der Markt noch längst nicht gesättigt und bietet Geschäftschancen auch für ausländische Anbieter. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Indien
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 15.06.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Belgien

    Brüssel (GTAI) - Belgien ist ein Markt mit einer hohen Kaufkraft und einem teuren Preisniveau. Beim verfügbaren Einkommen, den Konsumausgaben und den Kundenpräferenzen gibt es jedoch große regionale Unterschiede. Insbesondere der Großraum Brüssel gilt wegen seiner heterogenen Bevölkerungsstruktur oft auch als idealer Testmarkt für viele Produkte. Ein starkes Wachstum verzeichnet weiterhin der Onlinehandel. Hohes Potential gibt es in Zukunft zudem für seniorengerechte Produkte und Einkaufsangebote.

    • Trade
    • Märkte
    • Belgien
    • registrierungspflichtig
  • 23.05.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Tschechische Republik

    Prag (GTAI) - Tschechiens Verbraucher waren bislang sehr preissensibel. Doch die gute Konjunktur und steigende Einkommen sorgen dafür, dass Qualität und Herkunft der Produkte bei der Kaufentscheidung wichtiger werden. Zwar bleibt das Kaufkraftniveau noch weit hinter dem in Westeuropa zurück. Dennoch bieten die hohe Sparquote und der relativ niedrige Verschuldungsgrad der Haushalte Potenzial für größere Anschaffungen. Davon profitieren vor allem langlebige Konsumgüter. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Tschechische Republik
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 16.05.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Turkmenistan

    Aschgabat (GTAI) - Hohe Deviseneinnahmen aus dem Öl- und Gasexport haben den Handel in Turkmenistan viele Jahre beflügelt. Infolge der seit 2015 massiv gesunkenen Erlöse und der schwierigen Wirtschaftslage im Land muss die Bevölkerung den Gürtel deutlich enger schnallen. Offiziell legen die Geldeinnahmen der Haushalte und der Einzelhandel immer noch real zu. In Wirklichkeit zeigt der Trend seit 2015 nach unten. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Turkmenistan
    • registrierungspflichtig
  • 03.04.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Chile

    Santiago de Chile (GTAI) - Die Chilenen haben mehr Geld zur Verfügung als ihre Nachbarn, zahlen aber auch höhere Preise. Die Gehälter variieren stark zwischen den Regionen und die großen Einkommens- und Klassenunterschiede beschränken den Markt für deutsche Produkte. Die Konsumenten interessieren sich sehr für technologische Entwicklungen und Statussymbole. Eine wachsende Käuferschicht sind die älteren Chilenen, auch wenn Rentner weniger gut bei Kasse sind als in Deutschland. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Chile
    • registrierungspflichtig
    • (8)
  • 23.03.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Türkei

    Istanbul (GTAI) - Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in US-Dollar hat sich in der Türkei in den letzten Jahren nur wenig verändert. Knapp 70% der BIP-Verwendung entfallen auf den privaten Konsum. Dieser ist in einem zunehmenden Maße kreditfinanziert und verantwortlich für das chronisch hohe Leistungsbilanzdefizit. Die Kaufkraft in anatolischen Städten steigt. Bei den Kaufentscheidungen spielen neben dem Preis auch Qualität, Verpackung und Design eine wachsende Rolle. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Türkei
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 01.03.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Brasilien

    São Paulo (GTAI) - Die Konsumfreude der als impulsiv geltenden Brasilianer wird durch den Einbruch der Kaufkraft gebremst. Spätestens ab 2018 soll eine langsame Erholung einsetzen. Dabei driften die Einkommensklassen erstmals wieder auseinander. In der Krise orientieren sich die Verbraucher in erster Linie am Preis. Davon profitiert insbesondere der Internethandel. Somit steigen auch die Chancen für ausländische Online-Anbieter. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Brasilien
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 27.02.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Kanada

    Toronto (GTAI) - Die Kauflaune der Kanadier ist ungebrochen. Die Konsumausgaben verzeichneten 2016 ein Plus von 2% und dürften in diesem Jahr ähnlich stark zulegen. Allerdings steigen die Konsumausgaben seit Jahren stärker als die Einkommen und die Verschuldung der privaten Haushalte wächst. Die kanadischen Verbraucher legen großen Wert auf Produktqualität und erwarten einen großzügigen Kundendienst. Der Anteil des E-Commerce am Einzelhandelsumsatz dürfte bis 2019 auf 10% steigen. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Kanada
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 21.02.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Singapur

    Kuala Lumpur (GTAI) - Das stark exportabhängige Singapur kann sich den globalen Unwägbarkeiten nicht entziehen. Bei schwachem Wirtschaftswachstum und leicht steigender Arbeitslosigkeit nehmen die Aussichten auf spürbare Lohnzuwächse ab. Das Pro-Kopf-Einkommen in der entwickelten und gesättigten Volkswirtschaft ist aber immer noch so hoch, dass sich die Singapurer wertvolle Konsumgüter leisten können. Dabei wird im technikverliebten Land zunehmend online gekauft. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Singapur
    • registrierungspflichtig
Treffer: 51
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen