Suche

Suche

Treffer: 150
  1-10   |
  • 17.10.2017

    Grundstein für die neue ägyptische Hauptstadt ist gelegt

    Kairo (GTAI) - Der offizielle Startschuss für den Bau der neuen ägyptischen Hauptstadt ist gefallen. Die Stadt soll als Regierungssitz dienen, aber auch 6,5 Millionen Menschen beherbergen. Dazu sind auch Industrie-, Bildungs- und Versorgungsbauten notwendig. Staatliche und private ägyptische Unternehmen und zwei große chinesische Baufirmen errichten in der ersten Phase Infrastruktur und Gebäude. Moderne Technik, knappe Bauzeiten und hohe Volumina unter einen Hut zu bringen, bleibt eine Herausforderung.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
  • 22.09.2017

    Wachsender Bedarf an Analysen-, Bio- und Labortechnik in Ägypten zu erwarten

    Kairo (GTAI) - In Ägypten ist mit einem wachsenden Markt für Analysen-, Bio- und Labortechnik zu rechnen. Ein großes Thema sind schärfere Kontrollen von Agrarprodukten und Lebensmitteln, insbesondere für den Export. Staatliche und private Akteure investieren in die Gesundheitsinfrastruktur, um die rund 93 Millionen Einwohner zu versorgen. Angestrebte Investitionen exportorientierter Unternehmen dürften den Bedarf an Tests ebenfalls steigern. Die erforderliche Ausrüstung stammt zumeist aus dem Ausland.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
  • 18.09.2017

    Ägyptens Außenhandelsdefizit schrumpft zusammen

    Kairo (GTAI) - Das bis 2015 bedrohlich angeschwollene Handelsbilanzdefizit Ägyptens verringert sich massiv. Im 1. Halbjahr 2017 fiel der Importüberschuss um 46 Prozent auf 13 Milliarden US-Dollar (US $). Dazu trugen höhere Exporte ebenso bei wie gesunkene Importe, die auch infolge bürokratischer Hürden niedriger ausfielen. Die Einfuhrdeckung verdreifachte sich innerhalb eines Jahres auf neun Monate. Laufende und geplante Modernisierungen beim Zoll und der Verkehrsinfrastruktur nützen auch dem Außenhandel.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • (2)
  • 08.09.2017

    Afrika zieht Investitionen in Nahrungsmittelproduktion an

    Bonn (GTAI) - Afrika setzt weiter auf die Landwirtschaft und die lokale Weiterverarbeitung ihrer Produkte. Investitionen von afrikanischen und internationalen Firmen erhöhen den Bedarf an Ausrüstung. Dass der Sektor nach wie vor von äußeren Einflüssen stark abhängig ist, zeigte zuletzt die Ausbreitung des Kommandowurms, der erhebliche Schäden angerichtet hat.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • Tunesien
    • Marokko
    • Algerien
    • Senegal
    • Nigeria
    • Äthiopien
    • Kenia
    • Mosambik
    • Südafrika
    • Namibia
    • Ruanda
    • (1)
  • 28.08.2017

    Neue Energiestrategie für Ägypten

    Kairo (GTAI) - Die Modernisierung des ägyptischen Energiesektors schreitet voran und verspricht Aufträge für ausländische Anbieter. Nach einem raschen Ausbau der Kraftwerkskapazitäten stehen nun die Diversifizierung der Energiequellen und die Erneuerung der Stromnetze an. Ausländische Investitionen in Energieprojekte sind ausdrücklich erwünscht. Der Trend geht von Einspeisetarifen vermehrt zur Ausschreibung von Kapazitäten. Durch den Subventionsabbau erhält das Thema Energieeffizienz wachsenden Auftrieb.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
  • 31.07.2017

    Neue Seidenstraße stärkt ägyptisch-chinesische Kooperation

    Kairo (GTAI) - Ägypten unterstützt die chinesische Initiative einer Neue Seidenstraße ("One Belt, one Road"). China verfügt über günstige Kredite, auslandsaktive Infrastrukturunternehmen und potenzielle Investoren aus der Industrie. Ägypten setzt auf ausländische Investitionen und benötigt Finanzierungen, um die Infrastruktur auszubauen und zu erneuern. Über Zulieferungen und Dienstleistungen für Infrastrukturprojekte und künftige Industrieanlagen können auch deutsche Unternehmen profitieren.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • China
    • (1)
  • 28.07.2017

    Branche kompakt: Solarenergie in Ägypten muss Hürden meistern

    Kairo (GTAI) - Ägypten erschließt allmählich ungenutzte Potenziale in der Solarenergie. Ein wesentlicher Treiber sind realistischere Strompreise im Zuge des Subventionsabbaus. Hemmnisse bestehen dagegen in den steigenden Kosten für Ausrüstungsimporte nach der Abwertung der Landeswährung sowie in den empfindlich gekürzten Einspeisetarifen. Dennoch planen lokale und internationale Akteure neue Vorhaben. Der rechtliche Rahmen für den jungen Sektor der erneuerbaren Energien ist noch im Entstehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ägypten
    • registrierungspflichtig
  • 24.07.2017

    In Ägypten zeichnet sich Ende des Devisenmangels ab

    Kairo (GTAI) - Nach Jahren der schlechten Neuigkeiten über die ägyptische Devisensituation wendet sich das Blatt. Die Währungsreserven waren im Juni 2017 mit 31,3 Mrd. US$ fast doppelt so hoch wie ein Jahr zuvor. Die Zentralbank verfügt nun über Mittel, um Schulden abzutragen. Nach der Kursfreigabe im November 2016 haben die ägyptischen Banken das Devisengeschäft vom Parallelmarkt zurückerobert. Die steigende Liquidität kommt den Außenhandels- und Privatkunden der Geldinstitute zugute. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • (5)
  • 18.07.2017

    Ägypten führt Staatsunternehmen aufs Börsenparkett

    Kairo (GTAI) - Die ägyptische Regierung treibt ihre Teilprivatisierungspläne voran. Den Anfang machen ein Ingenieurdienstleister, eine Bank und ein Erdölunternehmen. In- und ausländische Investoren können zumeist rund 20% der Anteile erwerben. Über drei bis fünf Jahre zielt der Staat auf Einnahmen von 10 Mrd. US$ ab und restrukturiert einige Staatsunternehmen vor ihrem Börsengang. In Zeiten eines hohen Budgetdefizits und geringer Investitionsmittel werden die Einnahmen dringend benötigt. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • (1)
  • 14.07.2017

    Branche kompakt: In Ägypten rüsten viele Branchen ihren Maschinenpark auf

    Kairo (GTAI) - Die Abwertung der Landeswährung steigert das Interesse von Investoren an Industrieprojekten in Ägypten. Insbesondere die Nutzung lokaler Rohstoffe und Arbeitsleistung sind seit November 2016 attraktiver geworden. Strom und Gas sind wesentlich besser verfügbar als in den vergangenen Jahren. Engpässe stellen noch verfügbare Industriegrundstücke sowie Genehmigungen dar. Zahlreiche geplante Vorhaben erfordern den Import von Ausrüstungen. Deutschland kam 2016 auf einen Lieferanteil von 20%.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ägypten
    • registrierungspflichtig
    • (1)
Treffer: 150
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen