Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branchencheck | Mongolei

Maschinenbau

Das Gros der Ausrüstungen wird von Bergbauunternehmen nachgefragt. Ausländische Anbieter beherrschen den Markt.

Von Jan Triebel | Ulan Bator

Die wieder anziehenden Bruttoanlageinvestitionen sorgen für eine steigende Nachfrage nach Maschinen und Fahrzeugen. Die Mongolei ist bei Erzeugnissen des Maschinenbaus fast vollständig von Importen abhängig. Im Jahr 2020 waren die Einfuhren entsprechender Ausrüstungen mit einem Minus von nominal rund 20 Prozent überdurchschnittlich stark eingebrochen. Mittlerweile zeichnet sich eine spürbare Erholung ab: Zwischen Januar und Mai 2021 wurden gut 40 Prozent mehr Maschinen und Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum importiert. Wichtige Impulse liefern zahlreiche Bergbauprojekte.

Dieser Inhalt gehört zu

nach oben
Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.