Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Wirtschaftsumfeld | Nigeria | Digitale Wirtschaft

Nigeria führt eNaira als offizielles Zahlungsmittel ein

Als erstes afrikanisches Land hat Nigeria eine digitale Zentralbankwährung eingeführt, den eNaira. 

Von Corinna Päffgen, Eleanor Mensah (GTAI-Ortskraft in Accra/Ghana) | Accra

Die auf der Blockchain-Technologie beruhende Digitalwährung soll den grenzüberschreitenden Handel vereinfachen und E-Commerce ankurbeln. Um den eNaira nutzen zu können ist eine Registrierung auf einer von der Zentralbank verwalteten digitalen Währungsplattform erforderlich. Das digitale Geld steht dann Privat- und Geschäftskunden über digitale Wallets (Geldbörsen) zur Verfügung, die auf Smartphones genutzt werden können. Ein Bankkonto ist für die Nutzung nicht erforderlich, womit nun auch die Bürger finanziell integriert werden, die über kein Konto verfügen.

Der eNaira macht damit Kryptowährungen Konkurrenz, deren Nutzung für Banken und Finanzinstitute seit Februar 2021 in Nigeria untersagt wurde.

nach oben
Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.