Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branchencheck | Belarus

Maschinenbau

Der stark exportorientierte belarussische Maschinenbau profitiert von der Erholung der Weltwirtschaft.

Von Fabian Nemitz | Kiew

Der Maschinenbau konnte den Ausstoß in den ersten elf Monaten 2021 real um 15,4 Prozent steigern. Die Exporte von Investitionsgütern legten im Zeitraum von Januar bis Oktober 2021 nominal um 32,3 Prozent auf 3,3 Milliarden US-Dollar (US$) zu.

Die weiteren Aussichten hängen stark von der Entwicklung der Nachfrage in Russland ab. Dort hat sich der Wettbewerbsdruck in den letzten Jahren deutlich erhöht. Die Firmen richten ihren Blick auf neue Absatzmärkte in Schwellenländern.

Der Lkw-Bauer MAZ und der Hersteller von Großmuldenkippern BelAZ stehen auf der Sanktionsliste der Europäischen Union (EU). Beide Unternehmen machen nur wenig Umsatz in der EU, bezogen bislang aber Vorprodukte von dort. BelAZ investiert in den Bau einer Ringwalzanlage. Investitionspläne verfolgt auch der Landtechnikhersteller MTZ.


Dieser Inhalt gehört zu

Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.