Sie sind ein ausländisches Unternehmen, das in Deutschland investieren möchte?

Branchenbericht | Usbekistan | Kfz-Industrie

Usbekistans Automobilindustrie steht vor einem Umbruch

Ausländische Akteure drängen auf den Markt. Zulieferer werden privatisiert und Pläne für die E-Mobilität geschmiedet. Dafür fließen 1,2 Milliarden US-Dollar an Investitionen. 

Von Uwe Strohbach | Taschkent

Die usbekische Automobilbranche wird neu aufgestellt, um in Zukunft effektiver zu arbeiten. Zahlreiche Firmen kooperieren mit ausländischen Fahrzeugbauern und Investoren, um Kfz-Montagelinien auf- und auszubauen. Die Investitionen in die Kfz- und Zulieferindustrie summieren sich auf mehr als 1 Milliarde US-Dollar (US$).

Erste Vorbereitungen für Umstrukturierung laufen an

Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Armutsbekämpfung Usbekistans und das Büro für die Transformation der staatlichen Automobilgesellschaft O´zavtosanoat bereiten die Neuausrichtung der usbekischen Kfz-Branche hin zu einem marktgerechten Industriezweig vor. Sie werden dabei von ausländischen Spezialisten beraten. 

Geplant ist den Fahrzeugbau effizienter zu gestalten, die finanzielle Lage der Branche zu verbessern und die lokale Kfz-Zulieferindustrie auszubauen. Die Umstrukturierung erstreckt sich sowohl auf die Dachorganisation der usbekischen Kfz-Industrie (O´zavtosanoat), als auch auf ihr unterstehende Autobauer, Kfz-Teile-Hersteller und sonstigen Unternehmen.

Bild vergrößern

In einer ersten Projektphase ist vorgesehen, bis zu 40 staatliche Betriebe zu privatisieren. Hierzu zählen 23 Hersteller von Komplettierungs- und Ersatzteilen sowie mehr als ein Dutzend Unternehmen, die nicht zum Kerngeschäft von O´zavtosanoat gehören.

Produktion wird zunehmend nach Usbekistan verlagert

Im Stadtbezirk Bektemir der Landesmetropole Taschkent wurde im Jahr 2020 das Kooperationszentrum „Cooperation LAB“ gegründet. Dieses unterstützt die Zulieferindustrie dabei effektiver zu werden. Neben der Kfz-Industrie sollen auch andere Branchen hiervon profitieren.

Ausländische Unternehmen sind eingeladen, sich an der Lokalisierung zu beteiligen. Von den gegenwärtig 1.700 Komponenten, die O´zavtosanoat für mehr als 150 Millionen US$ jährlich importiert, sollen viele künftig im Inland gefertigt werden.

Zahlreiche Montage- und Ausbauprojekte werden umgesetzt

Im Zuge der Neuausrichtung ragen zwei Vorhaben hervor: die Umstellung der Produktion der Pkw-Schmiede UzAuto Motors auf neue Fahrzeugmodelle und die neue Produktionslinie für GM-Motoren. Die Motoren für die neuen UzAuto-Modelle auf Basis der Automobilplattform GEM (Global Emerging Market) von General Motors (GM) sollen im Unternehmen GM Power Train Uzbekistan vom Band laufen. In die beiden Vorhaben fließen mehr als 700 Millionen US$. 

Projekte in der Fahrzeugmontage

Projekt

Investition

(Mio. US$) 1)

Zeitraum der Realisierung

Auftraggeber/Investor

Umstellung der Pkw-Produktion von UzAuto Motors auf neue Modelle (190.000 Einheiten/Jahr)


534 (107)


2020 bis 2022

O´zavtosanoat AJ 

https://uzavtosanoat.uz

UzAuto Motors AJ

https://uzautomotors.com

Aufnahme der Montage von Pkw der Marken VW und Skoda, Freie Wirtschaftszone Jizzax

 über 100 

voraussichtlich ab 2022

Jizzakh Automobile Plant https://uzaavtosanoat.uz

(Partner: Volkswagen Group Rus/Russland, Tochter der Volkswagen AG, https://vwgroup.ru)

(Investitionsvereinbarung zwischen O´zavtosanoat und Volkswagen Group Rus in Vorbereitung)


Montage von Pkw der Marken Lada und Renault (100.000 Einheiten/Jahr), Freie Wirtschaftszone Jizzax

70 (33)

2021 bis 2022

ADM-Jizzax LLC (Roodell/Lada Uzbekistan) 2) http://lada.uz

Montage von Elektrofahrzeugen auf dem Gelände des Logistikzentrums Angren (Provinz Toshkent/Taschkent)  

50 (4)

2021 bis 2022

Vereinigung für elektrotechnische Industrie O´zeltexsanoat https://uzeltech.uz

Central Asia Motors Co. (Kontakt über Logistikzentrum Angren)

https://www.clangren.uz

Jianling Motors Co. Ltd. (China)

https://www.jmc.com.cn

Montage von kleinen Lkw, Transportern und Minivans (10.000 Einheiten/Jahr), Landkreis Denov (Provinz Surxondaryo/Surchandarja)

