Suche

Suche

Treffer: 828
  1-10   |
  • 17.05.2018

    Côte d'Ivoire will Westafrika mit Strom versorgen

    Abidjan (GTAI) - Der Ausbau des Stromsektors in Côte d'Ivoire nimmt an Fahrt auf. Mehrere Kraftwerke werden erweitert oder neu gebaut und auch die Elektrifizierung wird vorangetrieben. In die Nachbarländer werden zudem Hochspannungsleitungen verlegt, die den Stromexport ermöglichen. Bei der Finanzierung spielen Geber eine wichtige Rolle, aber es fließt auch privates Kapital. Erneuerbare Energien dürften vor allem für die Eigenversorgung von größeren Unternehmen eine Rolle spielen.

    • Trade
    • Märkte
    • Côte d'Ivoire
    • (1)
  • 17.05.2018

    SWOT-Analyse - Ägypten (Mai 2018)

    Kairo (GTAI) - Ägypten verfügt mit Rohstoffen, Energie, Land und Arbeitskräften über eine breite Basis für einen anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung. Das unverändert hohe Bevölkerungswachstum fordert das Land aber ebenso heraus wie der Wassermangel und die Bürokratie.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • registrierungspflichtig
  • 16.05.2018

    Côte d'Ivoire sucht Investoren für die Abfallentsorgung

    Abidjan (GTAI) - So groß die Notwendigkeit für besseres Müllmanagement in Côte d'Ivoire auch sein mag - es passiert bislang nur wenig. Weder Regierung noch Geber oder Privatunternehmen bringen das Geld für die erforderlichen Maßnahmen auf. Chancen für deutsche Unternehmen sind derzeit daher nur wenige vorhanden. Institutionelle Reformen, die Modernisierung beziehungsweise das Schaffen neuer Mülldeponien und das Vorantreiben von Recycling werden von Experten als die dringlichsten Maßnahmen angesehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Côte d'Ivoire
    • (1)
  • 16.05.2018

    Côte d'Ivoire entwickelt sich zum Brotkorb Westafrikas

    Abidjan (GTAI) - Côte d'Ivoire erlebt seit Jahren eine Phase hoher Dynamik in der Nahrungsmittelproduktion. Hierzu zählen neben der Landwirtschaft auch die Verarbeitung lokal geernteter Agrarprodukte sowie die vor allem in Abidjan ansässige Nahrungsmittelindustrie. Der steigende Bedarf an Nahrungsmitteln in der ganzen Region sowie die gute allgemeine Konjunktur in Côte d'Ivoire bieten weiterhin positive Perspektiven für diese Sektoren. Für deutsche Unternehmen ergeben sich daraus zahlreiche Lieferchancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Côte d'Ivoire
    • (1)
  • 15.05.2018

    Länder der Westafrikanischen Währungsunion wachsen schneller als Gesamtregion

    Berlin (GTAI) - Die acht Länder der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion UEMOA (Union Economique et Monétaire Ouest Africaine) befinden sich seit 2012 in einer stabilen Wachstumsphase. Das durchschnittliche Plus des Bruttoinlandsproduktes (BIP) lag in den letzten Jahren mit über sechs Prozent signifikant über demjenigen für das gesamte Subsahara-Afrika. Unter anderem haben die Investitionen deutlich zugenommen. Die Prognose ist mittelfristig positiv, wobei in- und externe Risiken gegeben sind.

    • Trade
    • Märkte
    • Benin
    • Burkina Faso
    • Côte d'Ivoire
    • Guinea-Bissau
    • Mali
    • Niger
    • Senegal
    • Togo
  • 15.05.2018

    Frankreich und die Weltbank engagieren sich zunehmend in der Wasserversorgung Côte d'Ivoires

    Abidjan (GTAI) - Internationale Geber wollen in den kommenden Jahren reichlich Geld für die Modernisierung der ivorischen Wasserversorgung bereitstellen. Die Wasserinfrastruktur leidet seit Jahren unter einem Investitionsstau. Insbesondere in den Städten sollen die Netze ausgebaut werden. Für deutsche Unternehmen entstehen in erster Linie Zuliefer- und Beratungschancen. Eine größere Präsenz in dem westafrikanischen Land würde zusätzliche Möglichkeiten eröffnen.

    • Trade
    • Märkte
    • Côte d'Ivoire
    • (1)
  • 14.05.2018

    Leistungsstarke Nahrungsmittelindustrie in Mauritius

    Port Louis (GTAI) - Der kleine Inselstaat Mauritius ist in Afrika eine Ausnahmeerscheinung: Ökonomisch gut aufgestellt, leistungsstark und technologisch ein Vorbild. An den naturgegebenen Fakten aber kann das Land wenig ändern: Die landwirtschaftliche Fläche ist hügelig und nur begrenzt nutzbar. Der einzige Ausweg: Hochintensive Bewirtschaftung. Der Markt ist zwar klein, doch favorisieren mauritische Kunden westliche anstatt zum Beispiel chinesische Technik. Deutsche Firmen sollten diese Chance nutzen.

    • Trade
    • Märkte
    • Mauritius
  • 10.05.2018

    Im Fokus - Umwelttechnik - Chancen weltweit
    • Trade
    • Märkte
    • China
    • Tschechische Republik
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 10.05.2018

    Wirtschaftsausblick - Ägypten (Mai 2018)

    Kairo (GTAI) - Ägypten bleibt 2018 mit einer Zunahme der Wirtschaftsleistung um 5,1 Prozent auf Wachstumskurs, den das Land wegen der steigenden Bevölkerungszahl auch dringend benötigt. Die Turbulenzen rund um Inflation und Devisenreserven scheinen überwunden. Die Präsidentschaftswahl im März brachte keine Veränderung. Staat und Privatunternehmen weiten ihre Investitionen aus und die ägyptischen Exporte stehen vor einem erfolgreichen Jahr. Ausländisches Kapital fließt weiter in den Öl- und Gassektor.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
  • 07.05.2018

    Äthiopien kann weitere Textilfabriken ansiedeln

    Nairobi (GTAI) - Äthiopien kann weitere Erfolge bei der Ansiedlung von Textilunternehmen verbuchen: Ein britisches Unternehmen will 100 Millionen US-Dollar (US$) investieren, ein chinesisches sogar 220 Millionen US$. Damit wird der Textilsektor immer mehr zu einem Selbstläufer, denn die Geldgeber wollen zunehmend die inländische Industrie mit Vorerzeugnissen beliefern. Wer investiert, sollte derweil nicht nur die finanziellen Mittel aufbringen, sondern auch den Rohstoff Baumwolle, so Marktkenner.

    • Trade
    • Märkte
    • Äthiopien
    • (1)
Treffer: 828
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen