Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Saale-Elster Talbrücke | Saale-Elster Viaduct in Germany Saale-Elster Talbrücke | Saale-Elster Viaduct in Germany | © Luca Abbiento

Event Deutschland Strukturwandel

Robotik & Automatisierungstechnik Inbound-Delegationsreise mit japanischen Unternehmen

Robot Valley Saxony: Auf dem Weg zu Europas führendem Robotik-Cluster

Im Rahmen des Programms zur Internationalisierung der Regionen im Strukturwandel (ISW), führt GTAI in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Sachsen, eine Inbound-Delegationsreise für japanische Unternehmen, mit dem Branchenschwerpunkt Robotik & Automatisierungstechnik, nach Sachsen durch.

Termin: 11.09.2022 - 16.09.2022 Ort: Dresden, Leipzig, Chemnitz, Deutschland

Der Robotikstandort Sachsen mit seinem einzigartigen Ökosystem aus Software-, Mechatronik- und Halbleiterindustrie bietet ein ideales Umfeld für eine abwechslungsreiche Durchführungswoche. Auf dem Programm stehen neben dem Besuch von verschiedenen Unternehmen Dresdens auch ein Tagesausflug nach Chemnitz, der ganz im Zeichen der Forschung steht und Einblick in die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie in der Region gibt.

Im Zuge eines Besuchs des Robotics Festivals 2022 in Leipzig bietet sich die Gelegenheit, die gesammelte Vielfalt der Unternehmerlandschaft auf einer Veranstaltung persönlich zu treffen und im Rahmen einer Kooperationsbörse bei individuell organisierten Unternehmensgesprächen erste Kontakte zu knüpfen und bestehende Kooperationen auszubauen.

Das Ziel der Delegationsreise ist es, die japanischen Unternehmensvertreter mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft aus Sachsen zu verknüpfen, umso Grundlagen für zukünftige Kooperationen zu schaffen. Des Weiteren wird der Robotikstandort Sachsen in all seinen Facetten kennengelernt.

Information zur GTAI Inbound-Delegationsreise

Die Inbound-Delegationsreise ist ein Format des ISW-Programms und lädt eine ausländische Delegation von 8-12 Unternehmen, aus einer bestimmten Fokusbranche, in eine deutsche Region ein. Hierbei lernt die Delegation das Ökosystem der Fokusbranche im Detail kennen und kann eigene Anknüpfungspunkte in der deutschen Region eruieren. Das Programm beinhaltet neben einer Netzwerkveranstaltung und zahlreichen Besichtigungen von regionalen Unternehmen, Forschungs-und Entwicklungseinrichtungen sowie Netzwerken und Clustern auch gezielte B2B-Termine mit lokalen Wirtschaftsakteuren.

Ziel ist neben der konkreten Anwerbung von Investitionen durch die Delegation, die Vernetzung zwischen deutschen und ausländischen Unternehmen und Organisationen voranzutreiben und somit internationale Geschäftsbeziehungen zu stärken. Initiiert werden die Inbound-Delegationsreisen durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Bundesländer, die im Jahresrhythmus Projektvorschläge für das ISW-Programm einreichen können.
 

Partnerlogos Inbound-Delegationsreise: GTAI | Germany Works | Wirtschaftsförderung Sachsen Partnerlogos Inbound-Delegationsreise: GTAI | Germany Works | Wirtschaftsförderung Sachsen | © GTAI | Wirtschaftsförderung Sachsen

  

nach oben

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.