Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branchen | Belgien | Solarenergie

Branchenstruktur

In Belgien gibt es eine Reihe von kleinen oder mittelständischen Firmen für die Herstellung von Fotovoltaiktechnik.

Von Torsten Pauly | Berlin

Cluster und Forschungseinrichtungen vorhanden

Die Produzenten sind oft bei Elektronik- oder IKT-Komponenten stark. Darüber hinaus existieren viele, oftmals lokale Betriebe für die Montage und Wartung von Fotovoltaikanlagen.

Die Branche arbeitet auch in regionalen Clustern zusammen. Zum einen existiert in Lüttich das Cluster TWeeD, das vor allem wallonische und Brüsseler, aber auch einige flämische Mitglieder zählt. Zum anderen gibt es das Cluster Flux50, das sich primär an Unternehmen in Flandern und Brüssel richtet. In beiden Clustern engagieren sich nicht nur Produzenten, sondern auch Forschungseinrichtungen und Verbände wie Agoria, der verschiedene Technologiesparten von der Elektronik- und IKT- bis hin zur Kfz- und Maschinenbauindustrie umfasst. Darüber hinaus sind Fotovoltaikhersteller oft auch in den Verbänden für erneuerbare Energien Edora, Ode und Energy Commune aktiv.

International renommiert ist die Einrichtung EnergyVille, die eine Forschungskooperation mehrerer Institutionen darstellt. Hierzu zählen die Universitäten in Leuven und Hasselt und die interdisziplinären Institute VITO und imec. Imec selbst ist auf Nano- und digitale Technologien spezialisiert und auch bei einigen Fotovoltaiksegmenten weltweit mit führend. Bei EnergyVille arbeiten etwa 400 Wissenschaftler. Neben Fotovoltaik erforscht EnergyVille unter anderem auch Energiespeicher und Steuerungsprozesse.

Dieser Inhalt gehört zu

nach oben
Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.