Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Wirtschaftsumfeld | Rumänien | Zahlungsverhalten

Zahlungsverkehr

Rumänien ist Mitglied im europäischen Zahlungsverkehrsraum. Im Handel wird überwiegend bar bezahlt.

Von Dominik Vorhölter | Bonn

Zu den üblichen Zahlungsmethoden in Rumänien gehören Banküberweisungen des Euro-Zahlungsverkehrsraumes, auch SEPA (Single Euro Payments Area) genannt. Die meisten rumänischen Banken nutzen das SEPA-Standardverfahren, das auch in Deutschland angewandt wird. Bei Zahlungen über den SEPA-Raum hinaus nutzen die rumänischen Banken SWIFT-Nachrichten.

Im Handel sind bargeldlose Zahlmethoden im Trend

Im Online-Handel ist die Rechnung per Nachname die beliebteste Zahlungsmethode. Viele Unternehmen akzeptieren aber vermehrt Kartenzahlungen. Ebenso nutzen immer mehr Handelsunternehmen kontaktlose Zahlmethoden wie QR-Codes oder E-Wallets. Unter den Karten ist Visa der beliebteste Anbieter in Rumänien. Dies geht aus einer Umfrage des Zahlungsdienstleisters Auka hervor. Die lokale Währung, der Rumänische Lei ist stabil. Analysten rechnen für das Jahr 2021 mit einem Euro-Kurs zwischen mindestens 4,87 Lei und maximal 4,89 Lei.

Dieser Inhalt gehört zu

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.