Suche

Suche

Treffer: 450
  1-10   |
  • 12.07.2018

    Amsterdam sucht neue Lösungen für Verkehr und Abfall

    Berlin (GTAI) - Die niederländische Stadt Amsterdam wächst stetig. Um auch künftig ein lebenswertes Umfeld zu bieten, wurde das Projekt Amsterdam Smart City gestartet, das viele der bereits laufenden und geplanten Vorhaben umfasst. Verschiedene Unternehmen bieten Lösungen für eine Verbesserung des Verkehrsflusses und der Luft in der Stadt. Auch bei der Wiederverwertung und Vermeidung von Abfällen werden neue Wege beschritten. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Niederlande
  • 12.07.2018

    Branchencheck - Griechenland (Juni 2018)

    Athen (GTAI) - Die meisten Vorhaben in Griechenland sind im Energiesektor und im Infrastrukturbau geplant. Hierzu zählen beispielsweise die für Juli 2018 angekündigten Projektausschreibungen im Bereich der Erneuerbaren Energien oder ein 10 Milliarden Euro schweres Schienenprojekt. Der Tourismusboom veranlasst Autovermieter dazu, in ihre Flotte zu investieren. Dagegen halten sich Verbraucher bei Fahrzeugkäufen nach wie vor zurück.

    • Trade
    • Märkte
    • Griechenland
    • (1)
  • 10.07.2018

    Branchencheck Portugal (Juni 2018)

    Lissabon (GTAI) - Die Zuversicht in der verarbeitenden Industrie, im Einzelhandels- und Dienstleistungssektor sowie die der Verbraucher fiel im 1. Quartal 2018 höher aus als ein Jahr zuvor, war aber niedriger als im Vorquartal. Mehr Ausrüstungsinvestitionen als 2017 planen die Wasser-, Entsorgungs- und Bauwirtschaft. Die Förderagentur AICEP verhandelte im April 2018 über Investitionsprojekte im Wert von 2,4 Milliarden Euro. Diese betreffen besonders die Holzverarbeitung, Chemieindustrie und den Tourismus.

    • Trade
    • Märkte
    • Portugal
  • 09.07.2018

    Amsterdam will Vorbild für Smart-City-Lösungen werden

    Berlin (GTAI) - Immer mehr Menschen zieht es nach Amsterdam. Um auch künftig eine lebenswerte Metropole zu bleiben, setzt die Stadt auf innovatives und nachhaltiges Stadtdesign, Smart Technology Systeme sowie zukunftsweisende Mobilitätslösungen. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Niederlande
  • 06.07.2018

    Polen will die Umweltbilanz von Einfamilienhäusern verbessern

    Berlin (GTAI) - "Kaum etwas ist wichtiger als ein warmes Zuhause und saubere Luft" - mit diesen Worten läutete der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki im Februar 2018 eine Offensive gegen Smog und Energiearmut ein. Binnen zehn Jahren will die Regierung in Warschau über 30 Milliarden Euro in Form von Zuzahlungen, Vorzugskrediten und Steuernachlässen dafür zur Verfügung stellen. Unterstützt werden die Thermomodernisierung und der Austausch von Wärmequellen in Einfamilienhäusern.

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
  • 05.07.2018

    Branchencheck - Irland (Juni 2018)

    Dublin (GTAI) - Irlands verarbeitendes Gewerbe hat 2017 etwa 5,2 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahr, doch im 1. Quartal 2018 war das Niveau wieder um 2 Prozent höher als im selben Zeitraum 2017. Der Dienstleistungsindex hat sich 2017 um 4,1 Prozent und im 1. Quartal 2018 sogar um 40,7 Prozent verbessert, jeweils gegenüber demselben Vorjahreszeitraum. Die Aussichten sind meist gut, und die Ausrüstungsinvestitionen sollen 2018 preisbereinigt um 4 Prozent steigen.

    • Trade
    • Märkte
    • Irland
  • 05.07.2018

    Branchencheck - Belarus (Juni 2018)

    Minsk (GTAI) - Die Industrieproduktion in Belarus ist in den ersten vier Monaten 2018 real um 8,8 Prozent gestiegen. Die lokalen Hersteller profitieren von der besseren Wirtschaftslage in Russland und der höheren Binnennachfrage. Die VR China sieht Belarus als wichtiges Glied der neuen Seidenstraße und baut ihr Engagement aus. Investitionsprojekte in vielen Branchen bieten Geschäftschancen. Zentren für die Ansiedlung ausländischer Firmen sind der Industriepark Great Stone und der Hightech-Park in Minsk.

    • Trade
    • Märkte
    • Weißrussland
    • Belarus
  • 05.07.2018

    Branchencheck - Belarus (Juni 2018)

    Minsk (GTAI) - Die Industrieproduktion in Belarus ist in den ersten vier Monaten 2018 real um 8,8 Prozent gestiegen. Die lokalen Hersteller profitieren von der besseren Wirtschaftslage in Russland und der höheren Binnennachfrage. Die VR China sieht Belarus als wichtiges Glied der neuen Seidenstraße und baut ihr Engagement aus. Investitionsprojekte in vielen Branchen bieten Geschäftschancen. Zentren für die Ansiedlung ausländischer Firmen sind der Industriepark Great Stone und der Hightech-Park in Minsk.

    • Trade
    • Märkte
    • Weißrussland
    • Belarus
  • 05.07.2018

    Branchencheck - Irland (Juni 2018)

    Dublin (GTAI) - Irlands verarbeitendes Gewerbe hat 2017 etwa 5,2 Prozent weniger umgesetzt als im Vorjahr, doch im 1. Quartal 2018 war das Niveau wieder um 2 Prozent höher als im selben Zeitraum 2017. Der Dienstleistungsindex hat sich 2017 um 4,1 Prozent und im 1. Quartal 2018 sogar um 40,7 Prozent verbessert, jeweils gegenüber demselben Vorjahreszeitraum. Die Aussichten sind meist gut, und die Ausrüstungsinvestitionen sollen 2018 preisbereinigt um 4 Prozent steigen.

    • Trade
    • Märkte
    • Irland
  • 05.07.2018

    Branchencheck - Senegal (Juli 2018)

    Dakar (GTAI) - Die Konjunktur Senegals kommt ins Rollen. Mit einem Wirtschaftswachstum von über sechs Prozent in den kommenden Jahren sticht das Land positiv heraus in Afrika. Das Fundament der Wirtschaft ist recht breit und daher bestehen zahlreiche Geschäftschancen in dem westafrikanischen Land. Zu den interessanten Sektoren zählen unter anderem Infrastrukturbau, Landwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie, Bergbau, Energie sowie die Lieferung von Nahrungsmitteln.

    • Trade
    • Märkte
    • Senegal
Treffer: 450
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen