Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)

Die länderspezifischen Umsetzungshilfen zur Risikoanalyse sind ein gemeinsames Unterstützungsangebot zum Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz von Germany Trade & Invest, dem Auswärtigen Amt (AA) und der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK).

Länderauswahl

Die hier zur Verfügung gestellten Länderberichte unterstützen Unternehmen bei der Ermittlung menschenrechtlicher Risiken in der Lieferkette und bieten länderspezifische Informationen zu gesetzlichen Grundlagen, Präventions- und Abhilfemaßnahmen im Sinne des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG).

Übersicht der im LkSG genannten Übereinkommen und Ratifizierungsstände

Das LkSG bezieht sich auf bestimmte internationale Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und der Umwelt. Diese bilden den allgemein anerkannten Referenzrahmen, der den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte entspricht. Die Karte stellt eine Auswahl an Ländern dar. Kriterien sind die Höhe des deutschen Importvolumens sowie der Informationsbedarf zur Umsetzung des LkSG. Die Länderauswahl ist nicht abschließend.

Rechtsinformationen zu Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Die nachfolgenden Beiträge widmen sich den im Rahmen des LkSG relevanten Themen: Arbeitssicherheit- und Arbeitsschutzrecht, Lieferketten und Beschaffung sowie Umweltschutzrecht.

  1. 13.06.2024 Ausländisches Wirtschaftsrecht
    Gesetze in Pakistan
  2. 12.06.2024 Ausländisches Wirtschaftsrecht
    Gesetze in der VR China
  3. 11.06.2024 Ausländisches Wirtschaftsrecht
    Gesetze in Serbien
Zu allen Beiträgen

Feedback
Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.