Suche

31.07.2019

Der Bauboom für moderne Bürogebäude hält in Polen an

Im Mittelpunkt steht die Hauptstadt / Von Beatrice Repetzki

Warschau (GTAI) - Die Nachfrage nach Büros ist weiter ungebrochen. Moderne Büroflächen entstehen insbesondere in Warschau und sind schnell vermietet. Auch in Krakau und Breslau wird rege gebaut.

Im Frühjahr 2019 befanden sich in Polen über 1,6 Millionen Quadratmeter (qm) Bürofläche im Bau. Fast die Hälfte davon (760.000 qm) entfielen laut der Immobilienfirma Axi Immo auf die Hauptstadt Warschau, die ohnehin als Schreibtisch der Nation gilt. Dahinter rangieren die Standorte Krakow (Krakau) und Wroclaw (Breslau) mit jeweils über 200.000 qm Neubaufläche.

Nachdem in Warschau im 1. Quartal 2019 lediglich drei Objekte mit insgesamt 20.000 qm übergeben worden waren, soll dort die fertiggestellte Bürofläche bis Jahresende auf 240.000 qm steigen. Die Nachfrage nach Büros ist ungebrochen und interessierte Mieter sollten rechtzeitig mit der Suche beginnen. Die Immobilienfirma Nuvalu rät sogar zu einer Vorlaufzeit von anderthalb Jahren. Nach Schätzungen der Immobilienfirma Savills werden 2019 landesweit 60 moderne Bürohäuser übergeben.

Ausgewählte Projekte im polnischen Bürogebäudemarkt
Vorhaben, Ort Geplante Bürofläche
Business Garden Wroclaw II, Wroclaw 76.800 qm
Mennica Legacy Tower, Warschau 62.200 qm
Bürohaus Neon (viertes und letztes Gebäude im Bürokomplex Alchemia), Gdansk 36.000
Nowy Rynek A&B, Poznan 34.800 qm
Tischnera Office, Krakow 31.300 qm
Brama Miasta B, Lodz 25.500 qm
Chmielna 89 "Piramida", Warschau 24.600 qm
Wola Retro, Warschau 24.500 qm
Varso I und II, Warschau k.A.

Quellen: Recherchen von Germany Trade & Invest; Schätzungen der polnischen Immobilienfirma Savills

Im Frühjahr 2019 betrug der Bestand an modernen Büroflächen in Polen insgesamt etwas über 10,5 Millionen qm. Davon befand sich mit 5,5 Millionen qm gut die Hälfte in der Hauptstadt. Besonders gefragt sind Warschaus Innenstadtlagen. Im zentralen Geschäftsviertel der Hauptstadt sind laut Savills monatliche Mieten in Höhe von 21 bis 25,50 Euro pro qm üblich.

Fast die Hälfte der zurzeit im Bau befindlichen Büroflächen in den innerstädtischen Geschäftszentren waren laut Axi Immo im 1. Quartal 2019 bereits vermietet, beziehungsweise es waren entsprechende Absichtserklärungen unterzeichnet. Schneller und günstiger finden Mieter Büroflächen, die weiter entfernt von der Innenstadt liegen. In Randlagen, zum Beispiel im Stadtteil Sluzewiec östlich des Warschauer Flughafens, schwanken die Monatsmieten zwischen 13 Euro und 14,75 Euro pro qm.

Viele Büroflächen werden in Warschau ab 2020 fertig

Trotz des umfangreichen Bestands an Büroflächen ist die Nachfrage nach neuen Büros in der Hauptstadt rege. Jedoch müssen sich Interessenten noch etwas gedulden. Die meisten der derzeit realisierten Neubauvorhaben werden erst 2020 und 2021 übergeben. Die noch im Bau befindlichen Objekte Browary Warszawskie K und Lixa A sind laut Nuvalu Polska bereits vollständig vermietet. Die Flächen in den Bürohäusern Widok Towers und Lixa B werden dagegen erst noch auf den Markt gebracht.