30

2021 bis 2022

Abbos Eco Agro (Partner: Beijing Automotive Group/BAIC Group Co., Ltd., China) http://www.baicgroup.com.cn



Ausbau der Lkw- und  Bus-Montage (10.000 Einheiten/Jahr) und Aufnahme der Produktion von Elektrobussen, Samarkand (Samarqand)

30 (4)

2020 bis 2022 (Elektrobusse: 2022)

Samavto MChJ

https://samauto.uz


Montage von preisgünstigen Elektrofahrzeugen (Phase 1: 2.000 Pkw/Jahr), Freie Wirtschaftszone Qo´qon/Kokand

30

2020 bis 2022

Joint Venture Shaffof omadli sanoat 

http://www.shms.uz

(Partner: Silk Road Company, China)

Montage von Pkw, SUV,  Nutzfahrzeugen und Kleinbussen der Marken Dongfeng/T5L und Changan/LCV (27.000 Einheiten/Jahr), Freie Wirtschaftszone Jizzax

16 (FDI: 11)

2021 bis Ende 2023 (Inbetriebnahme der Fabrik)

Auto Motors Asia LLC (Partner: Dongfeng Motor Industry Imp. & Exp. Co, Ltd., Hebei Changan Automobile Co., Ltd., beide China)

http://dfmg.com.cn


Montage von Pick-ups, kleinen Lkw, SUV,   Elektromobilen und Traktoren unter anderem der chinesischen Marke Oshan/Changan (12.000 Einheiten/Jahr, Phase 1), Freie Wirtschaftszone Navoiy

12 (6)

2020 bis 2021

Navoi Motors (Partner: Parsalpine Managment GmbH, Österreich) 

Kontakt über Freizone Navoiy

https://www.feznavoi.uz


Ausbau der Lkw-Montage von 3.000 auf 6.000 Einheiten im Unternehmen MAN Auto Uzbekistan (Uz Truck and Bus Motors, in Kooperation mit Sinotruk, International Investment Limited, China)

12

2020 bis 2022

Uz Truck and Bus Motors/UZTBM

http://man.uz


Montage von Nutzfahrzeugen (3.000 Einheiten/Jahr; Phase 1), Freie Wirtschaftszone Namangan

11

2020 bis 2021

Hyundai Motors Uz Namangan (Partner: Hyundai Motors, Evergreen Motors, beide Südkorea)

http://namfez.uz



Montage von kleinen Nutzfahrzeugen (3.000 Einheiten/Jahr), Landkreis To`raqo´rgon (Provinz Namangan)

10 (8)

2020 bis 2021

Manas Avto-sanoat (Partner: Manas Savunma A.S., Türkei)

http://www.manassavunma.com.tr


Montage von kleinen Lkw/Transportern der chinesischen Marke Changan, Nennlast von 1,0 bis 1,5 t (1.800 Einheiten/Jahr, Phase 1), Freie Wirtschaftszone Namangan

6 (4)

2020 bis 2021

Namangan Changan Motors (Partner: Mustafa Rent a Car L.L.C und privater Unternehmer, VAE)

Kontakt über Freizone Namangan

http://namfez.uz



1) Angaben in Klammern: geplante Investitionen im Jahr 2021, 2) ADM-Jizzakh montiert seit 2020 Pkw der Marke KIA (zunächst 25.000 Pkw/Jahr, später 100.000 Pkw/Jahr)Quelle: Recherchen von Germany Trade and Invest

Mit weiteren 300 Millionen US$ wollen in- und ausländische Investoren neue Kfz-Montagelinien errichten. Außerdem ist geplant, die Zulieferindustrie auszubauen, den Maschinen- und Ausrüstungspark von UzAuto Motors zu erneuern und ein Logistikzentrum für die Fahrzeugbranche zu eröffnen.

Projekte in der Kfz-Zulieferindustrie, Logistik und im Anlagenneu- und ausbau

Projekt

Investition (Mio. US$) *)

Zeitraum der Realisierung

Auftraggeber / Investor

Aufnahme der Produktion von Motoren für neue Fahrzeugmodelle (190.000 Einheiten/Jahr), Zangioata (Provinz Toshkent/mzTaschkent)

190 (13)

2021 bis 2023

GM Powertrain Uzbekistan

https://umpt.uz


Modernisierung von Maschinen, Ausrüstungen und Geräten im Unternehmen UzAuto Motors, Asaka, (Provinz Andischan)

50 (5)

2020 bis 2023

UzAuto Motors

https://uzavtosanoat.uz


Auf- und Ausbau eines Logistikzentrums für den Pkw-Absatz im Unternehmen Uzlogistic, Freie Wirtschaftszone Angren

50 (4)

2020 bis 2022

Uzlogistics MChJ

https://uzavtosanoat.uz


Produktion von Stanzteilen (30.000 t/Jahr), Pitnak (Provinz Choresm)

38 (11)

2020 bis 2022

O´zavtosanoat AJ https://uzavtosanoat.uz

Errichtung einer Gießerei, vorwiegend für den Bedarf der Kfz-Industrie (12.000 t/Jahr), Asaka (Provinz Andischan)

35

2020 bis 2023

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

Produktion von Aluminiumgussscheiben  (200.000 Stück/Jahr)

8

Projekt in Vorbereitung,  Partnersuche

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

Produktion von Gusseisenteilen (10.000 t/Jahr)

k.A.

