Suche

Suche

Treffer: 107
  1-10   |
  • 13.06.2018

    Umfangreicher E-Commerce-Ausbau in Schweden

    Bonn (GTAI) - Der Onlinehandel ist in Schweden im 1. Quartal 2018 stark gewachsen - nach einer gemeinsamen Studie des Logistikunternehmens PostNord, des Instituts HUI Research und des Branchenverbands Svensk Digital um 17 Prozent. Besonders groß war die Dynamik im Lebensmittelsegment. Aber auch bei Sportartikeln und Möbeln gab es im E-Commerce ein kräftiges Plus. Zahlreiche Unternehmen investieren daher in den Ausbau des Vertriebskanals Internet.

    • Trade
    • Märkte
    • Schweden
    • (1)
  • 25.05.2018

    Italienische Modeindustrie auf Innovationskurs

    Mailand (GTAI) - Die italienische Modebranche befindet sich im Wandel. Die Digitalisierung der Produktion und das Wachstum im Onlinehandel forcieren ein Umdenken in der traditionellen Branche. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund investieren italienische Modehäuser zunehmend in ihre Zukunftsstrategien. Deutsche Unternehmen haben gute Geschäftsmöglichkeiten als Technologiepartner.

    • Trade
    • Märkte
    • Italien
    • (1)
  • 07.02.2018

    Spaniens Unternehmen unter Digitalisierungsdruck

    Madrid (GTAI) - Innovative Unternehmen auf der Höhe des vernetzten Zeitalters sind wesentlich für das exportorientierte Wirtschaftsmodell, auf das Spanien setzt. Um die Digitalisierung kleinerer und mittlerer Unternehmen (KMU) voranzubringen, wurde Ende 2017 eine weitere Förderrunde im Rahmen der Initiative "Vernetzte Industrie 4.0" ausgeschrieben. Die Geldmittel werden 2018 Dutzende neuer Digitalisierungsprojekte antreiben, die ihrerseits weitere anstoßen sollen. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Spanien
    • (1)
  • 19.01.2018

    Kurierdienste liefern in Polen immer mehr Waren aus

    Warschau (GTAI) - Die Anzahl der in Polen im Rahmen des Online-Handels ausgelieferten Warensendungen dürfte 2017 über 200 Millionen erreicht haben. Kurierfirmen erweitern ihre Angebote, die Polnische Post investiert in neue Kapazitäten und Innovationen. DHL hat einen großen Paket-Terminal am Warschauer Flughafen eröffnet. Den Kunden werden immer mehr Abholmöglichkeiten für ihre Online-Bestellungen geboten. Zum Problem für die Kurierbranche wird der Arbeitskräftemangel. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • (1)
  • 16.01.2018

    Taiwans E-Commerce wird immer ausgereifter

    Tokio (GTAI) - Taiwan soll 2016 beim E-Commerce eine Durchdringungsrate von 35 Prozent erreicht haben. Anbieter und Gesetzgeber arbeiten daran, Nutzungsmöglichkeiten zu verbessern und regulatorische Bestimmungen zu verfeinern. Zwar ist Bekleidung immer noch der größte Umsatzposten, jedoch nimmt der Einkauf von Konsumgütern einen wachsenden Raum ein. Aufgrund der hohen Smartphone-Dichte spielt dieser Kanal für Information und Bestellung eine wichtige Rolle, jedoch noch nicht für mobiles Bezahlen.

    • Trade
    • Märkte
    • Taiwan
  • 09.01.2018

    Polen leisten sich mehr Luxus

    Warschau (GTAI) - Mit wachsendem Wohlstand steigt in Polen auch die Nachfrage nach Luxusgütern. Mit ihnen erwirtschaftete Umsätze dürften sich 2017 auf fast 5 Milliarden Euro summiert haben. Über die Hälfte davon entfällt auf Autos, nach denen sich die Nachfrage auch mittelfristig am stärksten erhöhen soll. Zweistellig wachsen ebenfalls die Verkäufe von Uhren und Schmuck. Ein neuer Showroom von Dr Irena Eris in Warschau soll den Verkauf von Premiumkosmetika fördern.

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • (2)
  • 18.12.2017

    Polen führt Beschränkungen im Handel ein

    Berlin (GTAI) - Fast genau zum zehnjährigen Jubiläum der Einführung des Handelsverbots an gesetzlichen Feiertagen nahm die Unterkammer des polnischen Parlaments (Sejm) im November 2017 ein neues Gesetz an, nach dem Geschäfte auch an Sonntagen schließen sollen. Befasst haben sich die Abgeordneten auch mit dem Alkoholverkauf, für den ab Januar 2018 engere Grenzen gelten werden.

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • (3)
  • 15.12.2017

    Online-Handel in Israel erklimmt neue Stufe

    Jerusalem (GTAI) - Der Online-Handel etabliert sich in Israel immer mehr. Das beeinflusst auch die Importwirtschaft, die Logistik und den Einzelhandel. Israelische Online-Kunden importieren nicht nur immer mehr von den gleichen Produkten; vielmehr beginnt auch die Produktpalette sich zu erweitern. Beliebter werden aber auch Käufe importierter Waren ab israelischem Auslieferungslager; mit dem geplanten Markteintritt von Amazon würde dieses Segment einen großen Schritt nach vorn tun.

    • Trade
    • Märkte
    • Israel
  • 11.12.2017

    Wandel im US-Einzelhandel setzt sich fort

    Washington, D.C. (GTAI) - Das positive Konsumklima sorgt für steigende Umsätze im US-Einzelhandel. Im traditionell an Thanksgiving beginnenden Weihnachtsgeschäft dürften die US-Amerikaner mit bis zu 680 Milliarden US-Dollar erneut mehr als im Vorjahr in Geschäften und Onlineshops ausgeben. Allerdings sieht sich der stationäre Handel erheblichem Druck vom E-Commerce ausgesetzt. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • USA
    • (1)
  • 07.11.2017

    Südkoreas Onlinekäufe im Ausland steigen rapide

    Seoul (GTAI) - Die Onlinekäufe südkoreanischer Konsumenten im Ausland nehmen stetig zu. Im 1. Halbjahr 2017 schossen die Bestellungen um mehr als 30 Prozent in die Höhe. Darüber hinaus diversifizieren sich die regionalen Präferenzen: Der Anteil der USA an den Verkäufen bröckelt langsam ab, europäische Lieferanten gewinnen dagegen deutlich hinzu. Am meisten gefragt bei Onlinebestellungen sind ausländische Nahrungsmittel, Kosmetika und Bekleidung. Ein Ende des Booms ist noch nicht absehbar.

    • Trade
    • Märkte
    • Südkorea
Treffer: 107
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Funktionen