Suche

Suche

Treffer: 59
  1-10   |
  • 03.01.2018

    China strebt bei Künstlicher Intelligenz an die Weltspitze

    Bonn (GTAI) - Chinas Technologiekonzerne haben sich zu den größten der Welt aufgeschwungen. Nun wollen sie die nächste Stufe mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) erklimmen - mit Wohlwollen des Staates. Besonders für E-Commerce-, Transport- und Finanzdienstleistungen erwachsen hier neue Möglichkeiten, besseren Service zu bieten. In keinem Land außer den USA wird so viel zu KI-Anwendungen geforscht, wie in China. Auch wenn chinesische Anbieter gefördert werden, können deutsche Firmen Kooperationen schließen.

    • Trade
    • Märkte
    • China
    • (3)
  • 19.12.2017

    Singapurs Chemiesektor auf dem Weg zu Industrie 4.0

    Singapur (GTAI) - Singapurs bedeutender Chemiesektor soll mit Hilfe digitaler Technik produktiver und sauberer werden. Dieses ehrgeizige Ziel hat die Regierung gesetzt und hierfür eine "Transformation Map" ausgerollt. Dabei nimmt sie mindestens 20 große Unternehmen in die Pflicht, aber ohne Zuckerbrot und Peitsche. Im Dialog mit der Wirtschaftsförderbehörde Economic Development Board und auf Eigeninteresse basierend werden die Firmen zu Modernisierungen angeregt. Erste Beispiele gibt es. (Kontaktadresse)

    • Trade
    • Märkte
    • Singapur
  • 05.12.2017

    Kasachstans Wirtschaft soll digitaler werden

    Almaty (GTAI) - Industrie 4.0 wird in Kasachstan immer mehr zum Thema. Während der Bergbausektor bereits intensiv auf Digitalisierung setzt, soll die vierte industrielle Revolution in anderen Industriebranchen mithilfe digitaler Modellfabriken eingeläutet werden. Das zuständige Kasachische Institut für Industrieentwicklung arbeitet hierbei auch mit Fraunhofer-Instituten zusammen. Bis zur vollständigen Implementierung von Industrie 4.0 ist es aber noch ein weiter Weg. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Kasachstan
    • (3)
  • 05.12.2017

    Italiens Nationaler Plan für die Industrie 4.0 trägt Früchte

    Berlin (GTAI) - Italien treibt die Digitalisierung und den Aufbau der Industrie 4.0 im Eiltempo voran, der Nachholbedarf ist groß. In erster Linie versucht das Land, private Investitionen über Steueranreize zu fördern. Auf europäischer Ebene braucht es eine stärkere Industriepolitik, hieß es auf einer deutsch-italienischen Konferenz zum Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 in Berlin. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Italien
  • 31.10.2017

    LG rüstet Werk in Südkorea auf "Smart Factory" um

    Seoul (GTAI) - Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics plant eine große Investition, um seine Fabrik in Changwon in eine "Smart Factory" umzurüsten. Das Projekt soll in den kommenden fünf Jahren umgesetzt werden. Eine weitere wichtige Rolle bei der Modernisierung soll die stärkere Berücksichtigung von Umweltschutzaspekten spielen. Auch die Regierung versucht, den Ausbau intelligenter Produktionswerke voranzutreiben. Im internationalen Vergleich hinkt Südkorea in diesem Bereich noch hinterher.

    • Trade
    • Märkte
    • Südkorea
    • (2)
  • 19.09.2017

    Digitalisierung hält Einzug in den chilenischen Bergbau

    Santiago de Chile (GTAI) - Der weltweit führende Kupferproduzent Chile sieht sich mit sinkender Produktivität, Umweltschutzbedenken und Arbeitsniederlegungen konfrontiert. Neue Technologien helfen dem Bergbausektor, wettbewerbsfähiger zu werden, indem sie Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Die Digitalisierung hält allerdings erst langsam Einzug. Einige deutsche Unternehmen beteiligen sich an der Entwicklung und Einführung von Innovationen. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Chile
    • (8)
  • 28.07.2017

    Singapurs Logistikfirmen setzen auf Digitalisierung

    Singapur (GTAI) - Die Aussichten am globalen Warenumschlagplatz Singapur hellen sich seit Anfang 2017 wieder auf. Der steigende Welthandel und der Ausbau von Flug- und Seehäfen erfordern neue Lagerflächen. Kostengünstige Lösungen fragt auch die dynamische E-Commerce-Branche nach. Da Boden und Arbeitskräfte knapp sind, werden neue Lager zunehmend in die Höhe gebaut und automatisiert. Der Staat fördert die Automatisierung und Digitalisierung. Technologisch stehen dabei deutsche Unternehmen in vorderer Reihe.

    • Trade
    • Märkte
    • Singapur
  • 28.07.2017

    Finnland treibt die autonome Schifffahrt voran

    Helsinki (GTAI) - Wärtsilä, Rolls-Royce und die Meyer-Gruppe: In Finnland tummeln sich die großen Player im Schiffbau und bilden damit einen etablierten Forschungsstandort für die Technologien der Schifffahrt von morgen. Bis zum Jahr 2025 wird das maritime Forschungscluster erste technische Lösungen für die autonome Schifffahrt entwickeln. In der zweiten Jahreshälfte 2017 können sich deutsche Unternehmen für Forschungskooperationen bewerben. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Finnland
    • (3)
  • 27.07.2017

    Interesse an "Industrie 4.0" in der Türkei steigt

    Istanbul (GTAI) - Immer mehr türkische Industriebetriebe verfolgen Pläne für den Übergang in eine digitalisierte Produktion. Damit sollen die Produktivität erhöht und die internationale Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Für deutsche Unternehmen dürften sich damit zahlreiche Kooperationschancen eröffnen, seitens der türkischen Unternehmen ist die Bereitschaft zur Zusammenarbeit hoch. (Kontaktanschrift)

    • Trade
    • Märkte
    • Türkei
    • (4)
  • 27.06.2017

    Deutsche Sensorik und Messtechnik hat gute Wachstumsperspektiven

    Bonn (GTAI) - Gute Stimmung auf der Messe Sensor+Test in Nürnberg: Nach einem soliden Umsatzwachstum 2016 legten die deutschen Hersteller der Sensorik und Messtechnik zu Jahresbeginn 2017 noch einmal kräftig zu. Die Auftragseingänge stiegen im 1.Quartal sogar zweistellig gegenüber dem Vorquartal. Hauptabnehmer waren 2016 die Länder Europas. Wachstumstreiber sind Industrie 4.0 und das "Internet of Things" (IoT). (Kontaktanschrift)

    • Trade
    • Märkte
    • Deutschland
    • (1)
Treffer: 59
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Wirtschaftsklima

Funktionen