Projekt in Vorbereitung, Partnersuche

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

Produktion von Lenkrädern für neue Pkw-Modelle (190.000 Stück/Jahr)

k.A.

Projekt in Vorbereitung, Partnersuche 

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

Produktion von Luken und Panoramadächern

k.A.

Projekt in Vorbereitung, Partnersuche

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

Produktion von extrudierten Gummidichtungen für neue Pkw-Modelle (190.000 Sets/Jahr)

k.A.

Projekt in Vorbereitung, Partnersuche 

O´zavtosanoat AJ

https://uzavtosanoat.uz

1) Angaben in Klammern: geplante Investitionen im Jahr 2021Quelle: Recherchen von Germany Trade and Invest

Autokonzern ebnet den Weg für die elektromobile Zukunft

Die Automobilgesellschaft O´zavtosanoat hegt Pläne, ihre komplette Produktion auf Elektrofahrzeuge umzustellen. Die ersten Schritte hierfür sind in einer Präsidialverordnung vom 29. Dezember 2020 festgeschrieben.

O´zavtosanaoat wurde damit beauftragt, ein Konzept für die Wende zur Elektromobilität zu skizzieren. Darin sollen die Produktionsziele (erwartete Stückzahlen nach Fahrzeugtypen), der Zeitrahmen für die Umstellung und Finanzierungsquellen genannt werden. Mittelfristig ist vorgesehen, jährlich 50.000 bis 60.000 Elektro-Pkw für Verbraucher mit kleinem Budget zu produzieren.

Kfz-Industrie steht für 14 Prozent des verarbeitenden Gewerbes

Der Fahrzeugbau hat sich in den letzten Jahren zu einer tragenden Säule der Industrieproduktion Usbekistans entwickelt. Er umfasst vier traditionelle Unternehmen:

  • Autoschmiede UzAuto Motors, Asaka/Choresm,
  • japanisch-usbekische Montagefabrik für Busse und Lkw SamAuto, Samarkand,
  • deutsch-usbekisch-chinesisches Joint Venture für die Montage von Nutzfahrzeugen und Stadtbussen MAN Auto-Uzbekistan/UZTBM, Samarkand,
  • Hersteller von Anhängern, Auflieger und Spezialfahrzeugen UzAuto Trailer, Taschkent.
Entwicklung der Fahrzeugindustrie Usbekistans - Produktion und Exporte

Kennziffer

2017

2018

2019

2020

Pkw (in Einheiten)

140.247

200.667

271.108

280.080

Lkw (in Einheiten)

3.743

4.237

5.320

4.163

Busse (in Einheiten)

1.007

949

1.534

642

Auflieger und Anhänger (in Einheiten)

1.113

641

1.345

600 *)

Kfz-Motoren (in Einheiten)

123.600

158.700

200.600

222.400

Exporte von O´zavtosanoat (Mio. US$)

k.A.

58,7

183,0

219,9

*SchätzungQuelle: Staatliches Statistikkomitee der Republik Usbekistan

Die Produktion der Kfz-Branche machte in den Jahren 2018 bis 2020 im Schnitt 14 Prozent des verarbeitenden Gewerbes Usbekistans aus. Darüber hinaus zählt die Pkw-Schmiede UzAuto Motors zu den Top 20 Steuerzahlern des Landes (entrichtete Steuern: 480 Millionen US$) und ist einer der größten Einkäufer von Waren und Dienstleistungen. Lokale Hersteller von Baugruppen und Komponenten belieferten das Pkw-Montagewerk 2020 mit Waren im Wert von 795 Millionen US$.

Seit 2020 montiert UzAuto Motors in Kooperation mit dem kasachischen Fahrzeugbauer SaryarkaAvtoProm in Kostanai (Qostanai) Wagen der Marke Chevrolet. Zunächst sollen dort jährlich 26.000, in naher Zukunft dann bis zu 100.000 Autos vom Band rollen.  

Dachorganisation hilft ausländischen Firmen beim Markteinstieg

Unter dem Dach der staatlichen Automobilgesellschaft O´zavtosanoat sind nicht nur die traditionellen Autobauer und Zulieferer vereint, sondern auch die vielen Newcomer auf dem Markt. Sie ist der Hauptansprechpartner für ausländische Unternehmen, die Geschäfte in der usbekischen Kfz-Industrie anstreben.

Mehrere Produktionsstätten für die Montage von Fahrzeugen ausländischer Marken befinden sich schon im Aufbau. Gut 200 Unternehmen stehen als Zulieferer bereit.

nach oben
Feedback

Anmeldung

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite mit Ihren Zugangsdaten an. Sollten Sie noch kein Benutzerkonto haben, so gelangen Sie über den Button "Neuen Account erstellen" zur kostenlosen Registrierung.