Suche

Suche

Treffer: 64
  1-10   |
  • 29.09.2017

    Markets International, Oktober 2017 - Made in Africa
    • Trade
    • Märkte
    • Griechenland
    • Nigeria
    • Kenia
    • Südafrika
    • Iran
    • Südkorea
    • Vietnam
    • Japan
    • Russland
    • Niederlande
    • Frankreich
    • Serbien
    • registrierungspflichtig
  • 08.09.2017

    Afrika zieht Investitionen in Nahrungsmittelproduktion an

    Bonn (GTAI) - Afrika setzt weiter auf die Landwirtschaft und die lokale Weiterverarbeitung ihrer Produkte. Investitionen von afrikanischen und internationalen Firmen erhöhen den Bedarf an Ausrüstung. Dass der Sektor nach wie vor von äußeren Einflüssen stark abhängig ist, zeigte zuletzt die Ausbreitung des Kommandowurms, der erhebliche Schäden angerichtet hat.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • Tunesien
    • Marokko
    • Algerien
    • Senegal
    • Nigeria
    • Äthiopien
    • Kenia
    • Mosambik
    • Südafrika
    • Namibia
    • Ruanda
    • (1)
  • 02.08.2017

    Energiemärkte in Subsahara-Afrika

    Bonn (GTAI) - Eines haben alle afrikanischen Länder südlich der Sahara gemeinsam: Der Energiehunger ist enorm und wächst weiter. Wie der dringend notwendige Ausbau der Energieversorgung erfolgt, ist jedoch höchst unterschiedlich und hängt von den geographischen, politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Ländern ab. Konventionelle Energieträger spielen nach wie vor eine entscheidende Rolle, vielfach gewinnen aber auch erneuerbare Energien an Relevanz.

    • Trade
    • Märkte
    • Äthiopien
    • Côte d'Ivoire
    • Dschibuti
    • Gabun
    • Ghana
    • Guinea
    • Kamerun
    • Cabo Verde
    • Kenia
    • Kongo
    • Malawi
    • Mauretanien
    • Mauritius
    • Mosambik
    • Namibia
    • Nigeria
    • Ruanda
    • Sambia
    • Senegal
    • Südafrika
    • Tschad
    • Uganda
    • Zentralafrikanische Republik
  • 05.07.2017

    Optimismus in der nigerianischen Nahrungsmittelindustrie

    Lagos/Abuja (GTAI) - Nigeria befindet sich weiter in einer tiefen Wirtschaftskrise. Der Absatz von Landtechnik sowie Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen leidet unter den Devisenrestriktionen. Mittelfristig ist in der Nahrungsmittelindustrie aber mit hohem Wachstum zu rechnen: der Druck zum Aufbau einer lokalen Produktion ist hoch. Deutsche Zulieferer sind zunehmend präsent.

    • Trade
    • Märkte
    • Nigeria
    • (2)
  • 04.07.2017

    Branche kompakt: Nigerias Automobilsektor fährt weiter im Krisenmodus

    Lagos/Abuja (GTAI) - Die Wirtschaftskrise hat Nigerias Automobilsektor erfasst. Die Verkaufszahlen sind seit 2015 bei Pkw und Nutzfahrzeugen drastisch gesunken. Auch für die kommenden Jahre sieht das Geschäftsumfeld schwierig aus. Die Talsohle dürfte jedoch erreicht sein. Da deutsche Hersteller tendenziell an zahlungskräftige Kundschaft mit geringer Preissensibilität verkaufen, ist der Absatz nicht durchgehend eingebrochen. Insgesamt bleibt Nigeria ein Automobilmarkt mit Potenzial.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Nigeria
    • registrierungspflichtig
    • (4)
  • 26.06.2017

    Wirtschaftsdaten kompakt - Nigeria
    • Trade
    • Märkte
    • Wirtschaftsdaten Kompakt
    • Nigeria
    • (4)
  • 26.06.2017

    Branche kompakt: Abfallwirtschaft in Nigeria immer noch ohne politische Priorität

    Lagos/Abuja (GTAI) - Lieferchancen in Nigerias Abfallsektor gibt es für deutsche Unternehmen derzeit nur vereinzelt. Aufgrund der Wirtschaftskrise ist die Staatskasse leer. Zudem genießt die Abfallwirtschaft nur geringe politische Priorität. Das stark steigende Müllaufkommen in einem der am dichtesten besiedelten Länder der Welt sorgt gleichwohl für eine erhebliche Dringlichkeit von Lösungen im Abfallmanagement. Vereinzelt engagieren sich internationale Geberorganisationen, unter anderem aus Frankreich.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Nigeria
    • registrierungspflichtig
    • (5)
  • 20.06.2017

    Wirtschaftsausblick Juni 2017 - Nigeria

    Abuja(GTAI) - Nigeria befindet sich in einer tiefen Wirtschaftskrise. Nachdem der Ölpreis 2015 drastisch gefallen ist, versiegte die wichtigste Einnahmequelle des Staates. Spätestens 2016 waren bereits eine Reihe von Sektoren, darunter der Bausektor, von der Flaute erfasst. Deutsche Geschäftsmöglichkeiten sind im Zuge des Wachstumseinbruchs deutlich dezimiert. Allerdings sehen die meisten in Nigeria aktiven Unternehmen die mittelfristige Zukunft optimistisch.

    • Trade
    • Märkte
    • Nigeria
    • (6)
  • 20.06.2017

    Produktmärkte in Nigeria (Juni 2017)

    Abuja (GTAI) - Die Wirtschaftskrise in Nigeria führt in vielen Branchen zu einem Einbruch der Geschäfte. Im Ölsektor, dem Gesundheitsbereich sowie den verschiedenen Infrastrukturbereichen wurden die Aktivitäten heruntergefahren. Deutlich besser ist die Situation in Sektoren, die auf den Konsum setzen. Hierzu zählen die Landwirtschaft sowie die Nahrungsmittel- oder auch die Kosmetikindustrie. Fast 190 Mio. Einwohner bilden einen der größten und zudem unterversorgtesten Märkte weltweit.

    • Trade
    • Märkte
    • Nigeria
    • (3)
  • 29.05.2017

    Afrikanische Länder treiben Kommerzialisierung der Landwirtschaft voran

    Bonn (GTAI) - Der Ausbau der Nahrungsmittelindustrie schreitet in Afrika weiter fort. In allen Teilen des Kontinents entstehen neue Fabriken und effizientere Maschinen kommen zum Einsatz. Sehr gute Ernteerträge unter anderem in Marokko und Südafrika dürften sich positiv auf den Absatz von Landtechnik auswirken. Der Export verarbeiteter landwirtschaftlicher Produkte in die Nachbarländer und nach Europa steht bei vielen Ländern ebenso im Fokus wie die Reduzierung der Lebensmitteleinfuhren.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • Tunesien
    • Marokko
    • Algerien
    • Nigeria
    • Kamerun
    • Senegal
    • Zentralafrikanische Republik
    • Äthiopien
    • Kenia
    • Uganda
    • Angola
    • Mosambik
    • Südafrika
    • Sambia
    • (4)
Treffer: 64
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen