Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Die Digital Hub Initiative

Zwölf Hubs – Ein digitales Ökosystem

Die Digital Hub Initiative bringt Start-ups mit KMU, Großunternehmen, Investoren und Wissenschaft zusammen.

12 Hubs in ganz Deutschland, die jeweils die lokale Branchenspezialisierung widerspiegeln und Sektoren wie Logistik, Mobilität, InsurTech, FinTech und Smart Infrastructure abdecken, bilden die Digital Hub Initiative. Ziel ist es, Innovation und Wissenstransfer sowie Technologiekooperationen zu fördern und die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft zu beschleunigen.

Mit der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz stärkt Deutschland seine Position als weltweit führendes digitales Ökosystem und attraktiver Digitalstandort. Durch das Zusammenspiel des Know-hows etablierter Unternehmen mit innovativen Gründerideen und wissenschaftlicher Exzellenz, fördert die Digital Hub Initiative die Entstehung einer starken Innovationskultur und neuer digitaler Geschäftsmodelle.

Standorte aller 12 Digital Hubs auf einer Karte
Deutschlandweites Netzwerk der Digital Hub Initiative | © RCKT

Zwölf über ganz Deutschland verteilte Digital Hubs bilden ein starkes Netzwerk, das den Austausch von technologischer und wirtschaftlicher Expertise, Programmen und Ideen ermöglicht. An jedem Digital Hub kommen Startups, Unternehmen und Wissenschaft zusammen, um gemeinsam Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu finden. In konkreten Innovationsprogrammen werden für branchenrelevante Felder von Artificial Intelligence über New Mobility bis zu Smart Infrastructure neue Lösungen entwickelt.

Getrieben von technischer Exzellenz und ausgewiesener Marktkompetenz steht die Digital Hub Initiative für innovative Lösungen und solides Wirtschaftswachstum. Nationale und internationale Talente und Investoren werden eingeladen, mit ihren Geschäftsideen und Impulsen Teil dieser digitalen Erfolgsgeschichte zu werden.

Angebote für Start-ups, Unternehmen und Risikokapitalgeber

Start-up Finder

Der Start-up Finder bietet ​Zugang zu mehr als 700 Start-ups​ aus den Digital Hubs Deutschlands.

Program Finder

Accelerator, Corporate Innovation oder Co-working Spaces gesucht? Hier findest du die von der Initiative und dem jeweiligen Hub angebotenen Programme und so den Weg ins Netzwerk.

Expert Finder

Das Expertenfinder-Tool ermöglicht den Zugang zu Experten aus allen Branchen mit den notwendigen Fähigkeiten, um jede Herausforderung der Digitalisierung zu meistern.

Job Finder

Zutritt zum Netzwerk gesucht? Hier findest Du Jobs in Deutschlands Start-up-Szene.

Pitch Night

Während der jährlichen Pitch Night präsentieren sich innovative Start-ups der Initiative einer renommierten Jury aus Investoren und Gästen aus der Digitalszene.

Start-up Games

Während des Events pitchen 10 Start-ups ihre Geschäftsideen vor Investoren.

Start-up Card

Mit der Start-up Card können Start-ups die Coworking Spaces des Digital Hub deutschlandweit nutzen und erhalten Zugang zu Expertennetzwerken sowie exklusiven Netzwerkveranstaltungen.

Partnership Card 

Partnerunternehmen der Initiative können mit der Partnership Card exklusiven Zugang zu Workshops, Networking-Events und Co-Working-Spaces der verschiedenen Hubs erhalten.

Mittelstandsjourney

Die de-hub Journey bietet KMU spannende Einblicke in die Digital Hub Initiative und bietet eine Reihe konkreter Beteiligungsmöglichkeiten.

Link ’n’ Match

Maßgeschneiderte Unterstützung für KMU und Konzerne bei der Entwicklung und Skalierung digitaler Produkte und Geschäftsmodelle durch die Bündelung der verschiedenen Programme und Expertisen der Hubs.

Weltweite Sichtbarkeit und Vernetzung für Start-ups

Gemeinsamer Auftritt auf Auslandsmesse- und -konferenzen

Die Digital Hub Initiative organisiert regelmäßig internationale Events mit Gemeinschaftsständen und Side Events auf internationalen Leitmessen wie Web Summit, Slush, South by Southwest oder Viva Technology. De-hub Start-ups sind herzlich eingeladen, sich an einem gemeinsamen deutschen Auftritt zu beteiligen und auszustellen.

Web Summit 2022 Web Summit 2022 | © Hannes Schmidt Slush 2022 Slush 2022 | © Hannes Schmidt

Erfolgreiche Kooperationen zwischen Start-ups und Unternehmen

Die Digital Hub Initiative fördert Kooperationen zwischen Start-ups, etablierten Unternehmen und der Forschung, um Innovation und Digitalisierung in Deutschland voranzutreiben. In den letzten Jahren ist eine Vielzahl von Partnerschaften entstanden und viele davon gelten heute als Best Practices und Vorreiter in ihrer Branche. Erfahren Sie mehr über unsere Erfolgsgeschichten.

Wandelbots & Volkswagen

Wandelbots ist ein Spin-off der Technischen Universität Dresden und lernte VW über den Smart Systems Hub Dresden kennen. 2018 begannen sie ihre Zusammenarbeit an einem Mensch-Roboter-Projekt. Wandelbots hat bisher mehr als 30 Millionen Euro an Fördermitteln eingeworben und arbeitet nun auch mit Microsoft und Siemens zusammen. Die Kooperation mit VW markierte für Wandelbots einen Durchbruch bei Industriepartnerschaften.

R + V Insurance & Nect

Als erster Versicherer in Europa bietet R+V seinen Kunden die Möglichkeit, das digitale Kundenportal „Mein R&V“ mit dem Videoidentifikationsverfahren von Nect innerhalb weniger Minuten freizuschalten. Über das Portal können R+V-Kunden ihre Versicherungsverträge digital bearbeiten und verwalten und erhalten aktuelle Informationen zur Schadenbearbeitung. Das Selfie-Ident-Verfahren wurde von Nect in enger Zusammenarbeit mit R+V entwickelt. Die Kooperation entstand aus Gesprächen im InsurTech Cologne Hub.

Freque zieht Angel Investment an

Durch die von der Digital Hub Initiative ermöglichte Teilnahme an der SXSW 2022 verfolgte ein Angel Investor aus UK dem Pitch des Start-ups Freque im Deutschen Pavillon. Der Pitch des MediaTech Start-ups aus dem Digital Hub Potsdam stieß auf so viel Interesse, dass es im Nachgang zu einem vertieften Kontakt kam und schließlich sogar ein hohes Investment erfolgte.

CibusCell

CibusCell wird Projektpartner des MED Light Project  - ein Vorhaben zur Produktion und zum Export von grünem Wasserstoff in der MENA Region innerhalb eines internationalen Netzwerks. Das Projekt beinhaltet die Herstellung, den Transport und Verwendung grünen Wasserstoffs aus 2 Quellen: einer in Israel und einer in Spanien oder Portugal.

Beteiligt sind verschiedenste Partner aus Deutschland, der Türkei, Norwegen, Israel und Spanien. CibusCell ist im Bereich Control System und Advanced Analytics am Vorhaben tätig. Das Start-up kommt aus dem Digital Hub Mannheim/Ludwigshafen und die Teilnahme an der GITEX in Dubai konnte CibusCell dabei unterstützen, solch ein Projekt an Land ziehen.

Dieser Beitrag gehört zu:
nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.