Der Mehrzweck-Komplex The Warsaw Hub im Warschauer Stadtteil Wola wird laut dem verantwortlichen belgischen Immobilienentwickler Ghelamco im 1. Quartal 2020 bezugsfertig sein. Ghelamco hatte 2016 bereits den Warsaw Spire Tower mit 49 Stockwerken und einer Gesamtnutzfläche von etwa 71.600 qm fertiggestellt, den nun die österreichische Immofinanz AG für 386 Millionen Euro erwirbt.

Übergaben großer Büro- und Geschäftshäuser sind auch für 2022 geplant. So wird der Baukonzern Porr nach eigenen Angaben in Warschau einen 155 Meter hohen Büroturm mit 40 Stockwerken sowie ein Geschäftsgebäude mit zehn Etagen mit der Bezeichnung Skysawa bauen. Der Wert des Auftrags beläuft sich auf 75,6 Millionen Euro. Dem Konsortium unter Leitung von Porr gehören auch das polnische Unternehmen TKT Engineering und die polnische Tochtergesellschaft der österreichischen Elin an. Die Bruttogrundfläche der Büros und Geschäfte beträgt rund 40.000 qm. Sie sollen im 2. Quartal 2022 fertig gestellt werden.

Rege Bautätigkeit in Krakow und Wroclaw

Nicht nur die Hauptstadt, sondern auch andere Großstädte erhalten weitere moderne Büroflächen. Laut Axi Immo kamen allein im 1. Quartal 2019 insgesamt über 120.000 qm hinzu, vor allem in Krakow und Poznan mit je rund 50.000 qm. Allein in Krakow soll sich die Fläche bis Ende 2019 um etwa 190.000 Quadratmeter vergrößern, zumal dort im Laufe des Jahres 17 von insgesamt 24 neuen Objekten übergeben werden.

In Wroclaw - nach Warschau zweitgrößter Bürostandort - sollen gegen Ende 2019/Anfang 2020 weitere rund 200.000 qm Bürofläche fertig gestellt werden. Die Projekte Sky Tower mit etwa 30.000 qm und Carbon Tower mit 19.000 qm werden demnächst übergeben. In Krakow wird der Unity Tower mit 41.000 qm fertig. Sowohl Wroclaw als auch Krakow verfügen bereits über mehr als 1 Million qm Büroflächen, die Dreistadt Gdansk-Sopot-Gdynia (Danzig-Zoppot-Gdingen) dagegen erst über knapp 800.000 qm.

Die Mietpreise sind in den regionalen Städten deutlich niedriger als in Warschau. Laut Savills schwanken sie für moderne Gebäude zwischen monatlich 10 Euro pro qmin Lublin und 15 Euro pro qm in Krakow und Wroclaw. In der Dreistadt liegen sie bei 12,50 bis 14,75 Euro, in Katowice (Kattowitz) bei 13 bis 14,50 Euro, in Poznan bei 12,50 bis 14,50 Euro und in Lodz bei 12 bis 13,50 Euro. Die Miethöhe richtet sich unter anderem nach dem Stockwerk, der Größe der gemieteten Fläche und der Dauer des Mietvertrages.

Die modernen Neubauten erhalten in der Regel Umweltzertifikate. Die Warschauer Gebäude Trinity Park II und III wurden umbenannt in Innova Work Station und Signum Work Station. Dort sollen ökologische Lösungen eingeführt werden wie Luftreinigungsvorrichtungen an den Rezeptionen. Vor den Gebäuden sind Ladestationen für Elektroautos und eine Ausleihstation für Fahrräder des städtischen Betreibers Veturilo geplant.

Weitere Informationen zu Polen finden Sie unter http://www.gtai.de/Polen

Dieser Artikel ist relevant für:

Polen Gewerbebau, Immobilienmarkt

Funktionen

Kontakt

Fabian Möpert

‎+49 30 200099209

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche